Feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen im Mainzer Landtag

Oktober 2019

Privatschulgesetz von Rheinland-Pfalz antiquiert – Landesregierung kündigt Zusammenarbeit an.

Am Dienstag, 27. August 2019, fand im Plenarsaal des Landtages von Rheinland-Pfalz in Mainz die feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft der Freien Schulen (AGFS) statt. Verfassungsrechtler Udo Di Fabio regt im Rahmen der Festrede eine Überarbeitung der Wettbewerbsordnung zwischen staatlichen und freien Schulen an. Das Land stehe in der Verantwortung, freie Schulen bei Benachteiligungen zu kompensieren.

In Rheinland-Pfalz werden lediglich 1,2 Prozent aller Schulen von überkonfessionellen freien Schulträgern betrieben. Der Durchschnitt der übrigen Bundesländer liegt bei 5,4 Prozent. Ursache hierfür ist das »antiquierte« Privatschulgesetz von 1970.

Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann (SPD) bekennt sich mit seinem Grußwort zur Vielfalt der rheinland-pfälzischen Schullandschaft und würdigt die Leistungen der Freien Schulen. Darüber hinaus lädt er, stellvertretend für die Landesregierung, zur Zusammenarbeit ein.

Götz Döring, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen, bedankt sich für die Einladung in den Landtag und begrüßt die Ankündigung des Dialoges. Freie Schulen seien Teil des gesellschaftlichen Engagements für das Gemeinwesen. Ihre Vielfalt biete Chancengleichheit, u.a. für Schülerinnen und Schüler, die in staatlichen Schulen nicht weiterkommen.

Die am Dienstag gegründete Arbeitsgemeinschaft AGFS Freie Schulen Rheinland-Pfalz / Saarland ist ein Zusammenschluss von derzeit vier überkonfessionellen Verbänden, die 30 allgemeinbildende und berufliche sowie fünf Förderschulen vertreten. Die Verbände sind der Paritätische Landesverband, die Regionale Arbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen, der Montessori Landesverband sowie der Verband Deutscher Privatschulen. Die Arbeitsgemeinschaft AGFS vertritt die Interessen des Freien Schulwesens in der Öffentlichkeit, gegenüber der Landesregierung, der Schulverwaltung, den politischen Institutionen, der Wirtschaft und Verbänden. Dies soll unter anderem durch die Mitwirkung in Kommissionen und Arbeitskreisen, Repräsentationen, Durchführung von und Teilnahme an Veranstaltungen, der Erarbeitung von Veröffentlichungen und der Abgabe von Stellungnahmen geschehen. Insbesondere möchte sich die AGFS in die bildungspolitische Diskussion in Rheinland-Pfalz einbringen.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Love the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 2

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Change the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 3

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Film: Waldorf global – Eine Schule geht um die Welt

Was haben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof und die Schauspielerin Sandra Bullock gemeinsam? Sie sind... [mehr]

Online-Petition zur Einführung der Schrift

Handschriftprobleme hindern immer mehr Schüler daran, in der Schule erfolgreich zu sein. Die Handschrift wird nicht mehr intensiv genug gelehrt und... [mehr]

100 Jahre Waldorf. Ein Fest in Frankfurt – ein Fest für Hessen – ein Fest für die ganze Welt

Mit einem rauschenden Fest haben die hessischen Waldorfeinrichtungen am 15. Juni in und vor der Alten Oper Frankfurt 100 Jahre Waldorfpädagogik... [mehr]

Drogenkonsum an Waldorfschulen

Ein Dresdner Waldorfschüler führt im Rahmen einer 12.-Klassarbeit eine Umfrage zum Drogenkonsum an Waldorfschulen durch. Sie richtet sich an Schüler... [mehr]

Waldorfschulen fordern Fairness bei Staatszuschüssen

Der Bund der Freien Waldorfschulen wünscht sich stärkere soziale Durchmischung an Schulen. Nur durch eine gleichberechtigte Finanzierung von... [mehr]

Spendenaufruf: Stipendien für angehende Waldorflehrer weltweit

Bei einer ständig steigenden Zahl von Waldorfschulen wächst der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern – überall auf der Welt. Die... [mehr]

NRW: Windrather Talschule hält Freitags-Demos nicht für »unzulässig«

In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten Armin Laschet und die Schulministerin Yvonne Gebauer verteidigt die Windrather Talschule... [mehr]

Treffer 51 bis 60 von 864

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen