Standpunkt

Frohe Nachricht

Von  Henning Kullak-Ublick, Mai 2018

Es kommt vor – selten, aber nicht nie –, dass ich mich über einen Artikel in der Erziehungskunst richtig ärgere. Dazu gehörte ein Interview mit Daniele Ganser, das 2016 erschien, kurz nachdem ich die Waldorfschulen aus gegebenem Anlass davor gewarnt hatte, »irgendwelche Verschwörungstheoretiker« einzuladen und stattdessen für einen fundierten Gesellschaftskundeunterricht warb.  [mehr]

Forum

Rudolf Steiner warnte vor elektromagnetischen Feldern

Von  Helmut Breunig, Mai 2018

Rudolf Steiner hat sich des Öfteren zu den Folgen der Elektrizität für den Menschen geäußert. Vor allem im »Landwirtschaftlichen Kurs« von 1924 finden sich im letzten Vortrag vom 16. Juni interessante Hinweise hierzu.  [mehr]

Kolumne

Es gibt keine gute Prägung

Von  Henning Köhler, Mai 2018

Lange herrschte die Auffassung vor, der Mensch werde in den ersten Lebensjahren irreversibel geprägt. Doch »Prägung« ist ein unglücklicher Begriff.  [mehr]

Serie

Ich erzähle Dir von der Menschheit

Von  Wolfgang Held, Mai 2018

Günther Boss unterrichtet Geschichte an der Rudolf Steiner Schule München-Daglfing. [mehr]

Standpunkt

Auf dem Prüfstand

Von  Henning Kullak-Ublick, April 2018

Mitte Februar veröffentlichte die »Neue Zürcher Zeitung« ein Interview mit dem Tübinger Medien­wissenschaftler Bernhard Pörksen. Er bescheinigt unserer Gesellschaft, dass sie sich aufgrund der uneingeschränkten Zugänglichkeit und andauernden Verfügbarkeit der Medien atmosphärisch in einem Zustand fortwährender Erregung und Skandalisierung befinde und sich zu einer »Empörungsdemokratie« entwickle.  [mehr]

Forum

Halb geht nicht

April 2018

Dem Waldorflehrer stehen heute »andere« Kinder und auch »andere« Eltern gegenüber als noch zu meiner Schulzeit in den 1980ern.  [mehr]

Leserbriefe

Keine Spielerei

Von  Georg Klemp, April 2018

Leserbrief zu »Nerfs nerven. Eltern und Kinder im Kampf« von Svenja Hoyer und Wolfgang Nieke, Erziehungskunst, Dezember 2017 [mehr]

Kolumne

Spielen lassen

Von  Henning Köhler, April 2018

Bestünde ein ernsthaftes Interesse daran, dass aus der Schule lebenskluge und kreative junge Menschen mit Führungsqualitäten hervorgehen, müsste man gründlich umdenken. Zum Beispiel wären dann Spitzenwerte im PISA-Ranking eher von Nachteil. Hingegen könnten sich Eltern und Lehrer über unaufmerksame Schüler freuen. Besonders über solche, die keinerlei Anstalten machen, etwas anderes zu tun, als zu spielen. Das ist mein Ernst.  [mehr]

Serie

Immer mit Augenzwinkern

Von  Wolfgang Held, April 2018

Ein Porträt über Till von Grotthuss, Klassenlehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell. [mehr]

Leserbriefe

Rückwärtsgewandter Blick

Von  Ines Schneider, März 2018

Immer wieder sehr gerne lese ich die Zeitschrift mit zumeist vielen interessanten Beiträgen. Zum Glück sind Artikel wie der von Dr. Katja Lehwalder die Ausnahme und aus meiner Sicht versehen mit einem einseitigen, rückwärtsgewandten Blick. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 539

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen