Harm Paschen – ein Nachruf

Von Tomáš Zdražil, Oktober 2022

Harm Paschen hat in den 1980er Jahren des letzten Jahrhunderts die Waldorfpädagogik zum erziehungswissenschaftlichen Gegenstand gemacht und war damit einer der Pioniere des Brückenschlags zwischen der akademischen Erziehungswissenschaft und der waldorfpädagogischen Erziehungskunst.

Harm Paschen

Für ihn war die Waldorfpädagogik ein Prüfstein der erziehungswissenschaftlichen Solidität: Wurde die Waldorfpädagogik akademisch ausgeklammert oder aus ideologischen Gründen abgelehnt, empfand er dies als ein mangelndes Zeugnis der erziehungswissenschaftlichen Qualität. Seine Erfahrung mit der Waldorfpädagogik war die eines Schulvaters. Die pädagogische Praxis des Waldorfkindergartens und der Waldorfschule faszinierte und überzeugte ihn aus eigener Anschauung. Er nahm die Herausforderung an, die Waldorfpädagogik in ihrem Selbstverständnis nachzuvollziehen und ordnete sie zwanglos in den pluralistischen Kanon der anderen Pädagogiken ein. Sein engagiertes Verständnis ihrer ideellen Grundlagen verband er mit einer nüchternen Außenperspektive.

Als Professor für Erziehungswissenschaft an der renommierten Universität Bielefeld mit der dortigen Laborschule und dem Oberstufenkolleg hat er regelmäßig Seminare zur Waldorfpädagogik angeboten und sie immer wieder in seine Vorlesungen einbezogen. Er arbeitete als Elternvertreter in mehreren waldorfpädagogischen Einrichtungen in Hamburg mit, wo er zu Hause war, und unterstützte vielfältig den Bund der Freien Waldorfschulen, unter anderem viele Jahre im sogenannten Ausbildungsrat, wie auch die internationale Waldorfschulbewegung. Am 14. September diesen Jahres hat sich sein Leben im Alter von 85 Jahren vollendet.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Gutachten: Impfpflicht verfassungswidrig

Ein umfangreiches Rechtsgutachten zum Entwurf des geplanten Gesetzes zur Einführung einer Masernimpfpflicht (»Masernschutzgesetz«), das der Verein... [mehr]

Waldorf100: Ein Fest in Mannheim – Rückblick oder Vorblick?

Nach den großen Feierlichkeiten in Stuttgart und Berlin war es am 28. September 2019 auch in Mannheim soweit: Auf den Kapuzinerplanken mitten in der... [mehr]

Die Smarte Diktatur

Eine Veranstaltung mit Professor Harald Welzer in der Rudolf Steiner Schule in Hamburg-Bergstedt. [mehr]

Feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen im Mainzer Landtag

Privatschulgesetz von Rheinland-Pfalz antiquiert – Landesregierung kündigt Zusammenarbeit an. [mehr]

Handys und Tablets in der Schule. Eltern mehrheitlich für Verbot

85 Prozent der Eltern in Deutschland sprechen sich für ein generelles Handyverbot aus. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Elternstudie im... [mehr]

Deutschland braucht keine Impfpflicht!

Ärzte für individuelle Impfentscheidung fordern Rücknahme des Gesetzentwurfs aus dem Hause Spahn zur Impfpflicht. [mehr]

Die große Jubiläumswaldorfshow im Tempodrom

Auf diesen Tag hat die Waldorfwelt hingefiebert: 19. September 2019, Tempodrom, Berlin.  [mehr]

Die Uhle wird hundert

Was für ein Fest! Liederhalle Stuttgart, politische und Waldorfprominenz, voller Saal, pralles Programm – 100 Jahre Freie Waldorfschule Uhlandshöhe.  [mehr]

See the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 1

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Love the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 2

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 883

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen