Freie Waldorfschule Rendsburg stellt zum Sommer 2018 den Betrieb ein

April 2018

Die Freie Waldorfschule Rendsburg wird nun doch nicht über den Sommer 2018 hinaus fortgeführt. Das ist das Ergebnis ausführlicher Beratungen von Vorstand und Aufsichtsrat des im Dezember neu gegründeten Trägervereins, die in enger Abstimmung mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Schleswig-Holstein (LAG) und dem Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) am gestrigen Montag, 23. April 2018, stattgefunden haben.

Am Nachmittag des gleichen Tages wurde der Beschluss den übrigen schleswig-holsteinischen Schulen auf einer LAG-Mitgliederversammlung mitgeteilt, die Eltern der Schule waren am Abend zu einem Vereinsforum eingeladen. 

»Die ausschlaggebenden Gründe waren letztlich die zu geringe Schülerzahlen ab Sommer 2018, da in den Osterferien bereits Schülerinnen und Schüler für das kommende Schuljahr abgemeldet worden sind«, sagt der Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG), Thomas Felmy. Auch aus dem Kollegium heraus gab es aufgrund der Unsicherheit, wie es weitergehen würde, Veränderungswünsche. Dabei waren die Rahmenbedingungen für eine Sanierung zuletzt positiv.

Trotz Schließung wird ab Sommer aber kein Schüler auf der Straße stehen. Für Mittwoch, den 25. April 2018, sind bereits Vertreter der schleswig-holsteinischen Nachbar-Waldorfschulen nach Rendsburg eingeladen, um deren Kapazitätsgrenzen auszuloten, so dass schnell klar wird, wie viele Kinder weiterhin auf eine Waldorfschule gehen können. Am Donnerstag, dem 26. April 2018, wird die für Waldorfschulen zuständige Schulaufsichtsbeamte des Landes Schleswig-Holstein zu einem Informationselternabend in die Waldorfschule kommen, um den Eltern die Möglichkeiten der Beschulung an den Rendsburger Nachbarschulen zu erläutern.

»Wir bedauern sehr, dass es trotz außerordentlicher Anstrengungen durch das Kollegium, die Eltern, die Landesarbeitsgemeinschaft und die von anderen Schulen hinzugezogenen Experten nicht gelungen ist, ein gemeinsam getragenes Zukunftskonzept zu erarbeiten«, so Henning Kullak-Ublick, Vorstandssprecher des Bundes der Freien Waldorfschulen. »Die Waldorfschulen in Schleswig-Holstein haben der Rendsburger Schule sehr viel zu verdanken. Der BdFWS dankt allen, die sich um eine konstruktive Lösung bemüht haben«.

Bis zu den Sommerferien läuft der Schulbetrieb unverändert weiter. Der Rendsburger Waldorfkindergarten ist von dieser Situation nicht betroffen. Er wird in neuer Regie ab Sommer 2018 wie bisher weitergeführt.

Quelle: Bund der Freien Waldorfschulen

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Pädagogische Sektion am Goetheanum: Personalrochade

Claus-Peter Röh und Florian Osswald, Leiter der Pädagogischen Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum seit 2010, werden... [mehr]

»Reparieren macht Schule«: Nachahmer gesucht

2018 hat die Veolia Stiftung das Projekt »Reparieren macht Schule« mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro unterstützt. Mit den Fördermitteln... [mehr]

Zugang zu Fachhochschulen durch Waldorf-Abschluss-Portfolios

Die Rudolf Steiner Schule Bochum wirkte maßgeblich an der Konzeption und Entwicklung des Abschlussportfolios für Waldorfschulen mit. Das Portfolio... [mehr]

Windrather Talschule schreibt an Bildungsministerin von NRW

Bereits am 25. August 2020 schrieben Schulleitung und Kollegium der Windrather Talschule einen Brief an die Schul- und Bildungsministerin von... [mehr]

Offener Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten und dessen Kultusminister

Dr. Martin Hirte und Dr. Steffen Rabe, zwei erfahrene und durch die Impfthematik nicht unbekannte Münchner Kinderärzte, haben sich am 4.9.2020 mit... [mehr]

Wohin mit den Schnupfennasen?

Ein Merkblatt zum aktuellen Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern im Vorschulalter – für Eltern und Institutionen. [mehr]

Offener Brief an die Ministerin für Schule und Bildung NRW

Waldorflehrerinnen haben einen offenen Brief an die Bildungsministerin Nordrhein-Westfalens geschickt, in dem sie ihre Ablehnung einer Maskenpflicht... [mehr]

Corona-Projekt: Schüler pflanzt Blumengarten auf dem Dach der Göttinger Waldorfschule

Um die oberen Klassen der Freien Waldorfschule Göttingen während des Corona-bedingten Shutdowns sinnvoll zu beschäftigen, gaben ihnen die Lehrer die... [mehr]

Faust for Future

Eigentlich sollten ja Schüler und Jugendliche die ersten Zuschauer sein zur Faust- Premiere 2020 im Goetheanum. Das fiel durch Corona aus und sollte... [mehr]

Kirgistan und Nadjeschda: Behinderte in der Corona-Krise

Im Laufe von wenigen Nachtstunden war Kirgistan plötzlich verändert. Die Mitarbeiter und Betreuten im Kinderzentrum Nadjeschda waren einiges gewöhnt,... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1319

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen