Digitalisierung der Schulverwaltung

Von Red./Karin Mülleder, März 2019

Schulverwaltung, Sicherheitsanforderungen, Dokumentationspflichten stellen für die Organisation von Waldorfschulen immer größere Herausforderung dar. Viele Schulen greifen deshalb auf die Fachkompetenzen ihrer Schuleltern zurück und nutzen deren Knowhow zur Weiterentwicklung der internen IT- und Organisationsstruktur.

Vor mittlerweile zwölf Jahren mündete in Linz/Oberösterreich ein schulübergreifender EDV-Arbeitskreis in die Entwicklung der Waldorfschuldatenbank (WSDB).

Im Vergleich zu anderen Softwarelösungen dokumentiert dieses open-source basierte (frei zugängliche) Schulverwaltungstool den spezifischen Ablauf an Waldorfschulen. 12 teilnehmende Schulen unterstützen in einem kontinuierlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch gemeinsam mit einem Softwareentwicklungsspezialisten aus der Elternschaft die Optimierung der WSDB und ermöglichen die laufende Erweiterung der Funktionalitäten.

Der gemeinwohlökonomische Ansatz realisiert sich, indem die Aufbau-, Wartungs- und Entwicklungskosten der Firma durch einen Subventionsbeitrag an die Schule »kompensiert« wird. Neben der Datenerfassung der Vereinsmitglieder laufen Beitragsberechnung, Zeugnisverwaltung, Stundenplan, Klassenbücher, Vertretungspläne, Raumbelegung, Klassenlisten und die Erfassung der ehrenamtlichen Tätigkeiten über ein einheitliches System, wobei höchste Sicherheitsstandards erfüllt werden.

In Österreich ist die WSDB bereits in fast allen Waldorfschulen im Einsatz. In Deutschland wurde die WSDB im Jahr 2014 im Waldorfverein Chiemgau implementiert. http://www.wsdb.eu

Info-Veranstaltung am 5.4.2019, 16.30 Uhr, Freie Waldorfschule am Kräherwald, Stuttgart

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Familienreport 2017 – »Vorschläge aus Absurdistan«

In einer Pressekonferenz vom 15.09.2017 stellte Familienministerin Katarina Barley den Familienreport 2017 vor. Darin wird gefordert, der... [mehr]

70 Jahre Waldorfpädagogik in Schloss Hamborn

Die pädagogischen Bereiche der Rudolf-Steiner-Werkgemeinschaft Schloss Hamborn feiern in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Was 1947 als kleine... [mehr]

Informationsportal zum Rechtspopulismus

Das Frank-Loeb-Institut der Universität Koblenz-Landau, die Heinrich-Böll-Stiftung, die Otto-Brenner-Stiftung und das Forschungsjournal Soziale... [mehr]

Publikation über Fritz Fuchs geplant

Der Farbgestalter Fritz Fuchs (*1937) hat sich wie kein anderer um die Erforschung und Umsetzung der Gedanken Rudolf Steiners zur Farbe in der... [mehr]

Nach Kritik an Schwesig: Waldorfschulen sind Teil des öffentlichen Schulwesens

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) reagiert auf die bundesweite Debatte über die Frage, ob Privatschulen elitär und nur für besserverdienende... [mehr]

Biodynamisch ist gut für das Grundwasser und den Magen

Demeter meldet Positives von den gerade gemähten Feldern, obwohl die Ernte allgemein eher schlecht ausgefallen ist. Der Markt für biodynamisch... [mehr]

Ersatzschulfinanzierung muss neu geregelt werden

Im Auftrag der Stiftung für die Freiheit (Friedrich-Naumann-Stiftung) wurde von der Verfassungsrechtlerin Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf (Leibniz... [mehr]

Am Ende der Anfang

Abschlussexkursion nach Dornach gehört zum festen Programm der Freien Hochschule in Stuttgart. [mehr]

Überraschende Wende im Asylverfahren um afghanischen Waldorfschüler

Überraschend hat ein Richter des Verwaltungsgerichts Augsburg die Abschiebung des jungen afghanischen Waldorfschülers Ali Reza gestoppt. Das... [mehr]

Bündnis für humane Bildung gegen Digitalpakt#D

Das Bündnis für humane Bildung wendet sich in einem offenen Brief an die deutschen Kultusminister und startet eine Online-Petition gegen den... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 807

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen