Theater fördert Selbstbewusstsein von Kindern

Februar 2012

Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages ist beeindruckt von Kindern und Jugendlichen, die Theater spielen. Das Agieren auf der Bühne stärkt laut Kommission das Selbstbewusstsein.

Foto: Charlotte Fischer

Nach einem Besuch der Kinderkommission des Bundestages bei einem Theaterprojekt des Kooperations-Netzwerks für Kulturelle Bildung im Bereich Theater (TUSCH) in der Berliner Rothenburg-Grundschule erklärte die Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, Nicole Bracht-Bendt: »Das Projekt sollte im wahrsten Sinne des Wortes überall Schule machen. Ich bin beeindruckt, wie unverkrampft und spontan die Jugendlichen auf der Bühne in ihre Rolle schlüpfen. Das Theaterspiel fördert auf spielerische Weise das Selbstbewusstsein und das soziale Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Auf der Bühne geht es nicht um Leistung, sondern um ein offenes Miteinander, von dem alle  profitieren.«

In dem Netzwerk der Kulturellen Bildung sind 122 Berliner Schulen und 40 Berliner Theater aktiv. Neben Theaterprojekten und -besuchen von Jugendlichen bietet TUSCH künstlerische Werkstattangebote und Fortbildungen für Lehrer/innen und Künstler/innen an. Das kulturelle Netzwerk initiiert diese Partnerschaften, unterstützt sie inhaltlich, organisatorisch und finanziell  und begleitet sie für jeweils drei Jahre.

»Die Schüler und Schülerinnen werden durch die Theaterprofis für die Theaterkunst sensibilisiert. Zugleich erhalten sie tolle Anregungen, wie sie auch abseits der Bühne sich selbst und ihre Kreativität besser einbringen können«, so die Vorsitzende der Kinderkommission.

In sieben Städten und Regionen gibt es mittlerweile TUSCHNachfolgeprojekte. Nicole Bracht-Bendt: »Im Theater gibt es kein ›richtig‹ oder ›falsch‹ und keinen Leistungsdruck. Spielerisch wird das Selbstbewusstsein gestärkt. Ich wünsche mir, dass viele solcher Projekte bundesweit realisiert werden können.«

Pressemitteilung des Deutschen Bundestags vom 27.12.2012

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Augsburger Waldorfschüler machen sich für afghanischen Kameraden stark

Im Oktober 2016 kam Ali Reza auf die Freie Waldorfschule Augsburg. Er war von Anfang an wissbegierig und hat sich gut in unsere Klasse integriert. So... [mehr]

Langzeitdoku über Waldorfklasse fertiggestellt

Nun ist der dritte und letzte Teil der Langzeitdokumentation über Waldorfschüler von Maria Knilli fertiggestellt. [mehr]

Nachhaltiges Banking mit positiver Wirkung - Triodos Bank finanziert 277 Bildungsinitiativen

Die Triodos Bank zeigt in ihrem aktuellen Wirkungsbericht, dass Geld mehr kann als nur eine finanzielle Rendite zu erwirtschaften. Für jeden Sektor,... [mehr]

Die erste Semana española 2017: Ein voller Erfolg!

An der Akademie für Waldorfpädagogik in Mannheim fand vom 20.-24.3.2017 die erste Semana española für Spanischlehrer und Studenten unter der Leitung... [mehr]

Bundesgerichtshof vereitelt Anschlag auf Gemeinnützigkeit

Der Bundesgerichtshof hat am 16. Mai über die Rechtsbeschwerde eines mehrere Kindertagesstätten betreibenden Vereins entschieden, mit der dieser sich... [mehr]

Waldorflehrer: »Das fordert und erfüllt mich«

Die Waldorfschulbewegung ist fast 100 Jahre alt und nach wie vor beliebt. Jedes Jahr werden allein in Deutschland bis zu fünf neue Schulen gegründet.... [mehr]

Kinderarmut: In 13 Bundesländern gestiegen, in dreien zurückgegangen

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in einer armen Familie auf. Die regionale Verbreitung und die aktuelle Entwicklung unterscheiden sich... [mehr]

Waldorf weltweit 2017

Soeben ist das neue internationale Verzeichnis von Waldorfeinrichtungen erschienen, das von den führenden Waldorfverbänden herausgegeben wird. [mehr]

Bayern: Waldorfschüler vernetzen sich

Die Landesschülervertretung (LSV) der bayerischen Waldorfschulen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler in diesem Bundesland zu vernetzen und... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 790

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen