Reparaturwerkstatt der RSS Schwabing erhält Auszeichnung

März 2017

Die Reparaturwerkstatt der Rudolf-Steiner-Schule in München ist von der Sparda-Bank mit dem Werte-Botschafter-Preis für Umweltschutz/Ökologische Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden.

»Es gibt nichts Gutes, außer man tut es«, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Ralf Müller bei der Preisverleihung. Die bundesweit erste Werkstatt dieser Art wird das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro für die Werkzeugausstattung verwenden. Gleichzeitig versuchen die Initiatoren, durch Crowdfunding zusätzliche Mittel für die Verbreitung, Weiterentwicklung und Evaluation dieses Unterrichtsangebotes zu sammeln.

Repair-Cafés gibt es in der Bundesrepublik inzwischen in zahlreichen Städten. Die Idee dabei ist meist dieselbe: Menschen, die sich in bestimmten technischen Feldern gut auskennen, reparieren in ihrer Freizeit defekte Geräte, die von ihren Besitzern andernfalls weggeworfen würden. Damit sollen mehrere Ziele erreicht werden: Die Umwelt wird weniger belastet, weil eine Reparatur meist weniger Energie und Rohstoffe benötigt als ein Neukauf; gleichzeitig stärken Repair-Cafés den sozialen Zusammenhalt am Ort.

Walter Kraus, Physiklehrer an der Rudolf-Steiner-Schule in München, passte diese Konzeption an die Möglichkeiten seiner Schule an. Seit 2016 bietet er »Reparaturwerkstaat« als Wahlpflichtfach für die 9. und 10 Jahrgangsstufe und in der Ganztagesschule für 6. Und 7. Jahrgangsstufe an, sodass derzeit 12 Schülerinnen und Schüler mehrmals wöchentlich dafür zuständig sind, defekte Geräte zu reparieren. Pädagogisch ist dieses Konzept interessant, weil die Schülerinnen und Schüler nach der Methode des entdeckenden, erfahrungsgeleiteten Lernens herausfinden, welche Defekte vorliegen und wie diese zu reparieren sind, dazu nutzen sie auch digitale Medien wie z.B. Reparaturvideos auf YouTube. Ehrenamtliche Reparaturanleiter greifen beratend ein, wenn Schülerinnen und Schüler nicht allein weiterkommen.

Für die Verbreitung soll ein Handbuch für interessierte Schulen erstellt werden mit den folgenden Inhalten:

  • Pädagogisches Konzept der Reparaturwerkstatt
  • Tipps zur Werkzeugausstattung
  • Vorschläge zur Organisation
  • Ratschläge zur Sicherheit
  • Reparaturtipps aus unseren Erfahrungen
  • Ergebnisse der Evaluation

Um das Konzept weiterzuentwickeln ist eine wissenschaftliche Begleitung geplant. Im Rahmen dieser sollen durch Evaluation auch die pädagogischen Effekte genauer erfasst und klärt werden, welche Lernerfolge bei den Schülern festzustellen sind, etwa im Bereich der Umweltbildung, im handwerklichen Bereich oder im direkten Umgang mit Kundinnen und Kunden. Auch Aspekte der Entwicklungsförderung in der Pubertät soll betrachtet werden.

Damit die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen, wird per Crowdfunding auf Seite der Deutschen Umweltstiftung unter https://www.ecocrowd.de/projekte/reparatur-defekter-geraete-ein-sinnvolles-unterrichtsangebot-an-schulen/ um Förderer geworben.

Die Erziehungskunst berichtete über die Schwabinger Reparaturwerkstatt

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

An Connect und Cantare teilnehmen

Du hast Lust, an einem Projekt wie Connect teilzunehmen? Dann sei dabei, wenn sich Jugendliche aus ganz Deutschland zum Singen bei Cantare treffen! [mehr]

Gutachten: Impfpflicht verfassungswidrig

Ein umfangreiches Rechtsgutachten zum Entwurf des geplanten Gesetzes zur Einführung einer Masernimpfpflicht (»Masernschutzgesetz«), das der Verein... [mehr]

Waldorf100: Ein Fest in Mannheim – Rückblick oder Vorblick?

Nach den großen Feierlichkeiten in Stuttgart und Berlin war es am 28. September 2019 auch in Mannheim soweit: Auf den Kapuzinerplanken mitten in der... [mehr]

Die Smarte Diktatur

Eine Veranstaltung mit Professor Harald Welzer in der Rudolf Steiner Schule in Hamburg-Bergstedt. [mehr]

Feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen im Mainzer Landtag

Privatschulgesetz von Rheinland-Pfalz antiquiert – Landesregierung kündigt Zusammenarbeit an. [mehr]

Handys und Tablets in der Schule. Eltern mehrheitlich für Verbot

85 Prozent der Eltern in Deutschland sprechen sich für ein generelles Handyverbot aus. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Elternstudie im... [mehr]

Deutschland braucht keine Impfpflicht!

Ärzte für individuelle Impfentscheidung fordern Rücknahme des Gesetzentwurfs aus dem Hause Spahn zur Impfpflicht. [mehr]

Die große Jubiläumswaldorfshow im Tempodrom

Auf diesen Tag hat die Waldorfwelt hingefiebert: 19. September 2019, Tempodrom, Berlin.  [mehr]

Die Uhle wird hundert

Was für ein Fest! Liederhalle Stuttgart, politische und Waldorfprominenz, voller Saal, pralles Programm – 100 Jahre Freie Waldorfschule Uhlandshöhe.  [mehr]

Change the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 3

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 825

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen