Gesund aufwachsen in der digitalen Medienwelt

Von Edwin Hübner, Michaela Glöckler, März 2019

Eine Gruppe hochmotivierter Neurophysiologen, Kinderärzten und Medienpädagogen hat einen Medienratgeber herausgegeben, der für jedes Entwicklungsstadium des Kindes auf nur 156 Seiten und mit sprechenden Bildern versehen praktische Tipps und Einsichten in den körperlich-seelischen Reifegrad vermittelt.

Prof. Edwin Hübner von der Stuttgarter Hochschule und die Kinderärztin Michaela Glöckler haben dabei mitgewirkt und setzen sich nun dafür ein, dass der Ratgeber im Waldorfumfeld verbreitet werden kann. Alle wollen mithelfen, dass die Botschaft eines gesunden Aufwachsens in der medialen Umwelt weitestmögliche Verbreitung findet.

Denn die Digitalisierung soll laut Politik nun selbst in Grundschulen und Kindergärten den Lebens- und Lernalltag bestimmen. Das Motto: »Früh übt sich, wer ein Meister werden will« ist hier jedoch leider fehl am Platz – davon zeugen die tägliche Erfahrung genervter und auch verzweifelter oder resignierter Eltern und die sich mehrenden kritischen Stimmen von Ärzten, Psychologen, Pädagogen und Erziehungswissenschaftlern. Da hilft nur die Einsicht vieler! 

Bestellung: GESUND AUFWACHSEN IN DER DIGITALEN MEDIENWELT, Hrsg. Diagnose:media, 156 Seiten, Stuttgart, 2018, 2. Auflage 2019. Im Online Shop von diagnose:funk.

Gleichzeitig wird auf die Petition »Humane Bildung« an die Bildungsverantwortlichen in der EU und in den Mitgliedstaaten aufmerksam gemacht, die sich gegen die Digitalisierung der Kindheit richtet.

http://www.aufwach-s-en.de 

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Waldorf-Adventsbasar 3D in Bremen

Geht ein Adventsbasar einer Waldorfschule auch 3D und online? Ein Experiment der Freien Waldorfschule Bremen Touler Straße. [mehr]

Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Thüringen nimmt Stellung zur Situation an der Freien Waldorfschule Weimar

Die vier Waldorfschulen in Gera, Jena, Erfurt und Eisenach sind zutiefst entsetzt über die in den vergangenen Tagen verschiedentlich bekannt... [mehr]

Kein Raum für Missbrauch

Mit der soeben erschienenen Broschüre »Gewaltprävention an der Waldorfschule« gibt der Bund der Freien Waldorfschulen seinen Mitgliedseinrichtungen... [mehr]

Interkulturelle Waldorfschule Berlin-Treptow gerettet

Freie Schulen ohne erfahrene Träger werden in Berlin erst nach fünf Jahren staatlich gefördert. Diese Regel bracht die Freie Waldorfschule... [mehr]

Pandemie-Notfallfonds, Abgrenzung gegen Rechts und mehr Präsenz im politischen Raum: Bund der Freien Waldorfschulen stellte wichtige Weichen für die Zukunft

Eine erneute Erhöhung des Budgets für die Lehrerbildung, Abgrenzung gegen Rechts und mehr Präsenz auf der politischen Ebene sowie internationale... [mehr]

Kein Zugang zur Kindertagesstätte bei fehlender Masern-Schutzimpfung

Ohne den Nachweis einer Masern-Schutzimpfung kann einem Kind der Zugang zur Kindertagesstätte verweigert werden. Ein auf den Zugang zur Kita... [mehr]

»Reparieren macht Schule«: Nachahmer gesucht

2018 hat die Veolia Stiftung das Projekt »Reparieren macht Schule« mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro unterstützt. Mit den Fördermitteln... [mehr]

Zugang zu Fachhochschulen durch Waldorf-Abschluss-Portfolios

Die Rudolf Steiner Schule Bochum wirkte maßgeblich an der Konzeption und Entwicklung des Abschlussportfolios für Waldorfschulen mit. Das Portfolio... [mehr]

WERKSTATT Inklusion

Die WERKSTATT Inklusion ist ein Fortbildungsangebot zu Fragen inklusiver Waldorfpädagogik.  [mehr]

Zertifiziertes Abschlussportfolio mit Kompetenznachweis für den Fachhochschulzugang

Die ersten »neuen« Schulabschluss-Portfolios wurden durch Prof. Dr. Stefan Ackermann von SocialCert erfolgreich zertifiziert.  [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 848

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen