viaWALA für Design ausgezeichnet

November 2014

Die viaWALA, das Kundenmagazin der WALA Heilmittel GmbH, gehört zu den Preisträgern des German Design Award 2015.

Der Rat für Formgebung (German Design Council) zeichnete die zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift in der Kategorie »Editorial« mit einer »Special Mention« aus. »Wer sich hier gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzt, hat erfolgreich bewiesen, zu den Besten zu gehören«, kommentiert das Gremium die Entscheidung.

Jedes Jahr prämiert der Rat für Formgebung Projekte aus den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign, die nach eigenen Angaben wegweisend in der deutschen und internationalen Designszene sind. Über 2.250 Einreichungen gingen ins Rennen um den German Design Award 2015. Für die viaWALA hat sich der Wettbewerb gelohnt: Eine Jury aus 30 Experten zeichnete das WALA Kundenmagazin »für herausragende Designqualität«. Die Preisverleihung findet am 13. Februar 2015 in Frankfurt am Main statt. Entdeckt und für den Award vorgeschlagen wurde die viaWALA übrigens von eigenen Scouts des Rats für Formgebung.

Die viaWALA, das Kundenmagazin der WALA Heilmittel GmbH, erscheint seit 2004 und erreicht heute eine Auflage von rund 200.000 Exemplaren. Sie informiert über das Unternehmen, die Marken Dr. Hauschka Kosmetik und WALA Arzneimittel – aber auch über medizinische, ökologische, gesellschaftliche und anthroposophische Themen.

Der Rat für Formgebung ist die deutsche Marken- und Designinstanz. Sein Auftrag von höchster Stelle ist, das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. So ist der Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design geworden. Ziel des Premiumpreises German Design Award ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Zu den Bewertungskriterien für den Bereich »Excellent Communications Design« gehören unter anderem Gestaltungsqualität, Ästhetik, ökologische Verträglichkeit sowie symbolischer und emotionaler Gehalt.

Verantwortlich für das heutige Design sind Anna Perino von Submedia, Stuttgart, die es im Jahr 2007 entwickelt hat, sowie Stephanie Klein von Kresse & Discher Corporate Publishing, Offenburg, die das Magazin seit der Ausgabe 16 gestaltet.

www.wala.de | www.viawala.de | www.walaarzneimittel.de | www.dr.hauschka.comwww.dr.hauschka-med.de

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

WERKSTATT Inklusion

Die WERKSTATT Inklusion ist ein Fortbildungsangebot zu Fragen inklusiver Waldorfpädagogik.  [mehr]

Zertifiziertes Abschlussportfolio mit Kompetenznachweis für den Fachhochschulzugang

Die ersten »neuen« Schulabschluss-Portfolios wurden durch Prof. Dr. Stefan Ackermann von SocialCert erfolgreich zertifiziert.  [mehr]

»Reden wir von Leben und Tod«

Zwölftklässler einer Waldorfschule im Gespräch. [mehr]

Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge zum »Masernschutzgesetz« ab, wird sich aber eingehend mit den Beschwerden befassen

Mit dem gestern veröffentlichten Beschluss vom 11. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die Eilanträge zweier Familien abgelehnt, die... [mehr]

21. Kasseler Jugendsymposion »Vernunft«

Das 21. Kasseler Jugendsymposion erfreute sich erneut großen Zuspruchs. Wieder kamen engagierte und enthusiastische Jugendliche aus ganz Deutschland... [mehr]

Waldorf digital: gemeinsam kreativ gestalten

Das Elewa-Team (E-learning-Waldorf) bietet einen Online-Kurs mit Anregungen für Lehrkräfte an. Es lädt außerdem zu Austausch und gegenseitiger... [mehr]

Absage der Mitgliederversammlung und der Bundeskonferenz März 2020 in Seewalde

Der Vorstand des Bundes der Freien Waldorfschulen hat in seiner Sitzung vom 12. März 2020 beschlossen, die Mitgliederversammlung, die am 20. und 21.... [mehr]

Praktikum im OMNIBUS für Direkte Demokratie – verschoben

Mitfahrt jederzeit möglich, in den Ferien, nach dem Abitur, als Schul- oder Studienpraktikum. [mehr]

»Masernschutzgesetz«: Eltern und Ärzte legen Verfassungsbeschwerde ein

Pünktlich zum Inkrafttreten des »Masernschutzgesetzes« am 1. März 2020 werden gegen die gesetzlichen Bestimmungen zur Einführung eines... [mehr]

SEKEM-Tag 2020 in Stuttgart-Bad Cannstatt

Am 24. und 25. April findet der jährliche SEKEM-Tag im Kleinen Kursaal Stuttgart Bad-Cannstatt statt. Die SEKEM-Freunde Deutschland laden herzlich... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 842

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen