Bund der Freien Waldorfschulen: Mehr Profil

März 2015

Lehrerbildung, Inklusion und Öffentlichkeitsarbeit standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS) am Wochenende in Minden/Westfalen.

Vertreter der Waldorfschulen aus ganz Deutschland sind vom 20.-22. März zu einer Delegierten- und Mitgliederversammlung des BdFWS nach Ostwestfalen angereist, Gastgeber war die Freie Waldorfschule Minden, deren Eltern, Mitarbeiter, Lehrer und Schüler die bundesweite Tagung mit viel ehrenamtlicher Arbeit ausgerichtet hatten.

Das oberste Beschlussorgan des BdFWS beriet auch über den Haushalt der Organisation für das Jahr 2015/16. Er beläuft sich insgesamt auf rund 14,4 Mio EUR.  Erstmals werden die Ausgaben für die Lehrerbildung, die den größten Einzelposten des Haushalts ausmachen, die 10 Mio. EUR-Grenze überschreiten. Sie fließen an die 11 Lehrerseminare und Hochschulen im BdFWS sowie an vier Ausbildungsstätten für Eurythmie.

Die Lehrerbildung wird von den Waldorfschulen gemeinschaftlich finanziert. Wie die Mittel in der Zukunft aufgebracht und verteilt werden sollen, war ein wichtiger und intensiver Beratungspunkt auf der Mitgliederversammlung, der zu dem Beschluss führte, bis November 2015 ein neues Finanzierungsmodell für die Lehrerbildung zu erarbeiten. Bereits jetzt wurde eine stärkere Koppelung der regionalen Beitragszahlungen an die Zahl der eingestellten Absolventen mit waldorfpädagogischer Ausbildung vereinbart, um Mittel für regionale Aus- und Weiterbildungsangebote in weniger gut versorgten Regionen zu generieren.

Gegenstand der Beratungen war auch ein Praxis-Forschungsprojekt zur Inklusion, das die Erfahrungen der einzelnen Schulen bündeln und einen Austausch aller beteiligten Akteure ermöglichen soll. Finanzielle Zuschüsse für das Projekt wurden mehrheitlich von den Mitgliedern gebilligt.

In der Öffentlichkeitsarbeit will der Bund der Freien Waldorfschulen zukünftig die Alleinstellungsmerkmale der Waldorfschulen, offensiver in die Diskussion tragen. Die Bedeutung einer pädagogischen Praxis, welche die geistig-seelische, physiologische und soziale Entwicklung jedes einzelnen Kindes gleichermaßen berücksichtigt, soll ebenso wie der globale Sozialimpuls der waldorfpädagogischen Bewegung und die Eltern-Lehrer-Trägerschaft stärker in den Vordergrund gerückt werden. Außerdem möchte der BdFWS durch verstärkte Aufklärung über das Berufsbild des Waldorflehrers mehr junge Menschen für diesen Beruf begeistern. An den deutschen Waldorfschulen sind derzeit jährlich 600 neue Lehrerstellen zu besetzen.

Auf der Mitgliederversammlung des Bundes der Freien Waldorfschulen, die zweimal jährlich an wechselnden Orten in Waldorfschulen stattfindet, fassen die Mitglieder des Vereins wichtige Beschlüsse für die deutsche Waldorfbewegung. U.a. wählt die Mitgliederversammlung den Vorstand und entscheidet über den Haushalt des BdFWS. Der Vorstand wurde im März 2014 neu gewählt.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Startschuss für einen weltweiten (Spenden-) Lauf am 9.9.2019

Im Rahmen unseres Kernprojekts »Lauf um die Welt« kommen am 9.9.2019 die Staffeln 1 und 2 bei einem Sternlauf auf dem Tempelhofer Feld in Berlin... [mehr]

Film: Waldorf global – Eine Schule geht um die Welt

Was haben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof und die Schauspielerin Sandra Bullock gemeinsam? Sie sind... [mehr]

Online-Petition zur Einführung der Schrift

Handschriftprobleme hindern immer mehr Schüler daran, in der Schule erfolgreich zu sein. Die Handschrift wird nicht mehr intensiv genug gelehrt und... [mehr]

Finanzielle Förderung für künftige Waldorflehrer

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn hat in Zusammenarbeit mit dem Bund der Freien Waldorfschulen eine Förderung für... [mehr]

Hamburg feiert am 13. September 100 Jahre Waldorfpädagogik

Im September 2019 feiert die erste Waldorfschule ihren 100. Geburtstag. Was als Bildungsangebot für Arbeiterkinder der Waldorf... [mehr]

100 Jahre Waldorf. Ein Fest in Frankfurt – ein Fest für Hessen – ein Fest für die ganze Welt

Mit einem rauschenden Fest haben die hessischen Waldorfeinrichtungen am 15. Juni in und vor der Alten Oper Frankfurt 100 Jahre Waldorfpädagogik... [mehr]

Faustepoche 2020 am Goetheanum für Schüler

Goethes FAUST ist immer noch das meist gespielte, bekannteste und rätselhafteste Drama deutscher Sprache: ein gewaltiges Wortgebirge, das Leser und... [mehr]

Konzerte Junge Waldorf Philharmonie

Dieses Jahr wird die Waldorfbewegung mit der Gründung der ersten Waldorfschule 1919 in Stuttgart 100 Jahre alt. Auch die Junge Waldorf Philharmonie... [mehr]

Drogenkonsum an Waldorfschulen

Ein Dresdner Waldorfschüler führt im Rahmen einer 12.-Klassarbeit eine Umfrage zum Drogenkonsum an Waldorfschulen durch. Sie richtet sich an Schüler... [mehr]

Für einen sachorientierten Blick auf Impfungen

Die Medizinische Sektion am Goetheanum und die Internationale Anthroposophische Ärztevereinigung halten fest: Anthroposophische Medizin vertritt... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1231

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen