Schwedische Waldorflehrerausbildung kämpft ums Überleben

Juni 2012

Vor dem Stockholmer Königspalast fand Anfang Juni eine Demonstration für den Erhalt der Waldorflehrerausbildung in Schweden statt.

Eingang für den König, Stockholm

Zwischen 2002 und 2008 wurde die schwedische Waldorflehrerausbildung in Zusammenarbeit zwischen dem Waldorf Universitätskolleg und dem Stockholmer Institut für Erziehung, einem universitären Kolleg durchgeführt. 2008 kam die staatliche Unterstützung der Ausbildung im Zuge allgemeiner Kürzungen zu einem abprupten Ende. Als das Stockholmer Institut 2008 in die Universität dieser Stadt integriert wurde, entschied der Fakultätsrat, die frühere Kooperation zu beenden. Als Grund wurde angegeben, den Ausbildungskursen des Waldorfinstituts mangle es an akademischem Methodenbewusstsein.

Die Kurse, so bemängelte der Fakultätsrat, schlössen keine Subjekttheorie ein, und was sie als solche präsentierten, fuße nicht auf wissenschaftlicher Grundlage. Außerdem werde in der Ausbildung zu viel nichtwissenschaftliche Literatur verwendet.

Das Waldorfkolleg versuchte seither ohne Erfolg, eine Kooperation mit einer anderen schwedischen Universität aufzubauen. Sollte es keine andere wirtschaftliche Unterstützung finden, wird es seine Arbeit einstellen müssen. Das Kolleg bemüht sich um eine Finanzierung über die 35 schwedischen Waldorfschulen. Sollte dieser Versuch scheitern, wären Studenten der Waldorfpädagogik gezwungen, ins Ausland zu gehen, um die nötigen staatlichen Prüfungen abzulegen.

Die nächste Möglichkeit läge in Norwegen, wo es den Waldorfschulen gelungen ist, eine Rudolf Steiner Hochschule aufzubauen. (ra/Sune Nordwall)

Rudolf Steiner Hochschule Oslo

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Ukrainische Auszeichnung für M. Michael Zech

M. Michael Zech wurde von der Nationalen Akademie für pädagogische Wissenschaften in Kiew die Uschinski-Medaille verliehen.  [mehr]

Haiti: Waldorfschule »École du village« von Hurrikan zerstört

Es war die Zeit, zu welcher normalerweise die Sonne aufgeht, als der Hurrikan »Matthew« am Morgen des vorletzten Dienstag mit all seiner... [mehr]

Michaela Glöckler übergibt den Stab

Nach 28 Jahren Sektionsleitung wurde das Lebenswerk von Michaela Glöckler auf der Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion anlässlich ihrer... [mehr]

Schweizer Jugend Eurythmie Festival 2016

90 Schülerinnen und Schüler aus fünf schweizer und einer italienischen Steiner Schule arbeiten derzeit schulübergreifend an dem von Henrik Ibsen 1867... [mehr]

Jetzt anmelden zum 22. WOW-Day

»Waldorf One World-Day, das ist so, als ob die Welt für alle wäre. Ohne Unterschiede.« So beschreibt eine Schülerin des Colégio Micael in São Paulo... [mehr]

Ausblick auf die Agrarkultur der Zukunft

Demeter International: Mitgliederversammlung in Finnland verabschiedet Leitmotiv für zukünftige Arbeit. [mehr]

Norwegen: Waldorflehrerin öffentlich geehrt

Alljährlich verleiht der norwegische Mathematik-Rat den Holmboe-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Mathematikunterrichts.  [mehr]

Für 150 Franken zum Faust am Goetheanum

Damit ein Besuch der Neuinszenierung von Goethes »Faust 1 und 2« (ungekürzt) nicht an den Finanzen scheitert, ermöglichen Stiftungen, den Preis für... [mehr]

Freie Waldorflehrerausbildung in Dornach

Seit August 2015 gibt es in der Schweiz neben der etablierten Akademie für anthroposophische Pädagogik eine zweite Möglichkeit, Waldorflehrer zu... [mehr]

Leidenschaftliche Bewunderung für die Arbeit Rudolf Steiners

Nach Zwischenlandungen in Deutschland, Kroatien, Österreich, Ägypten und Großbritannien ist die Rudolf Steiner Friedenstaube von London nach Genf... [mehr]

Treffer 31 bis 40 von 149

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen