Waldorf weltweit

Sinnesreifung in der Wiesenklasse

Von  Maria Schäfer, Lidwine Engelaer, Juli 2019

Bei der Johannes-Schule, einer staatlich anerkannten Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe, klopfen immer mehr Kinder an, die Unruhe und Angst in sich tragen. Kinder, die nicht gruppenfähig, nicht bindungsfähig und traumatisiert sind. Da entschied sich die Schule für einen neuen Weg und gründete die »Wiesenklasse« für Quereinsteiger der 1. bis 5. Klasse. Die Lehrerinnen, pädagogischen Fachkräfte und Integrationshelfer betreuen die Kinder den ganzen Vormittag intensiv. Oft brauchen sie eine Eins-zu-eins-Betreuung, manchmal sind sogar zwei Erwachsene notwendig. [mehr]

Waldorf weltweit

Kann’s Waldorf besser?

Von  Fabian Warislohner, Juli 2019

Podiumsdiskussion »Herausforderung Erziehung« in München. [mehr]

Waldorf weltweit

Alexander Strakosch – der Waldorfingenieur

Von  Tomás Zdrazil, Juli 2019

Als im Frühjahr 1920 absehbar war, dass eine Gruppe von Achtklässlern nicht in die neunte Klasse aufsteigt, sondern einen Übergang in die praktische Arbeit sucht, schlug Rudolf Steiner für diese Schüler die Einrichtung einer sogenannten Fortbildungsschule vor: »Da müsste man vor allem aufs Praktische und aufs Künstlerische gehen. Denen müssten Begriffe beigebracht werden vom Leben, von der Landwirtschaft, dem Gewerbe, der Industrie, dem Handel. Geschäftsaufsätze und Buchhaltung sollten da gemacht werden, und im Künstlerischen Bildnerisches, Musikalisches und Literatur. Das würde die Aufgabe werden von Herrn Strakosch. Das Leben muss als eine Schule betrachtet werden. Man kann ihnen immer wieder sagen, dass sie von nun ab durch das Leben erzogen werden.« [mehr]

Waldorf weltweit

Faust – das Festival

Von  Ute Hallaschka, Juni 2019

Vor fünf Jahren feierte es Premiere – nun fand es zum zweiten Mal statt: das Faust-Festival an der Waldorfschule Ismaning. Die Kontinuität einer Idee – in Zeiten rasender Prozessorabläufe alles andere als selbstverständlich. [mehr]

Waldorf weltweit

Sie sind gefragt

Juni 2019

Online-Befragung zur MünDig-Studie startet im Sommer 2019. [mehr]

Waldorf weltweit

Mit Waldorfschülern über Waldorfschule reden

Von  Julia Selg, Juni 2019

Ein neuer gemeinsamer Oberstufentag für die Region Freiburg. [mehr]

Waldorf weltweit

Reise nach Kaliningrad

Von  Ekaterina Koneva, Juni 2019

In diesem Schuljahr haben vierzehn Elftklässler und ein Zehntklässler aus der Freien Waldorfschule Heidelberg an einer projektorientierten Begegnung mit dem Hansa-Schiff-Lyzeum in Kaliningrad teilgenommen. Kaliningrad liegt an der Ostsee und grenzt an Polen und Litauen.  [mehr]

Waldorf weltweit

Karl Schubert – der erste Heilpädagoge

Von  Tomás Zdrazil, Juni 2019

Anfang 1920 erreichte Emil Molt ein besonderes Be­werbungsschreiben. Der Sprachwissenschaftler Dr. Karl Schubert aus Wien fragte an, »ob ich in dem Betriebe der unter Ihrer Leitung stehenden Fabrik eine Beschäftigung als Hand-­ oder geistiger Arbeiter finden kann …«  [mehr]

Waldorf weltweit

Ach, das sind alle?! Orchesterarbeit an der Freien Waldorfschule Ludwigsburg

Von  Reinhard Steidl, Mai 2019

Wer weiß schon wirklich, woher die Ideen stammen, die neu und ungewöhnlich sind? Unerprobte Modelle – solche mit absehbaren Hindernissen vor der Umsetzung, die sich aber doch ihren Weg suchen? Jedenfalls fanden wir an unserer Schule einige Antworten, die sich ihren Weg in die Wirklichkeit bahnten. [mehr]

Waldorf weltweit

Das Künstler-Ehepaar Elisabeth und Paul Baumann

Von  Tomás Zdražil, Mai 2019

Neben den acht Klassenlehrern lud Rudolf Steiner bei der Schulgründung auch vier Fachlehrer zur Mitarbeit ein. [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 368

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen