Hamburg feiert am 13. September 100 Jahre Waldorfpädagogik

Juli 2019

Im September 2019 feiert die erste Waldorfschule ihren 100. Geburtstag. Was als Bildungsangebot für Arbeiterkinder der Waldorf Astoria-Zigarettenfabrik in Stuttgart begann, ist zur weltweit größten unabhängigen Schulbewegung herangewachsen, die heute Menschen von mehr als 1.150 Waldorfschulen und rund 2.000 Kindergärten in über 80 Ländern miteinander verbindet.

Während der Orchesterprobe in einer Hamburger Waldorfschule. Foto: © Maik Floeder.

Auch in Hamburg sind die 11 Waldorfschulen mit knapp 4.000 Waldorfschülern, Eltern und Lehrern ein beachtlicher Bestandteil der Bildungslandschaft. Am 13. September 2019 möchten sie gemeinsam bei einem großen Fest in der Laeiszhalle und auf der Rollschuhbahn einen Tag der Begegnung mit der interessierten Öffentlichkeit schaffen.

Im Großen Saal der Laeiszhalle zeigen Schüler aller Hamburger Waldorfschulen schulübergreifend in fünf einstündigen Vorführungen zwischen 9.30 und 17.00 Uhr das Besondere der Waldorfpädagogik und was das Lernen für sie so einzigartig macht. 

Gleichzeitig bietet der Kleine Saal zwischen 10.00 und 18.00 Uhr ein vielfältiges künstlerisches Rahmenprogramm mit Theater, Musik, Tanztheater, Eurythmie, Akrobatik, Kabarett und Vorträgen, das ehemalige und aktuelle Waldorfschüler, Künstler und Referenten gestalten.

Am Abend findet ab 19.30 Uhr im Großen Saal der Festakt statt, den Sängerin Love Newkirk moderiert. Nach einem Grußwort von Schulsenator Ties Rabe folgen hochkarätige Aufführungen und ein Impulsvortrag von Gerald Häfner. Im Kleinen Saal treten parallel dazu der bekannte Trompeter Markus Stockhausen, sowie der Schauspieler Stephan Schad auf.

Außerdem können Interessenten von 11 bis 18 Uhr auf der Rollschuhbahn von Planten un Blomen Waldorf in Aktion erleben und sich bei Themen wie Umwelt, Klima, Handwerk, Lernen und Bewegung ein Bild von der Zukunftsfähigkeit dieser Schulform machen. 

Einzelheiten zum Programm und alle weiteren Informationen finden Sie auf der Internetseite www.waldorf100.hamburg sowie bei Instagram (www.instagram.com/waldorf100hamburg).

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

NRW: Windrather Talschule hält Freitags-Demos nicht für »unzulässig«

In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten Armin Laschet und die Schulministerin Yvonne Gebauer verteidigt die Windrather Talschule... [mehr]

Theater, Film und ganz viel Shakespeare

Steve Rowland an der Freien Hochschule Stuttgart. [mehr]

Gesund aufwachsen in der digitalen Medienwelt

Der Medienratgeber mit obigem Titel kann von Waldorf-Einrichtungen zu Sonderkonditionen bezogen werden. [mehr]

Medienfasten gegen Mediensucht

In den letzten Jahren haben kleine Kinder nicht nur Zugang zu den Möglichkeiten der traditionellen Bildschirmgeräte wie Fernsehern, sondern auch zu... [mehr]

Um-Bildungen auf dem Stuttgarter Hügel. Auf der bildungsART zeigen Ausbildungseinrichtungen Präsenz

»Wir müssen Zentren in der Gesellschaft wie das Ihre stärken, die den Weg der Freiheit gehen und ihn auch nie verlassen haben,« sagte... [mehr]

Preisverleihung zum Waldorf-Dramawettbewerb

Am 6. März ist der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Dramapreis im Logensaal der Kammerspiele in Hamburg vergeben worden. Eine prominent besetzte... [mehr]

NRW: Eltern stellen sich hinter ihre streikenden Kinder

In Solidarität mit den streikenden Schülerinnen und Schülern von Fridays For Future organisieren sich jetzt auch bundesweit die Eltern. Mit einem... [mehr]

Reparieren statt wegwerfen – Handbuch für Schulen

Im Rahmen einer Tagung wurde das Handbuch »Reparieren macht Schule – ein Praxisleitfaden« vorgestellt. Es basiert auf den Erfahrungen der... [mehr]

»Brush the way«. Waldorfschüler gestalten den öffentlichen Raum

In fast jeder Stadt gibt es Bereiche, oftmals Bahnhofszuwege, die weniger im Bewusstsein der Stadtöffentlichkeit stehen und für deren Ausgestaltung... [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 816

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen