Hans-Werner Schroeder verstorben

Von Frank Hörtreiter, September 2016

Hans-Werner Schroeder war lange Jahre mit Gottfried Husemann und Friedrich Benesch Leiter des Priesterseminars der Christengemeinschaft in Stuttgart; außerdem wurde er zusammen mit Johannes Lenz als Oberlenker in die innere Leitung der Christengemeinschaft berufen. Nicht nur in diesen Aufgabenbereichen hat er die Christengemeinschaft wirksam geprägt.

Ein Kennzeichen seiner Arbeit war wohl: er hat seine Ziele (abgesehen von dem Grundentschluss, Priester zu werden) nie aus eigenen Vorlieben gesucht, sondern getan, was ihm innerhalb seiner Kirche noch unerledigt schien. Das spiegelt sich besonders in seinen Büchern: mit Johannes Lenz hat er Schriften zum Verständnis der Sakramente verfasst und Grundwahrheiten eines erneuerten Christentums entfaltet, z.B. die Wiederkunft Christi, die Engelreiche, die Trinität, die Vielfalt des Bösen etc.

Als zutage trat, dass der Seminarleiter und bedeutende Vortragsredner Friedrich Benesch eine markant nationalsozialistische Vergangenheit hatte, hat Schroeder das in einer Biographie aufzuarbeiten versucht. Auch wenn dazu heute immer noch Fragen offen bleiben: Schroeder hat mit dieser Lebensbeschreibung eine Heiligenlegende erfolgreich bekämpft.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Startschuss für einen weltweiten (Spenden-) Lauf am 9.9.2019

Im Rahmen unseres Kernprojekts »Lauf um die Welt« kommen am 9.9.2019 die Staffeln 1 und 2 bei einem Sternlauf auf dem Tempelhofer Feld in Berlin... [mehr]

Film: Waldorf global – Eine Schule geht um die Welt

Was haben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, Medizin-Nobelpreisträger Thomas Südhof und die Schauspielerin Sandra Bullock gemeinsam? Sie sind... [mehr]

Online-Petition zur Einführung der Schrift

Handschriftprobleme hindern immer mehr Schüler daran, in der Schule erfolgreich zu sein. Die Handschrift wird nicht mehr intensiv genug gelehrt und... [mehr]

Hamburg feiert am 13. September 100 Jahre Waldorfpädagogik

Im September 2019 feiert die erste Waldorfschule ihren 100. Geburtstag. Was als Bildungsangebot für Arbeiterkinder der Waldorf... [mehr]

100 Jahre Waldorf. Ein Fest in Frankfurt – ein Fest für Hessen – ein Fest für die ganze Welt

Mit einem rauschenden Fest haben die hessischen Waldorfeinrichtungen am 15. Juni in und vor der Alten Oper Frankfurt 100 Jahre Waldorfpädagogik... [mehr]

Konzerte Junge Waldorf Philharmonie

Dieses Jahr wird die Waldorfbewegung mit der Gründung der ersten Waldorfschule 1919 in Stuttgart 100 Jahre alt. Auch die Junge Waldorf Philharmonie... [mehr]

Drogenkonsum an Waldorfschulen

Ein Dresdner Waldorfschüler führt im Rahmen einer 12.-Klassarbeit eine Umfrage zum Drogenkonsum an Waldorfschulen durch. Sie richtet sich an Schüler... [mehr]

Staffellauf lässt staunen

Unter dem Motto »Die Welt verbinden« wird zum 100. Geburtstag der Waldorfpädagogik der Staffelstab von Waldorfschule zu Waldorfschule weitergetragen:... [mehr]

Waldorfschulen fordern Fairness bei Staatszuschüssen

Der Bund der Freien Waldorfschulen wünscht sich stärkere soziale Durchmischung an Schulen. Nur durch eine gleichberechtigte Finanzierung von... [mehr]

Spendenaufruf: Stipendien für angehende Waldorflehrer weltweit

Bei einer ständig steigenden Zahl von Waldorfschulen wächst der Bedarf an gut ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern – überall auf der Welt. Die... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 816

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen