Liberale Moschee in Berlin eröffnet

Von Bruno Sandkühler, Juni 2017

Die streitbare deutsch-türkische Rechtsanwältin Seyran Ateș arbeitet seit Jahren für eine Moschee, in der frei von Kopftuchzwang und Diskriminierung Frauen und Männer verschiedener islamischer Glaubensrichtungen gemeinsam beten können.

Die Johanniskirche in Moabit. Foto: CC Fridolin freudenfett (Peter Kuley). Commons wikimedia.org

Nun ist am 16. Juni unter großer Anteilnahme von Fernsehen, Rundfunk und Presse in Berlin die Ibn Rushd-Goethe Moschee eröffnet worden. Der andalusische Philosoph Ibn Rushd, im Abendland als Averroes bekannt, versuchte auf Grundlage von Aristoteles, die Welt und die menschliche Seeele zu ergründen, wobei Glaubensfragen keine Rolle spielen sollten. Die berühmte Auseinandersetzung des Thomas von Aquin mit Averroes um die Individualität des Menschen erscheint heute in neuem Licht. Nun ist er zusammen mit Goethe zum Patron der neuen Moschee geworden. Wie nicht anders zu erwarten, weckt eine solche Initiative auch starke Gegenkräfte. Seyran Ateș steht nach einem Mordversuch unter Personenschutz, der türkische Staat warf ihr vor, sie sei Gülen-Anhängerin. Aber Ateș lässt sich nicht beirren. Noch ist die Moschee bescheiden in Moabit in einem Raum des Gemeindezentrums der evangelischen Johannes-Gemeinde zu Gast, aber die Vision eines eigenen Gebäudes steht schon im Raum. Es ist zu hoffen, dass die Initiative sich erfolgreich entwickelt und Nachahmer findet.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge zum »Masernschutzgesetz« ab, wird sich aber eingehend mit den Beschwerden befassen

Mit dem gestern veröffentlichten Beschluss vom 11. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die Eilanträge zweier Familien abgelehnt, die... [mehr]

21. Kasseler Jugendsymposion »Vernunft«

Das 21. Kasseler Jugendsymposion erfreute sich erneut großen Zuspruchs. Wieder kamen engagierte und enthusiastische Jugendliche aus ganz Deutschland... [mehr]

Waldorf digital: gemeinsam kreativ gestalten

Das Elewa-Team (E-learning-Waldorf) bietet einen Online-Kurs mit Anregungen für Lehrkräfte an. Es lädt außerdem zu Austausch und gegenseitiger... [mehr]

Absage der Mitgliederversammlung und der Bundeskonferenz März 2020 in Seewalde

Der Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen hat in seiner Sitzung vom 12. März 2020 beschlossen, die Mitgliederversammlung, die am 20. und 21.... [mehr]

Praktikum im OMNIBUS für Direkte Demokratie – verschoben

Mitfahrt jederzeit möglich, in den Ferien, nach dem Abitur, als Schul- oder Studienpraktikum. [mehr]

Kongress-Festival »Soziale Zukunft 2020« – verschoben

Die aktuelle Kernaufgabe der Gesellschaft sehen die Veranstalter des Kongress-Festivals in der Schaffung sinnstiftender und nachhaltiger... [mehr]

»Masernschutzgesetz«: Eltern und Ärzte legen Verfassungsbeschwerde ein

Pünktlich zum Inkrafttreten des »Masernschutzgesetzes« am 1. März 2020 werden gegen die gesetzlichen Bestimmungen zur Einführung eines... [mehr]

SEKEM-Tag 2020 in Stuttgart-Bad Cannstatt

Am 24. und 25. April findet der jährliche SEKEM-Tag im Kleinen Kursaal Stuttgart Bad-Cannstatt statt. Die SEKEM-Freunde Deutschland laden herzlich... [mehr]

Fortbildung zum Waldorfgeschäftsführer

Mit dem Jahr 2020 hat das Netzwerk der Waldorfgeschäftsführer im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. die einjährige Vollzeit-Fortbildung für... [mehr]

Ausbildung zum Seminarbegleiter

16 erfahrene Waldorf-Menschen, darunter 15 Lehrer und ein Geschäftsführer aus verschiedenen Waldorfschulen in Deutschland und in Südtirol trafen sich... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 840

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen