The Waldorf Institute: ein neuer Ausbildungkurs in England

Von Sven Saar, Juli 2022

Seit September 2021 leiten Sven Saar und Alan Swindell das neue Seminar in Ringwood, Südengland. Es ist der größte und erfolgreichste Kurs für angehende Waldorflehrer:innen auf der Insel.

In Großbritannien sind alle Ausbildungskurse auf Teilzeitbasis und müssen von den Studierenden selbst finanziert werden. Hier gibt es eine lange Tradition: Vor allem der Kurs am “Emerson College” und das “London Waldorf Seminar” sind wegen ihrer internationalen Ausrichtung weltweit bekannt geworden. Das Emerson College wurde bereits Anfang des Jahrhunderts vom West of England Steiner Teacher Training (WESTT) abgelöst, aus dem Londoner Kurs im Rudolf Steiner House graduieren in diesem Juli die letzten Student:innen. Beide Seminare sind nun geschlossen.

Das Waldorf Institute will, auf den Schultern dieser beiden Riesen stehend, ein neuer Anfang sein, und ein anthroposophisch fundierter, zeitgemäßer Weg aus der Krise für die britischen Waldorfschulen: moderne Waldorflehrer:innen müssen nicht nur die Grundlagen kennen, sondern auch kritisch und selbstbewusst mit Traditionen umgehen können, um im besten Sinne innovativ zu werden. Auch brauchen sie Resilienz und hohe professionelle Standards, um den prüfenden Blicken der Inspektor:innen standzuhalten und ihren Schulen das Überleben und eine gesunde wirtschaftliche Zukunft zu ermöglichen. Moderne Studierende wollen sich neu orientieren, sich informieren und weiterbilden, dabei aber auch aktive Mitgestalter:innen des Prozesses sein: Erziehungskünstler:innen in der Erwachsenenbildung.

Ein hoher Anspruch, dem das Waldorf Institute nicht zuletzt durch seine internationale Vernetzung und dogmenfreie Lehrpläne gerecht werden will: Seine erfahrenen Tutor:innen bieten regelmäßig Online- Kurse in Asien an, und mentorieren neue und etablierte Schulen in vielen Ländern.

Mehr auf der Webseite: www.waldorfinstitute.uk

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Staatliche Inspektionen stürzen englische Waldorfschulen in die Krise

Drei englische Waldorfschulen sind nach harter Kritik der Schulaufsicht Ofsted von einem neuen Träger übernommen worden. Die anderen müssen zügig ihr... [mehr]

Ein neues Menschenrecht? Das bedingungslose Grundeinkommen (bGE)

Der BIEN-Kongress (Basic Income Earth Network), der alljährlich in immer neuen Ländern rund um die Welt stattfindet, ging dieses Jahr im August in... [mehr]

Erste Hilfe für die Seele

Notfallpädagogischer Einsatz nach der Katastrophe durch Zyklon Idai in Südostafrika. [mehr]

Goodbye Michael House School. Die zweite englische Waldorfschule schließt

Die zweitälteste englische Waldorfschule, im Herzen des Landes zwischen Derby und Nottingham gelegen, wird zum Schuljahresende den Betrieb... [mehr]

Hungriges Feuer. Notfallpädagogischer Einsatz in Südafrika

Vergangenen Freitag haben Flächenbrände weite Teile des Geländes der Camphill Farm Community und Camphill School Hermanus in Südafrika zerstört. Farm... [mehr]

25 Jahre Lakota Waldorfschule

Die Lakota Waldorfschule im Indianerreservat Pine Ridge in South Dakota wurde 1993 von Bob und Isabel Stadnick gegründet. Nun will sie weiter wachsen... [mehr]

Hilfe nach dem Tsunami

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners leisten Notfallpädagogik im indonesischen Katastrophengebiet. [mehr]

World Goetheanum Forum – ein neuer Geist findet seine Form

Als vor zwei Jahren die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft zu einer großen Tagung ans Goetheanum in Dornach einlud, um einen neuen Impuls zu... [mehr]

Biodynamische Fakultät in Kairo eröffnet

Die Heliopolis Universität für nachhaltige Entwicklung (HU) eröffnet die erste Fakultät für biologische Landwirtschaft in Ägypten. Zum nächsten... [mehr]

Waldorflehrerseminar São Paulo wird Universität

Seit 40 Jahren gibt es das Lehrerseminar in São Paolo, in dem viele Waldorflehrerinnen und -lehrer Brasiliens (manchmal auch anderer Länder... [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 158

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen