30 Jahre OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE

Von K.-H. Tritschler, Dezember 2017

Gestartet war der erste blaue OMNIBUS auf der dokumenta 8 (1987) in Kassel. Die Initiative schließt an Joseph Beuys an, der 1971 die »Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung« ins Leben gerufen hat.

Zur Überraschung der Gäste war nun das Bild der Waage über dem runden Tisch präsent, an dem sie sich an den Ausgangspunkt von vor 30 Jahren erinnerten: ein meterlanges Brett, in einer labilen Schlinge, mit dem Omnibusmodell auf der einen und 30 brennenden Kerzen auf der anderen Seite. Man konnte da an Joseph Beuys denken: »Der Pharao im Geiste spricht - erhebe dich im Gleichgewicht«. Es ist das altägyptische sema-tawy (Vereinigung der Gegensätze).

Zwischen dem Denken und Wollen entwickelt sich im Zutrauen auf das Selbst die Fähigkeit – im Gespräch – die diffuse Stimmung der eigenen Seele an der Idee zur Klarheit zu bringen. Dadurch erhält die Bewusstseinsarbeit am OMNIBUS ihren Sinn.

Die Erfahrung mit einer 17-jährigen Waldorfschülerin, die in den Sommerferien 2002 für zwei Wochen im OMNIBUS mitgefahren ist, führte zu einer dauerhaften Praktikumsstelle. Zahlreiche junge Menschen haben bisher dieses Angebot wahrgenommen. Auf dem Arbeitstreffen in Wiesbaden wurden die Erzählungen von ehemaligen Mitfahrern, die nach der selbst organisierten »Wo-lang?« Konferenz an der Alanus-Hochschule einen zweiten, experimentellen Omnibus gestartet haben, als eine ganz besondere Flamme erlebt, die in der Zusammenarbeit der Generationen das Gleichgewicht für die weitere Arbeit in Bewegung hält.

Gemeinsam wurde neben dem blauen OMNIBUS, der sich heute als ein Kunstwerk im »Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens« im Schloss Freudenberg befindet, zukunftsweisend ein 30 Jahre alter Gingkobaum gepflanzt.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Bund der Freien Waldorfschulen kritisiert gesetzliche Verpflichtung zur Überprüfung von Masernimpfungen durch Schulen und KiTas

Die gesetzliche Verpflichtung von Schulen und Kindertagesstätten, die Masern-Immunität von Kindern und Schülern zu überprüfen und ihnen ohne die... [mehr]

Hessische Wissenschaftsministerin Dorn besucht Loheland

Vor 100 Jahren gründeten Louise Langgaard und Hedwig von Rohden die Siedlung Loheland – einen Ort, der sich ganz der Bildung und Entfaltung von... [mehr]

Making van Gogh. Ausstellung im Frankfurter Städel

»Er war eins mit dem Element, das er darstellte, malte sich selbst in den lodernden Wolken, in denen tausend Sonnen der Erde Zerstörung drohen, in... [mehr]

Reportage im SWR: Waldorf global

Was haben Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Medizinnobelpreisträger Thomas Südhof und Schauspielerin Sandra Bullock gemeinsam? Sie alle waren... [mehr]

An Connect und Cantare teilnehmen

Du hast Lust, an einem Projekt wie Connect teilzunehmen? Dann sei dabei, wenn sich Jugendliche aus ganz Deutschland zum Singen bei Cantare treffen! [mehr]

Gutachten: Impfpflicht verfassungswidrig

Ein umfangreiches Rechtsgutachten zum Entwurf des geplanten Gesetzes zur Einführung einer Masernimpfpflicht (»Masernschutzgesetz«), das der Verein... [mehr]

Waldorf100: Ein Fest in Mannheim – Rückblick oder Vorblick?

Nach den großen Feierlichkeiten in Stuttgart und Berlin war es am 28. September 2019 auch in Mannheim soweit: Auf den Kapuzinerplanken mitten in der... [mehr]

Die Smarte Diktatur

Eine Veranstaltung mit Professor Harald Welzer in der Rudolf Steiner Schule in Hamburg-Bergstedt. [mehr]

Feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen im Mainzer Landtag

Privatschulgesetz von Rheinland-Pfalz antiquiert – Landesregierung kündigt Zusammenarbeit an. [mehr]

Handys und Tablets in der Schule. Eltern mehrheitlich für Verbot

85 Prozent der Eltern in Deutschland sprechen sich für ein generelles Handyverbot aus. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Elternstudie im... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 829

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen