Waldorf-Mythen widerlegt

Von Lorenzo Ravagli, Januar 2011

Sieben Mythen über Waldorfschüler und Waldorfschulen haben zwei Sozialwissenschaftler aus Brasilien widerlegt. Ihre Studie wurde im Research Bulletin der nordamerikanischen Waldorfbewegung veröffentlicht.

Die beiden Sozialwissenschaftler Wanda Ribeiro und Juan Pablo de Jesus Pereira befragten zwischen 2003 und 2006 ehemalige Waldorfschüler und -schülerinnen in Sao Paulo. Die Untersuchung resultierte in der Widerlegung sieben populärer Mythen.

1. Mythos: Waldorfschüler scheitern an den Aufnahmeprüfungen brasilianischer Universitäten. – 100% der Waldorfschüler, die an solchen Prüfungen teilnahmen, haben sie bestanden.

2. Mythos: Waldorfschüler werden nicht von führenden Universitäten aufgenommen. – 68% der Waldorfschüler wurden von führenden Unis aufgenommen.

3. Mythos: Waldorfschüler scheitern während des Studiums. – 92% der Waldorfstudenten machten einen Universitätsabschluss.

4. Mythos: Die meisten Waldorfschüler werden Künstler. – Nur 12% der befragten Ehemaligen hatten eine künstlerische Laufbahn eingeschlagen.

5. Mythos: Die Waldorfschule bereitet nicht ausreichend auf den Arbeitsmarkt vor. – 99% der Ehemaligen sind im Berufsleben aktiv.

6. Mythos: Die Waldorfschule bereitet nicht genügend auf die Wettbewerbsgesellschaft vor. – 84% der Befragten hatten keinerlei Probleme mit Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt.

7. Mythos: Waldorfschulen vermitteln eine religiöse Erziehung. – 100% der Befragten hatten keinerlei religiöse Indoktrination erlebt.

Die Studie kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.

Die Website des Research Institute for Waldorf Education.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Waldorflehrerseminar São Paulo wird Universität

Seit 40 Jahren gibt es das Lehrerseminar in São Paolo, in dem viele Waldorflehrerinnen und -lehrer Brasiliens (manchmal auch anderer Länder... [mehr]

Augsburger Waldorfschüler in Marokko. 10 Jahre Kulturaustausch

Vor zehn Jahren gab es die erste Begegnung zwischen der Freien Waldorfschule Augsburg und dem Lycée Al Farabi in Had Kourt in Marokko. Seitdem haben... [mehr]

EU-Petition für Humane Bildung

Wirtschaft und Politik treiben mit hoher Geschwindigkeit die digitale Transformation der Gesellschaft voran. Das geschieht an Schulen unter dem... [mehr]

Hilfe in kenianischen Flüchtlingslagern

Nur hundert Kilometer von der Grenze zum Südsudan entfernt liegen die Flüchtlingslager Kakuma und Kalobeyei. Hundertausende Menschen leben hier. Sie... [mehr]

Mbagathi Rudolf Steiner Schule in Kenia kämpft ums Überleben

Die Mbagathi Rudolf Steiner Schule ist durch den Rückgang von Sponsorengeldern in finanziellen Schwierigkeiten. Sie hat jetzt einen Hilferuf... [mehr]

Australien stoppt Erstattung für Homöopathie

Das Gesundheitsministerium in Australien stoppt die Kostenübernahme für 17 alternative Behandlungsmethoden, darunter Homöopathie, Yoga, Tai-Chi und... [mehr]

SEKEM feiert 40-jähriges Jubiläum

Am 2. November feierte die SEKEM Initiative in Ägypten ihr 40-jähriges Bestehen: 40 Jahre nachhaltige Entwicklung in der Wüste. Über 2000 Mitarbeiter... [mehr]

Britische Waldorfschule will drohende Schließung durch Reformen abwenden

Die Kings Langley Waldorfschule in Großbritannien soll von den Schulbehörden geschlossen werden aufgrund von Missständen in Schulpraxis und Leitung.... [mehr]

Hebet el-Nil in Luxor wird Community School

Obwohl es in Ägypten eine Schulpflicht gibt, geht nur etwa ein Drittel der Kinder in die Schule. Diejenigen, die doch in die Schule gehen, haben... [mehr]

Neue Waldorfschulen in Athen und Kiew

Nach über zwei Jahren intensiver Vorbereitungszeit ist es nun so weit: Griechenland bekommt seine erste Waldorfschule. Auch in der Ukraine gibt es... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 139

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen