Demeter nimmt Abschied von Pionier Krafft von Heynitz

November 2015

Kurz nach seinem 92. Geburtstag ist Krafft von Heynitz verstorben. Er zählt zu den Pionieren der Biodynamischen Wirtschaftsweise und hat sich große Verdienste um die Demeter-Gemeinschaft erworben.

Demeter-Vorstandssprecher Alexander Gerber würdigte den engagierten Bauern und Berater als Menschen, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, Landwirte und Gärtner in die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise einzuführen und Höfe über lange Jahre zu begleiten.

In Baden Württemberg hat Krafft von Heynitz als Vorstand seit der Gründung im Jahre 1960 bis 1991 die Landesarbeitsgemeinschaft entscheidend geprägt. Er war maßgeblich an der Gründung der Beratungsdienste für ökologischen Landbau in Schwäbisch Hall und Ulm im Jahr 1989 beteiligt, die noch heute wertvolle Arbeit für die Betriebe leisten. 1996 war ihm die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen worden.

Mit der Einführung des Gartenrundbriefes, der 1959 zum ersten Mal erschien und auch heute noch auf großes Interesse stößt, hat er die Biodynamische Wirtschaftsweise auch bei Haus- und Hobbygärtnern bekannt gemacht. Als Buch-Autor vermittelte Krafft von Heynitz mit »Das biologische Gartenbuch« und »Kompost im Garten« sein fundiertes Wissen auf gut nachvollziehbare Art.
Nach 1991 engagierte sich von Heynitz am Wiederaufbau der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise in seinem Heimatland Sachsen. Selbst im hohen Alter blieb er ein geschätzter Ratgeber der biodynamischen Bewegung. »Sein Vermächtnis wirkt weiter«, betont der Geschäftsführer von Demeter in Baden Württemberg, Johannes Ell Schnur.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Emil-Molt-Stiftung wirbt Gelder für Waldorflehrerbildung ein

Die in Mannheim gegründete Emil-Molt-Stiftung will Gelder für die Finanzierung der Waldorflehrerausbildung einwerben. Bisher tragen die... [mehr]

Impfen: Druck ist kontraproduktiv

Impfungen gehören aus gutem Grund zu den freiwilligen prophylaktischen Maßnahmen. Noch! Immer wieder wird in Deutschland darüber diskutiert, ob... [mehr]

Zeit für den bundesweiten Volksentscheid

Im Jahr 2011 beteiligte sich ELIANT an der Gründung von Democracy International in Brüssel. ELIANT setzt sich für eine stärkere Beteiligung der... [mehr]

Haltung zeigen – dringender denn je?

»öffentlich wirken« bezieht Stellung zur Anthroposophie im Spiegel der Gegenwart. [mehr]

Theaterprojekt von Studierenden der Freien Hochschule Stuttgart

Jetzt am eigenen Leibe erleben, was künftig zum beruflichen Alltag als Lehrkraft gehört: Die Studierenden der Freien Hochschule Stuttgart des... [mehr]

Waldorfschule Rendsburg erwägt Antrag auf Insolvenz

Der Interimsvorstand der Freien Waldorfschule Rendsburg erwägt einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Neumünster. Das teilt der Vorstand des... [mehr]

Wie kommt das Neue in die Welt?

Kongress des Bundes der Freien Waldorfschulen am Engelberg. [mehr]

Familienreport 2017 – »Vorschläge aus Absurdistan«

In einer Pressekonferenz vom 15.09.2017 stellte Familienministerin Katarina Barley den Familienreport 2017 vor. Darin wird gefordert, der... [mehr]

70 Jahre Waldorfpädagogik in Schloss Hamborn

Die pädagogischen Bereiche der Rudolf-Steiner-Werkgemeinschaft Schloss Hamborn feiern in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Was 1947 als kleine... [mehr]

Informationsportal zum Rechtspopulismus

Das Frank-Loeb-Institut der Universität Koblenz-Landau, die Heinrich-Böll-Stiftung, die Otto-Brenner-Stiftung und das Forschungsjournal Soziale... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 814

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen