The Waldorf Institute: ein neuer Ausbildungkurs in England

Von Sven Saar, Juli 2022

Seit September 2021 leiten Sven Saar und Alan Swindell das neue Seminar in Ringwood, Südengland. Es ist der größte und erfolgreichste Kurs für angehende Waldorflehrer:innen auf der Insel.

In Großbritannien sind alle Ausbildungskurse auf Teilzeitbasis und müssen von den Studierenden selbst finanziert werden. Hier gibt es eine lange Tradition: Vor allem der Kurs am “Emerson College” und das “London Waldorf Seminar” sind wegen ihrer internationalen Ausrichtung weltweit bekannt geworden. Das Emerson College wurde bereits Anfang des Jahrhunderts vom West of England Steiner Teacher Training (WESTT) abgelöst, aus dem Londoner Kurs im Rudolf Steiner House graduieren in diesem Juli die letzten Student:innen. Beide Seminare sind nun geschlossen.

Das Waldorf Institute will, auf den Schultern dieser beiden Riesen stehend, ein neuer Anfang sein, und ein anthroposophisch fundierter, zeitgemäßer Weg aus der Krise für die britischen Waldorfschulen: moderne Waldorflehrer:innen müssen nicht nur die Grundlagen kennen, sondern auch kritisch und selbstbewusst mit Traditionen umgehen können, um im besten Sinne innovativ zu werden. Auch brauchen sie Resilienz und hohe professionelle Standards, um den prüfenden Blicken der Inspektor:innen standzuhalten und ihren Schulen das Überleben und eine gesunde wirtschaftliche Zukunft zu ermöglichen. Moderne Studierende wollen sich neu orientieren, sich informieren und weiterbilden, dabei aber auch aktive Mitgestalter:innen des Prozesses sein: Erziehungskünstler:innen in der Erwachsenenbildung.

Ein hoher Anspruch, dem das Waldorf Institute nicht zuletzt durch seine internationale Vernetzung und dogmenfreie Lehrpläne gerecht werden will: Seine erfahrenen Tutor:innen bieten regelmäßig Online- Kurse in Asien an, und mentorieren neue und etablierte Schulen in vielen Ländern.

Mehr auf der Webseite: www.waldorfinstitute.uk

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Haiti: Waldorfschule »École du village« von Hurrikan zerstört

Es war die Zeit, zu welcher normalerweise die Sonne aufgeht, als der Hurrikan »Matthew« am Morgen des vorletzten Dienstag mit all seiner... [mehr]

Michaela Glöckler übergibt den Stab

Nach 28 Jahren Sektionsleitung wurde das Lebenswerk von Michaela Glöckler auf der Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion anlässlich ihrer... [mehr]

Schweizer Jugend Eurythmie Festival 2016

90 Schülerinnen und Schüler aus fünf schweizer und einer italienischen Steiner Schule arbeiten derzeit schulübergreifend an dem von Henrik Ibsen 1867... [mehr]

Jetzt anmelden zum 22. WOW-Day

»Waldorf One World-Day, das ist so, als ob die Welt für alle wäre. Ohne Unterschiede.« So beschreibt eine Schülerin des Colégio Micael in São Paulo... [mehr]

Ausblick auf die Agrarkultur der Zukunft

Demeter International: Mitgliederversammlung in Finnland verabschiedet Leitmotiv für zukünftige Arbeit. [mehr]

Norwegen: Waldorflehrerin öffentlich geehrt

Alljährlich verleiht der norwegische Mathematik-Rat den Holmboe-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Mathematikunterrichts.  [mehr]

Für 150 Franken zum Faust am Goetheanum

Damit ein Besuch der Neuinszenierung von Goethes »Faust 1 und 2« (ungekürzt) nicht an den Finanzen scheitert, ermöglichen Stiftungen, den Preis für... [mehr]

Freie Waldorflehrerausbildung in Dornach

Seit August 2015 gibt es in der Schweiz neben der etablierten Akademie für anthroposophische Pädagogik eine zweite Möglichkeit, Waldorflehrer zu... [mehr]

Leidenschaftliche Bewunderung für die Arbeit Rudolf Steiners

Nach Zwischenlandungen in Deutschland, Kroatien, Österreich, Ägypten und Großbritannien ist die Rudolf Steiner Friedenstaube von London nach Genf... [mehr]

Wittener Studierende engagieren sich in Jordanien

Initiative »Al Salam« hilft Flüchtlingen nahe der Krisenherde. [mehr]

Treffer 41 bis 50 von 158

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen