Ein eurythmiepädagogisches Ausbildungsprojekt geht zu Ende

Von Redaktion, Mai 2021

16 Jahre gab es die schulpraktische Qualifikation Eurythmielehrer Bachelor of Dance/Eurythmy in Education als einjährige internationale Zusatzausbildung für ausgebildete Eurythmisten. Das Pädagogische Jahr der Academie voor Eurythmie in Den Haag, die Norddeutsche Eurythmielehrer-Ausbildung und der sechswöchige Berufsvorbereitungskurs der Eurythmie-Ausbildung in Witten trugen diese Ausbildung zum Bachelor ersten Grades gemeinsam.

Die Academie voor Eurythmie in Den Haag war seit 1981 als bis dahin einzige Eurythmie-Ausbildung berechtigt, einen europäisch anerkannten Bachelor ersten Grades für die Tätigkeit in der Pädagogik zu verleihen. Der Bund der Freien Waldorfschulen unterstützte das Projekt von Beginn an finanziell – eine deutsch-niederländische Zusammenarbeit! 2004 begann der BA unter dem Dach der Academie in Den Haag und musste 2013 mit der niederländischen Eurythmieausbildung an die University of Applied Sciences in Leiden umsiedeln. Über all die Jahre hatte der BA Teilnehmer aus dem gesamten Europäischen Raum und kam so vielen 100 Studenten zugute.

Inzwischen sind zwei Masterausbildungen (Stuttgart und Alfter) für Eurythmie in der Pädagogik entstanden. Dadurch wurde der Erwerb einer staatlich anerkannten, eurythmiepädagogischen Qualifikation für eine gesetzlich verankerte Unterrichtsgenehmigung im deutsch- und englischsprachigen sowie asiatischen Raum möglich.

Der Rückgang der Teilnehmerzahlen, zusammen mit den sich abzeichnenden weniger flexiblen Strukturen innerhalb der in Leiden angesiedelten niederländischen Eurythmieausbildung legt nahe, aus geistiger Verantwortung für den Anfangsimpuls das 2004 Begonnene aus freiem Entschluss zu beenden, im Sinne von Ingeborg Bachmanns Ausspruch:

»Aufhören ist eine Stärke, nicht eine Schwäche.«

Diesen Entschluss wollen wir mit den vielen Menschen, die das Projekt über all die Jahre möglich gemacht haben, festlich abrunden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll mit in den bestehenden Ausbildungen tätigen Kollegen, ehemaligen Absolventen der Bachelor-Jahrgänge und den Kollegen des bisherigen BA-Kollegiums in einem Symposion versucht werden, beim Abschließen des Gewordenen den Blick für Künftiges zu öffnen.

»When one door is closed, many others may open«!

Wir sind gespannt, welche Türen sich für Entwicklungs- und Verwandlungsimpulse in Kunst und Pädagogik durch das Gespräch mit den dann anwesenden Menschen öffnen können.

Helga Daniel (Den Haag) und Gabriele Ruhnau (Witten) im Namen des BA-Kollegiums.

Nähere Informationen zum Symposion, dessen genauer Zeitpunkt Ende August noch nicht feststeht, sind bei Helga Daniel per Email zu erfragen: helga.daniel(at)posteo.de.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

»Freunde der Erziehungskunst«: Letzter Einsatz im Gaza-Streifen

Am 2. Februar bricht ein notfallpädagogisches Team der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. zum vorerst letzten zweiwöchigen Einsatz in... [mehr]

anthromedia.net in neuem Gewand

Pünktlich zum angekündigten Termin präsentiert sich anthromedia.net mit einem neuen Erscheinungsbild als umfangreiche und zuverlässige... [mehr]

Salzburg: Herzwerk – Akademie für Entwicklung gegründet

Es gibt ein neues Fortbildungs- und Beratungsinstitut in Salzburg: Herzwerk – Akademie für Entwicklung. Geleitet wird die Akademie von Eva-Maria... [mehr]

Nordamerikanische Waldorfschulen erhalten Preis für ihre Umwelterziehung

Der Bund der nordamerikanischen Waldorfschulen erhält den Preis »Grüne Schule« der Captain Planet Stiftung für herausragende Leistungen in der... [mehr]

Ehemaliger Waldorfschüler gewinnt amerikanischen Buchpreis

William Alexander, ehemaliger Schüler der Kimberton Waldorf School in Pennsylvania, gewinnt mit seiner Erzählung »Goblin Secrets« den nationalen... [mehr]

SEKEM: Ernährung der Welt durch Bio-Landbau ist möglich

Zum internationalen Welternährungstag gibt SEKEM die Unterzeichnung einer Erklärung zur Saatgutfreiheit bekannt. Saatgut ist die Quelle des Lebens... [mehr]

Camphillgemeinschaft in Nordirland gewinnt britischen Preis für erneuerbare Energien

Die Glencraig Camphill Gemeinschaft in Nordirland ist für ihre vorbildhafte Arbeit im Bereich der erneuerbaren Energien mit dem siebten jährlich... [mehr]

A Window into The Santa Fe Waldorf School

Santa Fe is the oldest capital city in the United States. This high desert landscape is home to a number of cultural, healing, and spiritual centers... [mehr]

Ägypten: SEKEM-Schule sucht Lehrer

Der ägyptische Staat hat trotz Geldmangel Lehrern ein attraktives Angebot gemacht, indem er Stellen mit Beamtenstatus ausschrieb. Die SEKEM-Schule... [mehr]

Treffen des ECSWE in Dnjepropetrowsk

Vom 4. bis 6. Mai 2012 fand in Dnjepropetrowsk, Ukraine, das Treffen des European Council for Steiner Waldorf Education (ECSWE) statt. Der ECSWE... [mehr]

Treffer 71 bis 80 von 153

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen