Absage der Mitgliederversammlung und der Bundeskonferenz März 2020 in Seewalde

März 2020

Der Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen hat in seiner Sitzung vom 12. März 2020 beschlossen, die Mitgliederversammlung, die am 20. und 21. März 2020 in Seewalde stattfinden sollte, abzusagen. Grund ist die Unklarheit über die weitere Ausbreitung des Corona-Virus und die gesellschaftliche Verantwortung, diese durch das eigene Handeln nach Möglichkeit zu verlangsamen.

Gestern erließ der Landrat des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zudem die Verordnung, dass ab sofort alle Veranstaltungen der Region mit mehr als 50 Personen genehmigungspflichtig sind. Im Namen des Vorbereitungsteams der Bundeskonferenz teilt der Vorstand außerdem mit, dass diese Absage auch für die Bundeskonferenz am 19.03.2020 gilt.

Da bisher nicht absehbar ist, wie die weitere Entwicklung aussehen wird, ist es derzeit nicht möglich, einen realistischen Ersatztermin für die Mitgliederversammlung anzubieten. Deshalb hat der Bundesvorstand ferner beschlossen, die Abstimmungen über die Anträge bei der Mitgliederversammlung im November nachzuholen. Das erfordert mit großer Wahrscheinlichkeit, dass diese den Sonntag einschließen, also vom 20.-22. November 2020 dauern wird.

Die Folge dieser Entscheidung ist, dass der Haushalt für das Haushaltsjahr 2020/2021, das am 1. August 2020 beginnt, erst im November verabschiedet werden kann. Die Satzung des Bundes lässt keinen anderen Abstimmungsmodus zu. Um die laufenden Zahlungen sicherzustellen, werden, das Einverständnis der Mitglieder vorausgesetzt, die derzeit geltenden Schülerkopfsätze bis zur nächsten Mitgliederversammlung unverändert bleiben.

Der Bundesvorstand

Nele Auschra, Stefan Grosse, Hans Hutzel, Henning Kullak-Ublick, Thomas Lutze-Rodenbusch, Eva Wörner

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Gesucht: Redakteur m/w/d für die erziehungsKUNST!

Die ErziehungsKUNST ist das Magazin über Waldorfpädagogik, herausgegeben vom „Bund der Freien Waldorfschulen“, dem über 250 Waldorfschulen in... [mehr]

Ein gutes Neues Jahr!

2022 war auch für die Erziehungskunst ein Jahr des Wandels. Wir haben der fast 100 Jahre alten Zeitschrift für gelebte Waldorfpädagogik ein neues... [mehr]

Ist Esoterik »gefährlich«?

Esoterik war in den Medien bislang vor allem ein unklarer Sammelbegriff, mit dem viele nur Räucherstäbchen und Klangschalen assoziierten. Der Umgang... [mehr]

Der atmende Mensch und die Lunge

Bericht von einer Arbeitswoche der Eugen-Kolisko-Akademie vom 7.-11. November 2022 im Rudolf Steiner Haus Stuttgart. [mehr]

Werde Künstler:in für die Erziehungskunst!

Mit dem Herzstück stellt die Erziehungskunst in der Mitte jeder Ausgabe eine Leinwand bereit für kreativen Ausdruck sowie einen Moment des... [mehr]

Harm Paschen – ein Nachruf

Harm Paschen hat in den 1980er Jahren des letzten Jahrhunderts die Waldorfpädagogik zum erziehungswissenschaftlichen Gegenstand gemacht und war damit... [mehr]

Steinzeit in bewegten Bildern

Neue Mediathek auf der urmu-Homepage gibt Einblicke in grundlegende Überlebenstechniken von Neandertalern und frühen modernen Menschen und liefert... [mehr]

10-Punkte-Plan für die Zukunft der Waldorfschulen

Die Landesschülervertretungen Noddeutschlands haben auf der Tagung «Nord-LSV» im September 2022 einen 10-Punkte-Plan für die Zukunft der... [mehr]

Spendenaufruf Waldorfschule Mörlenbach

Am Rande des malerischen Ortes Mörlenbach im Odenwald befindet sich eine unserer jüngsten, aber auch engagiertesten Schulgemeinschaften in Hessen,... [mehr]

So war das Symposion von Waldorflehrer:innen aus dem musischen Bereich

Im Juli 2022 trafen sich am Lehrerseminar in Kassel insgesamt 13 Dozent:innen, die mit der Ausbildung von angehenden Waldorflehrer:innen im... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 887

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen