OECD-Bildungsbericht: Trotz verbesserter Bildungschancen bleiben Herausforderungen

November 2015

Am 24. November 2015 wurde der OECD-Bericht mit dem Titel »Bildung auf einen Blick« veröffentlicht. Das Ergebnis: Die Bildungschancen in Deutschland haben sich verbessert. Vor allem im Bereich der frühkindlichen Bildung und beim Übergang in den Arbeitsmarkt liegt Deutschland im Vergleich zu anderen OECD-Ländern vorne. Der Verband Deutscher Privatschulverbände e.V. (VDP) weist allerdings darauf hin, dass bildungspolitische Herausforderungen jetzt nicht verkannt werden dürfen.

Dass Deutschland weltweit die besten Job-Chancen für junge Menschen bietet, gerade im Vergleich mit vielen EU-Staaten, ist nicht nur ein Verdienst guter Bildungspolitik – es liegt auch an der Wirtschaftskraft und an der guten konjunkturellen Entwicklung. Auch der Bereich der frühkindlichen Bildung hat sich der Nachfrage durch den Arbeitsmarkt angepasst. Dadurch wurde in den letzten Jahren zum Beispiel der Kita-Bereich weiter ausgebaut. Freie Bildungsträger haben an dieser Entwicklung einen entscheidenden Anteil. Seit vielen Jahren liefern sie Impulse für eine zukunftsorientierte Pädagogik. Dazu gehört die frühzeitige Entwicklung und Umsetzung von Ganztagsangeboten, lange bevor der Staat eine solche Notwendigkeit erkannt hat. »Freie Schulen sind durch ihre vielfältigen Bildungsangebote deshalb ideale Partner bei der Bewältigung der bildungspolitischen Herausforderungen«, so Dietmar Schlömp, Bundesgeschäftsführer des VDP.

Trotz der positiven Entwicklung hat der OECD-Bericht Schattenseiten: Zum Beispiel fallen bis zu einer Million Schulstunden pro Woche, aufgrund fehlender Lehrkräfte, aus. Außerdem sind die Ausgaben für das deutsche Bildungssystem, gemessen am Bruttoinlandsprodukt, vergleichsweise niedrig – vor allem in Grundschulen. Bildungsforscher mahnen seit Jahren, dass Deutschland in diesem Bereich mehr Geld investieren müsse. Denn gerade in frühen Jahren ist es möglich, Nachteile aufgrund sozialer Herkunft und niedrigem Bildungsstand der Eltern auszugleichen. Auch schaffen sechs Prozent der Schülerinnen und Schüler keinen Abschluss. »Freie Bildungsträger wirken dieser Entwicklung mit ihren vielfältigen und speziellen pädagogischen Konzepten entgegen«, so Dietmar Schlömp.

Die Existenzberechtigung von freien Bildungseinrichtungen wird trotz ihrer gesetzlichen Verankerung seitens einzelner Länder bzw. ihrer politisch Verantwortlichen häufig in Frage gestellt. Sie haben immer wieder mit Kürzungen der Finanzausstattung in den Bundesländern zu kämpfen oder werden schlichtweg bei Programmen für Schulen nicht berücksichtigt. Insbesondere für Neugründungen ist die Situation eher verhindernd und wird nur in Ausnahmefällen seitens des Staates gefördert. Deshalb fordert der VDP ein transparenteres und vor allem verbessertes Berechnungs- und Finanzierungssystem für alle Schulen – staatliche wie private.

Quelle: VDP

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Literatur und Pandemie. Anregungen für den Literaturunterricht in Krisenzeiten

Als väterliches Erbe fand sich Boccacios »Il Decamerone« in Goethes Bibliothek. Er schätzte das Werk als wirksame Therapie zur Stärkung des... [mehr]

Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge zum »Masernschutzgesetz« ab, wird sich aber eingehend mit den Beschwerden befassen

Mit dem gestern veröffentlichten Beschluss vom 11. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die Eilanträge zweier Familien abgelehnt, die... [mehr]

Die Chance in der Krise

Die Freie Hochschule Stuttgart unterstützt die Schulen in Zeiten von Corona. [mehr]

Spielerisch in die Zukunft. Wie retten wir das Lebendige?

Mit dem Ziel, möglichst viele Leben in der Corona-Krise zu retten, riskiert man, dass das Lebendige untergeht. Ohne Zweifel: Jedes einzelne Leben ist... [mehr]

Idealistinnen lebten für Frieden und Freiheit. Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen« zu Gast in Schulen

Kurz vor der Schließung der Freien Waldorfschule Marburg wegen des Corona-Virus wurden noch Schautafeln der Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen«... [mehr]

(K)ein normaler Schultag. Hauptunterricht in Zeiten von Corona

Die Blote Vogel Schule sieht im morgendlichen Licht besonders schön aus. Die Front aus Glas reflektiert die Sonnenstrahlen und eine kleine Schar... [mehr]

Wollen wir das alles überhaupt?

In den verschiedenen Artikeln, die bisher auf der Website der Erziehungskunst erschienen sind, setzen sich die Autoren mit den Folgen des so... [mehr]

Zur Situation von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie 2020

Eine Gruppe von Pädagogen, Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin sowie Kindergarten- und Schulärzten beschäftigt sich mit der Frage, wie wir... [mehr]

Der Bund der Freien Waldorfschulen und die Medizinische Sektion am Goetheanum zur Covid-19-Pandemie

Covid-19 hat innerhalb eines Vierteljahres das öffentliche Leben auf der ganzen Welt verändert. Das betrifft das Bildungswesen von den Kindergärten... [mehr]

Eurythmie-Webinare und heileurythmische Reiseapotheke

Anlässlich des Shutdowns wegen der Corona-Krise bietet Eurythmy4you seit 23. März 2020 Online-Webinare mit Eurythmie zur Stärkung der... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1298

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen