The Waldorf Institute: ein neuer Ausbildungkurs in England

Von Sven Saar, Juli 2022

Seit September 2021 leiten Sven Saar und Alan Swindell das neue Seminar in Ringwood, Südengland. Es ist der größte und erfolgreichste Kurs für angehende Waldorflehrer:innen auf der Insel.

In Großbritannien sind alle Ausbildungskurse auf Teilzeitbasis und müssen von den Studierenden selbst finanziert werden. Hier gibt es eine lange Tradition: Vor allem der Kurs am “Emerson College” und das “London Waldorf Seminar” sind wegen ihrer internationalen Ausrichtung weltweit bekannt geworden. Das Emerson College wurde bereits Anfang des Jahrhunderts vom West of England Steiner Teacher Training (WESTT) abgelöst, aus dem Londoner Kurs im Rudolf Steiner House graduieren in diesem Juli die letzten Student:innen. Beide Seminare sind nun geschlossen.

Das Waldorf Institute will, auf den Schultern dieser beiden Riesen stehend, ein neuer Anfang sein, und ein anthroposophisch fundierter, zeitgemäßer Weg aus der Krise für die britischen Waldorfschulen: moderne Waldorflehrer:innen müssen nicht nur die Grundlagen kennen, sondern auch kritisch und selbstbewusst mit Traditionen umgehen können, um im besten Sinne innovativ zu werden. Auch brauchen sie Resilienz und hohe professionelle Standards, um den prüfenden Blicken der Inspektor:innen standzuhalten und ihren Schulen das Überleben und eine gesunde wirtschaftliche Zukunft zu ermöglichen. Moderne Studierende wollen sich neu orientieren, sich informieren und weiterbilden, dabei aber auch aktive Mitgestalter:innen des Prozesses sein: Erziehungskünstler:innen in der Erwachsenenbildung.

Ein hoher Anspruch, dem das Waldorf Institute nicht zuletzt durch seine internationale Vernetzung und dogmenfreie Lehrpläne gerecht werden will: Seine erfahrenen Tutor:innen bieten regelmäßig Online- Kurse in Asien an, und mentorieren neue und etablierte Schulen in vielen Ländern.

Mehr auf der Webseite: www.waldorfinstitute.uk

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Erste Waldorfschule in Griechenland

Nach elf Jahren Vorbereitungszeit wird im September 2017 die erste Waldorfschule Griechenlands in Athen eröffnet.  [mehr]

Schweiz: Die Kasse zahlt

In der Schweiz werden Leistungen der Komplementärmedizin aufgrund eines Volksentscheides ab 1. August 2017 von den Krankenkassen übernommen. [mehr]

Gemeinwohl-Bank entsteht in Österreich

Eine »Bank für Gemeinwohl« soll in Österreich aus der Zivilgesellschaft heraus entstehen. Ihr Ziel ist es Geld von einem Faktor der Macht und der... [mehr]

Unternehmer rettet Rudolf-Steiner-Schule St. Gallen

Jörg Sennheiser, Aufsichtsratsvorsitzender des gleichnamigen Hannoveraner Familienunternehmens Sennheiser, des Weltmarktführers für Highend-Mikrofone... [mehr]

Ibrahim Abouleish gestorben

In den frühen Morgenstunden des 15. Juni überschritt Ibrahim Abouleish die Todesschwelle. Am 22. und 23. März hatten Freunde aus aller Welt zusammen... [mehr]

Pädagogische Sektion am Goetheanum unterstützt Petition »Nein zur digitalen Kita!«

Die Pädagogische Sektion am Goetheanum unterstützt die Petition »Nein zur digitalen Kita!«. Sie wurde im November von der Kinderärztin Michaela... [mehr]

Gegen Glyphosat, für Bienen

Warum ist Glyphosat besonders gefährlich für unsere Bienen? Es ist nicht nur weltweit das am meisten verkaufte Pestizid, es ist für die Bienenvölker... [mehr]

Internationale Schülertagung am Goetheanum

Vom 18. bis 22. April 2017 wird am Goetheanum die International Students’ Conference stattfinden, zu der 550 Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13.... [mehr]

Israelisch-deutsche Kooperation zur Waldorflehrerausbildung

Im Dezember haben das David-Yellin-Academic-College of Education in Israel und die Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn eine fünfjährige... [mehr]

Ukrainische Auszeichnung für M. Michael Zech

M. Michael Zech wurde von der Nationalen Akademie für pädagogische Wissenschaften in Kiew die Uschinski-Medaille verliehen.  [mehr]

Treffer 31 bis 40 von 158

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen