Felicitas Muche – ein Hinweis

Von Benjamin Volk, September 2015

Seit zweieinhalb Jahren arbeite ich als Klassenlehrer in einer Waldorfschule und bin erst am heutigen Tage auf die Homepage des Verlages von Felicitas Muche gestoßen.

Ich habe während aller Ausbildungsseminare in Kassel und Hamburg und auch während meiner Mentorierung an der Schule gänzlich den Hinweis auf das Werk von Felicitas Muche vermisst. Per Zufall bin ich in der Lehrerbibliothek auf das Buch »Zwölf Wiegen« gestoßen, das ich für den rhythmischen Teil des Hauptunterrichtes 1./2. Klasse wunderbar finde. Des Weiteren lese ich das Buch »Jarula« in meiner Klasse mit großem Erfolg. Ich habe eine recht aufgeweckte Klasse, die dennoch die schönen, stimmungsvollen Bilder aufnehmen kann.

Ich kann nur empfehlen, die vielen Anregungen, die in den Liedern und Geschichten enthalten sind, an Seminaren durchzuarbeiten. Denn in ihnen ist vorbildhaft vorgearbeitet, wie man gemäß der Pädagogik Rudolf Steiners aus eigener lebendiger, wirklichkeitsgemäßer Phantasie schöpferisch sprachlich und musikalisch tätig werden kann. Solche Anregungen habe ich während aller Ausbildungen vermisst.

In den Bildern, Melodien und sprachlichen Formulierungen von Felicitas Muche lebt in besonderer Weise anthroposophischer Geist und bildhafte Lebenskraft, die gerade für Kinder der jetzigen Generationen, die von Medien seelisch ausgehungert und durcheinandergebracht wurden, sehr geeignet und nährend sind.

Die Geschichten haben eine besondere sprachliche Plastizität und kindliche Natürlichkeit und Unschuld, wie man sie bei Autoren des 21. Jh. vermisst. Sie sind keineswegs veraltet. Eher umgekehrt führen sie auch den Lehrer wieder an die anthroposophische pädagogische Quelle heran.

http://www.felicitasmuche.de/

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Startschuss für einen weltweiten (Spenden-) Lauf am 9.9.2019

Im Rahmen unseres Kernprojekts »Lauf um die Welt« kommen am 9.9.2019 die Staffeln 1 und 2 bei einem Sternlauf auf dem Tempelhofer Feld in Berlin... [mehr]

Film: Waldorf global – Eine Schule geht um die Welt

Was haben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof und die Schauspielerin Sandra Bullock gemeinsam? Sie sind... [mehr]

Online-Petition zur Einführung der Schrift

Handschriftprobleme hindern immer mehr Schüler daran, in der Schule erfolgreich zu sein. Die Handschrift wird nicht mehr intensiv genug gelehrt und... [mehr]

Hamburg feiert am 13. September 100 Jahre Waldorfpädagogik

Im September 2019 feiert die erste Waldorfschule ihren 100. Geburtstag. Was als Bildungsangebot für Arbeiterkinder der Waldorf... [mehr]

100 Jahre Waldorf. Ein Fest in Frankfurt – ein Fest für Hessen – ein Fest für die ganze Welt

Mit einem rauschenden Fest haben die hessischen Waldorfeinrichtungen am 15. Juni in und vor der Alten Oper Frankfurt 100 Jahre Waldorfpädagogik... [mehr]

Konzerte Junge Waldorf Philharmonie

Dieses Jahr wird die Waldorfbewegung mit der Gründung der ersten Waldorfschule 1919 in Stuttgart 100 Jahre alt. Auch die Junge Waldorf Philharmonie... [mehr]

Drogenkonsum an Waldorfschulen

Ein Dresdner Waldorfschüler führt im Rahmen einer 12.-Klassarbeit eine Umfrage zum Drogenkonsum an Waldorfschulen durch. Sie richtet sich an Schüler... [mehr]

Staffellauf lässt staunen

Unter dem Motto »Die Welt verbinden« wird zum 100. Geburtstag der Waldorfpädagogik der Staffelstab von Waldorfschule zu Waldorfschule weitergetragen:... [mehr]

Waldorfschulen fordern Fairness bei Staatszuschüssen

Der Bund der Freien Waldorfschulen wünscht sich stärkere soziale Durchmischung an Schulen. Nur durch eine gleichberechtigte Finanzierung von... [mehr]

Spendenaufruf: Stipendien für angehende Waldorflehrer weltweit

Bei einer ständig steigenden Zahl von Waldorfschulen wächst der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern – überall auf der Welt. Die... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 816

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen