Ehemaliger Waldorfschüler gewinnt amerikanischen Buchpreis

November 2012

William Alexander, ehemaliger Schüler der Kimberton Waldorf School in Pennsylvania, gewinnt mit seiner Erzählung »Goblin Secrets« den nationalen Buchpreis der USA in der Kategorie Jugendbücher.

Sein Buch spielt in einer Fantasiewelt, die von Hexen, maskierten Schauspielern und Gnomen bevölkert ist und handelt von einem Jungen, der sich auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern macht.

Gary Schmidt, der Vorsitzende der Vergabekommission meinte, »Goblin Secrets« sei eines jener wenigen Bücher, das auch noch in fünfzig Jahren gelesen werde.

Alexander unterrichtet kreatives Schreiben am Minneapolis College of Art and Design. Bevor er den Buchpreis gewann, veröffentlichte er nur einige Kurzgeschichten in wenig bekannten Literaturzeitschriften. Er studierte unter anderem Ethnologie. In seinem Buch rankt er, ähnlich wie Tolkien, eine ganze Mythologie um den Jungen auf der Suche nach seinen Eltern.

Das Buch wendet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren und wurde schon mit C. S. Lewis »Chroniken von Narnia« und den ersten Bänden des Harry-Potter-Zyklus verglichen. Alexander hofft, dass sich auch erwachsene Leser für sein Buch finden. Es ist bei Margaret K. McElderry Books erschienen.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Ukrainische Auszeichnung für M. Michael Zech

M. Michael Zech wurde von der Nationalen Akademie für pädagogische Wissenschaften in Kiew die Uschinski-Medaille verliehen.  [mehr]

Haiti: Waldorfschule »École du village« von Hurrikan zerstört

Es war die Zeit, zu welcher normalerweise die Sonne aufgeht, als der Hurrikan »Matthew« am Morgen des vorletzten Dienstag mit all seiner... [mehr]

Michaela Glöckler übergibt den Stab

Nach 28 Jahren Sektionsleitung wurde das Lebenswerk von Michaela Glöckler auf der Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion anlässlich ihrer... [mehr]

Schweizer Jugend Eurythmie Festival 2016

90 Schülerinnen und Schüler aus fünf schweizer und einer italienischen Steiner Schule arbeiten derzeit schulübergreifend an dem von Henrik Ibsen 1867... [mehr]

Jetzt anmelden zum 22. WOW-Day

»Waldorf One World-Day, das ist so, als ob die Welt für alle wäre. Ohne Unterschiede.« So beschreibt eine Schülerin des Colégio Micael in São Paulo... [mehr]

Ausblick auf die Agrarkultur der Zukunft

Demeter International: Mitgliederversammlung in Finnland verabschiedet Leitmotiv für zukünftige Arbeit. [mehr]

Norwegen: Waldorflehrerin öffentlich geehrt

Alljährlich verleiht der norwegische Mathematik-Rat den Holmboe-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Mathematikunterrichts.  [mehr]

Für 150 Franken zum Faust am Goetheanum

Damit ein Besuch der Neuinszenierung von Goethes »Faust 1 und 2« (ungekürzt) nicht an den Finanzen scheitert, ermöglichen Stiftungen, den Preis für... [mehr]

Freie Waldorflehrerausbildung in Dornach

Seit August 2015 gibt es in der Schweiz neben der etablierten Akademie für anthroposophische Pädagogik eine zweite Möglichkeit, Waldorflehrer zu... [mehr]

Leidenschaftliche Bewunderung für die Arbeit Rudolf Steiners

Nach Zwischenlandungen in Deutschland, Kroatien, Österreich, Ägypten und Großbritannien ist die Rudolf Steiner Friedenstaube von London nach Genf... [mehr]

Treffer 31 bis 40 von 149

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen