Biodynamisch ist gut für das Grundwasser und den Magen

August 2017

Demeter meldet Positives von den gerade gemähten Feldern, obwohl die Ernte allgemein eher schlecht ausgefallen ist. Der Markt für biodynamisch gezüchtete Getreidesorten wächst. Die Bereitschaft von Bäuerinnen und Bauern, ihr Saatgut aus den derzeit 25 von Demeter zertifizierten neuen Sorten zu wählen, ist gestiegen.

Foto: © demeter.de

Diese gute Entwicklung geht einher mit dem Interesse der Bäcker, die im Einklang mit der Natur entwickelten Sorten für ihre Brote und Backwaren einzusetzen. So können Konsumenten etwa bekömmliches Brot aus Lichtkornroggen probieren oder beim verpackten Mehl auf die Spezialitäten aus der jahrzehntelangen Züchtungsarbeit schauen. 

»Bäckereien brauchen beste Mehlqualität. Ein hoher Anteil an Proteinen im Korn geht aber meist einher mit hoher Stickstoff-Düngung, die ja bekanntermaßen zur Belastung des Trinkwassers beiträgt«, stellt Demeter-Vorstandssprecher Alexander Gerber gesellschaftlich relevante Zusammenhänge her. Er freut sich deshalb umso mehr, dass die neuen Sorten verstärkt verwendet werden, weil sie ohne synthetische Düngung auf mittlerem Proteinniveau höchste Proteinqualität zeigen. Das belegen Untersuchungen des Forschungsrings für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise. »So wird die Arbeit der Züchter bestätigt, die aus der Praxis heraus ihre Sorten entwickeln und sie optimal auf die Bedingungen im biodynamischen Wirtschaften ausrichten.«

Bei Demeter sind Hybridsorten für den Getreideanbau konsequent ausgeschlossen. Neben den altbewährten Sorten stehen die biodynamisch entwickelten Neuzüchtungen, die etwa auf natürliche Resistenzen gegen Krankheiten oder Vitalkraftgehalt selektiert werden. Zum Demeter-Selbstverständnis gehört außerdem die Bevorzugung der regionalen Wirtschaftskette durch die direkte Zusammenarbeit von Bauer und Verarbeiter. Dank der Handwerkskunst der Bäcker kommen in Demeter-Brot und Brötchen weder chemische Backhilfsmittel noch Geschmacksverstärker, Enzyme, Emulgatoren oder Stabilisatoren zum Einsatz. Sie brauchen nur Getreide, Wasser, Salz und natürliche Triebmittel wie hauseigenen Sauerteig, Backferment oder Hefe – und natürlich Zeit, Handwerkskunst und Liebe um eine eindrucksvolle Palette schmackhafter und bekömmlicher Brote und Backwaren zu kreieren. Die Verarbeitung von fast vergessenem Getreide wie Einkorn und Emmer, Dinkel oder der biodynamisch gezüchteten Getreide bieten charakteristischen Genuss.

Quelle: demeter.de

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Literatur und Pandemie. Anregungen für den Literaturunterricht in Krisenzeiten

Als väterliches Erbe fand sich Boccacios »Il Decamerone« in Goethes Bibliothek. Er schätzte das Werk als wirksame Therapie zur Stärkung des... [mehr]

Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge zum »Masernschutzgesetz« ab, wird sich aber eingehend mit den Beschwerden befassen

Mit dem gestern veröffentlichten Beschluss vom 11. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die Eilanträge zweier Familien abgelehnt, die... [mehr]

Die Chance in der Krise

Die Freie Hochschule Stuttgart unterstützt die Schulen in Zeiten von Corona. [mehr]

Spielerisch in die Zukunft. Wie retten wir das Lebendige?

Mit dem Ziel, möglichst viele Leben in der Corona-Krise zu retten, riskiert man, dass das Lebendige untergeht. Ohne Zweifel: Jedes einzelne Leben ist... [mehr]

Idealistinnen lebten für Frieden und Freiheit. Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen« zu Gast in Schulen

Kurz vor der Schließung der Freien Waldorfschule Marburg wegen des Corona-Virus wurden noch Schautafeln der Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen«... [mehr]

(K)ein normaler Schultag. Hauptunterricht in Zeiten von Corona

Die Blote Vogel Schule sieht im morgendlichen Licht besonders schön aus. Die Front aus Glas reflektiert die Sonnenstrahlen und eine kleine Schar... [mehr]

Wollen wir das alles überhaupt?

In den verschiedenen Artikeln, die bisher auf der Website der Erziehungskunst erschienen sind, setzen sich die Autoren mit den Folgen des so... [mehr]

Zur Situation von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie 2020

Eine Gruppe von Pädagogen, Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin sowie Kindergarten- und Schulärzten beschäftigt sich mit der Frage, wie wir... [mehr]

Der Bund der Freien Waldorfschulen und die Medizinische Sektion am Goetheanum zur Covid-19-Pandemie

Covid-19 hat innerhalb eines Vierteljahres das öffentliche Leben auf der ganzen Welt verändert. Das betrifft das Bildungswesen von den Kindergärten... [mehr]

Eurythmie-Webinare und heileurythmische Reiseapotheke

Anlässlich des Shutdowns wegen der Corona-Krise bietet Eurythmy4you seit 23. März 2020 Online-Webinare mit Eurythmie zur Stärkung der... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1298

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen