»Sie sind gefragt«

Von Christian Boettger, Januar 2019

Aufruf zur Waldorf-Ehemaligen-Befragung.

Liebe ehemalige Waldorfschülerinnen und Waldorfschüler,

2019 jährt sich die Gründung der ersten Waldorfschule zum einhundertsten Mal. Das ist für uns nicht nur ein Grund, zurückzublicken, sondern vor allem den Blick nach vorne zu richten. Sie haben sicher schon von den Aktivitäten an Ihrer Schule, in Ihrem Bundesland oder weltweit gehört. Eindrücke finden Sie auf der Webseite waldorf-100.org.

2007 wurde die erste Studie veröffentlicht, in der ehemalige Waldorfschülerinnen und -schüler nach ihren Erfahrungen in der Schule und über ihr Leben nach der Waldorfschule befragt wurden. Nun startet der Bund der Freien Waldorfschulen in Kooperation mit der Alanus Hochschule eine neue Umfrage. Wir sind daran interessiert zu erfahren, wie ehemalige Waldorfschülerinnen und -schüler ihre Zeit in der Schule heute wahrnehmen und beurteilen und welche beruflichen oder auch persönlichen Entwicklungen sich daraus ergeben haben.

Ihre Erfahrungen und Meinungen sind uns wichtig, da sie dazu beitragen können, Änderungen in der Praxis der Waldorfschulen anzuregen. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie alle Fragen beantworten würden, da dies die Qualität der Befragung erhöht. Die Anonymität Ihrer Daten ist selbstverständlich gewährleistet.

Bitte melden Sie sich an Ihrer Schule und fragen Sie nach den Zugangsdaten zu der Online-Befragung.

Christian Boettger, Bund der Freien Waldorfschulen

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Die Kunst des Heilens – eine Medizin für Körper, Seele und Geist

Die Anthroposophische Medizin integriert konventionelle und komplementäre Heilmethoden seit 100 Jahren erfolgreich in Forschung, Klinik und Praxis.... [mehr]

Kunterbunt

Nun ist sie fort von der Erde – Christiane von Königslöw (7.5.1940–24.1.21), die große Freundin der Kleinen ist gestorben. [mehr]

Waldorf goes digital

Die Augsburger Waldorfschule berichtet in einer Pressemitteilung vom 26.1.2021 von ihrem Weg zur digitalen Schule. [mehr]

Stellungnahme zu dem Film »Wenn Rechtsextremisten freie Schulen unterwandern«

Der Film von Caterina Woj und Andrea Röpke, der anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27.01.2021 vom WDR ausgestrahlt wurde, widmet sich der... [mehr]

Waldorf-Adventsbasar 3D in Bremen

Geht ein Adventsbasar einer Waldorfschule auch 3D und online? Ein Experiment der Freien Waldorfschule Bremen Touler Straße. [mehr]

Kein Raum für Missbrauch

Mit der soeben erschienenen Broschüre »Gewaltprävention an der Waldorfschule« gibt der Bund der Freien Waldorfschulen seinen Mitgliedseinrichtungen... [mehr]

Interkulturelle Waldorfschule Berlin-Treptow gerettet

Freie Schulen ohne erfahrene Träger werden in Berlin erst nach fünf Jahren staatlich gefördert. Diese Regel brachte die Freie Waldorfschule... [mehr]

Pandemie-Notfallfonds, Abgrenzung gegen Rechts und mehr Präsenz im politischen Raum: Bund der Freien Waldorfschulen stellte wichtige Weichen für die Zukunft

Eine erneute Erhöhung des Budgets für die Lehrerbildung, Abgrenzung gegen Rechts und mehr Präsenz auf der politischen Ebene sowie internationale... [mehr]

Stuttgarter Erklärung

Waldorfschulen gegen Rassismus und Diskriminierung. [mehr]

Kein Zugang zur Kindertagesstätte bei fehlender Masern-Schutzimpfung

Ohne den Nachweis einer Masern-Schutzimpfung kann einem Kind der Zugang zur Kindertagesstätte verweigert werden. Ein auf den Zugang zur Kita... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 852

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen