Medizinische Flüchtlings-Hilfe

Oktober 2015

Aktion von GESUNDHEIT AKTIV, Ärzten, Pflegenden und Havelhöhe.

Seit September arbeitet in Berlin eine Gruppe von Ärzten und Pflegenden ehrenamtlich in der medizinischen Flüchtlingshilfe. GESUNDHEIT AKTIV und das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe unterstützen das Vorhaben übergangsweise, bis die nötigen Strukturen aufgebaut sind.

»Es handelt sich um eine Erst-Aufnahme-Einrichtung: Die Menschen sind noch nicht registriert und haben deshalb auch noch keinen Zugang zur offiziellen medizinischen Versorgung«, berichtet Dr. Karl-Reinhard Kummer vom Organisationsteam. Viele Flüchtlinge haben akute Beschwerden wie Haut- oder Atemwegsinfektionen, ganz abgesehen von den seelischen Wunden, die die Strapazen der Flucht und der Abschied von der Heimat hinterlassen haben. Flüchtlinge, die einer eingehenderen medizinischen Betreuung bedürfen, werden in die Notaufnahme nach Havelhöhe gebracht.

Wichtig: Es werden dringend Übersetzer (arabisch, serbisch, russisch) benötigt sowie Zahnärzte, die bereit sind, Notfall-Sprechstunden anzubieten.

»Es wäre gut, wenn weitere anthroposophische Ärzte und Kliniken in Deutschland eine Flüchtlings-Sprechstunde aufbauen könnten«, sagt Dr. Kummer. »Gerne geben wir unsere Erfahrungen weiter. Die vielen Medikamente, auch die anthroposophischen, müssen auf Spendenbasis finanziert werden.« Dafür bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung!

Weitere Informationen zur Initiative bei Dr. med. Karl-Reinhard Kummer: krkummer(at)t-online.de

Direktspenden auf das Spendenkonto von 
GESUNDHEIT AKTIV. Stichwort »Medizinische Flüchtlingshilfe«.
GLS Gemeinschaftsbank eG | IBAN: DE34 4306 0967 0017 2179 00 | BIC: GENODEM1GLS

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Universität Witten/Herdecke vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre akkreditiert

Die Universität hat die Begutachtung durch den deutschen Wissenschaftsrat erfolgreich durchlaufen und erhält neben einigen Empfehlungen und Auflagen... [mehr]

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung... [mehr]

Krone im Mineralreich – Turmalinausstellung in der Waldorfschule Überlingen

Vom 8. bis 18. November 2018 findet in der Freien Waldorfschule Überlingen eine große Turmalinausstellung statt. [mehr]

Erstmal Ritalin, dann sehen wir weiter

Gemäß der neuen ärztlichen Leitlinie zu ADHS soll die medikamentöse Therapie mit dem Wirkstoff Methylphenidat (z.B. Ritalin® u.a.) schon bei Kindern... [mehr]

Kritik am »Festival für digitale Bildung«

Das »Bündnis für humane Bildung« und die Allianz ELIANT kritisieren das Festival für digitale Bildung, das am 4. Juli in Heidelberg stattfindet. [mehr]

»Notenzeugnisse sind pädagogischer Unfug«

Die Sommerferien nahen und damit auch die Zeugnisvergabe, doch bei dem Gedanken daran wird den Schülern vielerorts schon Angst und Bange, denn bei... [mehr]

Rudolf Steiner-Schule Schwabing wird ausgezeichnet

Das Projekt Reparieren macht Schule der Rudolf-Steiner-Schule Schwabing konnte sich bei der Online-Abstimmung im Rahmen des Spendenwettbewerbs... [mehr]

Waldorflehrerseminar São Paulo wird Universität

Seit 40 Jahren gibt es das Lehrerseminar in São Paolo, in dem viele Waldorflehrerinnen und -lehrer Brasiliens (manchmal auch anderer Länder... [mehr]

Uwe Jacquet gestorben

Am 1. Juni ist im Saarland der Schöpfer der beliebten Waldorf-Weihnachtslaternen verstorben. [mehr]

Weniger Vernetzung, mehr Intelligenz

Je intelligenter ein Mensch ist, desto weniger vernetzt sind die Nervenzellen in seiner Großhirnrinde. Zu diesem Ergebnis kommen Neurowissenschaftler... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 1245

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen