EU lässt Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch zu

Februar 2014

Wenn Säuglinge nicht ausreichend gestillt werden können, brauchen Eltern eine Ersatzmilch. In Europa, und insbesondere in Deutschland, steht dafür hauptsächlich Säuglingsanfangs- und Folgenahrung auf Kuhmilchbasis zur Verfügung. Jetzt hat die Europäische Kommission diese Vorgabe erweitert und aufgrund neuer wissenschaftlicher Ergebnisse aus Neuseeland auch Säuglingsfertignahrung aus Ziegenvollmilch zugelassen.

Zwergziege

Die am 28. August 2013 veröffentlichte Richtlinie 2013/46/EU ändert die entsprechende Richtlinie über Säuglingsanfangsnahrung und Folgenahrung 2006/141/EG dahingehend. Die Mitgliedsländer sind jetzt aufgefordert, die neuen Vorgaben bis Ende Februar in nationales Recht umzusetzen.

Am besten ist Muttermilch

Kein Zweifel: Stillen steht immer an erster Stelle, die optimale Ernährung für Säuglinge ist und bleibt die Muttermilch. Doch nicht immer gelingt das Stillen wie gewünscht. Babys, die nicht oder nicht voll gestillt werden, sollten eine industriell hergestellte Säuglingsnahrung erhalten. Das empfehlen die Handlungsanweisungen des Netzwerkes Gesund ins Leben.

Als industriell hergestellte Nahrung für Säuglinge und Kleinkinder bis zu einem Jahr ist auch solche aus Ziegenmilch gut geeignet. Das bescheinigt eine Stellungnahme der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die sie 2012 für die Europäische Kommission angefertigt hat. Darin heißt es, Eiweiß aus Ziegenmilch sei als gute, geeignete und sichere Proteinquelle für Säuglings- und Folgenahrung anzusehen. Die von der EU geforderten Studien, nach hier geltenden Standards und unter Einbeziehung europäischer Wissenschaftler angefertigt, liegen der EFSA vor.

Im Folgeschritt auf diese veränderte Einschätzung hat die Europäische Kommission deshalb im August 2013 die entsprechende Richtlinie geändert, nach der Säuglingsanfangsnahrung und Folgenahrung aus Ziegenmilch offiziell zugelassen ist.

Wertvolle Basis Ziegenvollmilch optimiert

Während Ziegenmilch als solche – genau wie Kuhmilch – nicht als Babynahrung geeignet ist, ist es Säuglingsfertignahrung auf Ziegenmilchgrundlage sehr wohl. Denn die naturbelassene Ziegenmilch wird im Hinblick auf die fürs Baby notwendigen Inhaltsstoffe optimiert. Viele Eltern machen seit Jahren gute Erfahrung mit solchen Produkten, die bisher schon als diätetisches Nahrungsmittel geduldet wurden.
Säuglingsnahrung auf der Grundlage von Ziegenmilch zeichnet sich durch eine sehr gute Verwertbarkeit der hochwertigen Proteine und Fette aus. Für das Babymilchpulver aus Neuseeland (Hersteller: Dairy Goat Co-operative) wird Ziegenvollmilch sprühgetrocknet und mit wenigen Zutaten (Laktose, hochwertige pflanzliche Öle, ausgewählte Vitamine und Spurenelemente, v.a. Folsäure und Eisen) so ergänzt, dass es dem Bedarf eines Babys voll entspricht. Im Unterschied zu Säuglingsmilch auf Kuhmilchbasis sind weniger Prozessschritte in der Herstellung erforderlich, denn die Ziegenmilch kann als Ziegenvollmilch genutzt werden.

Vorteile bleiben erhalten

• Das Protein der Ziegenvollmilch enthält im Vergleich zu Kuhmilch ein sehr günstiges Aminosäurenmuster: Sechs der zehn essenziellen Aminosäuren, die der Mensch über die Nahrung zuführen muss, kommen in Ziegenmilch häufiger vor als in Kuhmilch - Threonin, Isoleucin, Lysin, Cystin, Tyrosin und Valin.

• Das Eiweiß in Säuglingsmilchnahrung aus naturbelassener Ziegenvollmilch besteht zu einem deutlich geringeren Anteil (nur etwa zu 35 Prozent) aus den Eiweißen αs1-Kasein und β-Lactoglobulin als das Protein in Säuglingsmilch aus Kuhmilch (bis zu 60 Prozent). Beide Proteine, αs1-Kasein und β-Lactoglobulin, sind dafür bekannt, dass sie allergische Reaktionen auslösen können. Das heißt nicht, dass Ziegenmilch-Säuglingsnahrung zur Allergievorbeuge bei Kleinkindern geeignet ist. Allerdings ist ihr Allergiepotenzial erheblich verringert.

• Die in Ziegenmilch enthaltenen Fettsäuren sind sehr hochwertig: Ziegenmilch enthält mehr kurz- und mittelkettige Fettsäuren als Kuhmilch. Diese werden leichter vom Körper aufgenommen als langkettige und daher besser verdaut. Auch der Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (z. B. Linolsäure, Linolensäure, besser bekannt als Omega- 6- und Omega-3-Fettsäure), die als physiologisch besonders wertvoll gelten, liegt höher.

• Ziegenmilch enthält bereits das fertige Vitamin A und nicht nur das Provitamin A /Karotin.

Für die Herstellung der Säuglingsnahrung aus Ziegenmilch gelten analog zu anderen Säuglingsmilchen anerkannte nationale und internationale Standards. Laut EU-Direktive ist nur Säuglingsmilch erlaubt, die diesen Qualitätsanforderungen entspricht. Die neuseeländische Säuglingsnahrung ist die europaweit bislang einzige Säuglingsnahrung auf Ziegenmilchbasis, deren Eignung durch klinische Langzeitstudien wissenschaftlich belegt ist.

Referenzen:

WHO-Codex: http://www.who.int/nutrition/publications/infantfeeding/9241541601/en/

http://whqlibdoc.who.int/publications/9241541601.pdf?ua=1

Handlungsempfehlungen des Netzwerkes »Gesund ins Leben«: http://www.gesund-ins-leben.de/fuer-fachkraefte/handlungsempfehlungen/

Konsolidierte Fassung der Richtlinie 2006/141/EG der Kommission: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:2006L0141:20130918:DE:PDF

Ziegenmilch: http://www.schafundziegenmilch.org/fileadmin/user_upload/pdf/Merkblatt_Qualitaet_Ziegenmilch_A.pdf

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Neue Mitglieder im Vorstand der WaldorfSV

Am 10. Oktober wurden bei der Bundesschülertagung der WaldorfSV in Frankfurt a.M. zwei Schüler neu in den Vorstand der bundesweiten Schülervertretung... [mehr]

Internationaler Online-Waldorfbasar startet am 11. November

Weihnachten ohne die beliebten Advents- und Wintermärkte in den Waldorfeinrichtungen? Die Kinder- und Familienzeitschrift »Vorhang auf« bietet, wie... [mehr]

Bildungsfinanzierung: freie Schulen öffentlichen Schulen gleichgestellt

Freie Schulen dürfen in Fragen der Finanzierung nicht benachteiligt werden. Was nachvollziehbar klingt und im Grundgesetz verankert ist, entspricht... [mehr]

Freie Schulen erstreiten Sieg in Brandenburg

Rund 80 Millionen Euro könnte das Land Brandenburg die Entscheidung kosten, die Lehrergehälter an Freien Schulen einzufrieren. [mehr]

Notfallpädagogik im Überschwemmungsgebiet Rheinland-Pfalz

Ein Team von Notfallpädagogen unter der Leitung von Bernd Ruf versucht in der Nähe von Ahrweiler die Familien vor Ort bei der Verarbeitung der... [mehr]

Berufsbild Schul- und Kindergartenarzt

Der Arbeitskreis der Schul- und Kindergartenärzte beim Bund der Freien Waldorfschulen hat ein Berufsbild veröffentlicht. [mehr]

Kunst verschenken

Im Rahmen des Internationalen Bodensee Kunstfestivals vom 24.–26. September 2021 findet eine Kunst-Verschenkaktion statt. [mehr]

Erster Nachhaltigkeitskongress der Waldorfschulen

Der Bund der Freien Waldorfschulen veranstaltete im Juni den ersten Nachhaltigkeitskongress für Mitgliedsschulen. Der Kongress wurde im Rahmen des... [mehr]

Projektstart: CO2ero – Schulen auf dem Weg zur Klimaneutralität

Das beim Bund der Freien Waldorfschulen angesiedelte Projekt »CO2ero – Klimaneutrale Waldorfschulen« befindet sich seit vergangenem Herbst mit sechs... [mehr]

Neue Fachschule zur Ausbildung von Waldorferziehern in Hamburg

Im August 2021 wird eine neue Fachschule zur Ausbildung staatlich anerkannter Waldorferzieher in Hamburg eröffnet, die ein hoher Praxisanteil... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 863

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen