Corona – In eigener Sache

Von Red., März 2020

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Abonnentinnen und Abonnenten der Erziehungskunst,

trotz Corona-Welle und Schulschließungen: die Printausausgabe von April müsste Sie inzwischen erreicht haben. Der Bund der Freien Waldorfschulen und die Redaktion bitten Sie, diejenigen Hefte, die als Sammelbestellungen an Schulen und andere Einrichtungen gegangen sind, an die Empfänger bzw. Elternhäuser postalisch weiterzuleiten, denn wir halten es in Zeiten des »social distancing« für eine Geste des Verbundenseins, als ganze Schulbewegung und jeweilige Schulgemeinschaft Kontakt zu halten. Ein Schreiben von Herausgeber, Verlag und Redaktion wird in den nächsten Tagen an alle Schulen versandt werden.

Die Schulen werden mit hoffentlich baldigem Beginn, genug mit Schulorganisation, Unterricht und Abschlüssen zu tun haben. Deshalb haben wir uns entschieden, die für Mai geplante Ausgabe, die Ende April eintreffen sollte, zu verschieben. Dafür wird es eine Doppelausgabe Mai/Juni geben.

Und ein Hinweis für unsere Anzeigenkunden: Alle Anzeigen werden fristgerecht online veröffentlicht. In der Printausgabe Mai/Juni erscheinen dann auch die für Mai gebuchten Anzeigen.

Die Redaktion befindet sich zur Zeit im Home-Office und ist über E-Mail erreichbar.

Red.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Corona-Projekt: Schüler pflanzt Blumengarten auf dem Dach der Göttinger Waldorfschule

Um die oberen Klassen der Freien Waldorfschule Göttingen während des Corona-bedingten Shutdowns sinnvoll zu beschäftigen, gaben ihnen die Lehrer die... [mehr]

Kirgistan und Nadjeschda: Behinderte in der Corona-Krise

Im Laufe von wenigen Nachtstunden war Kirgistan plötzlich verändert. Die Mitarbeiter und Betreuten im Kinderzentrum Nadjeschda waren einiges gewöhnt,... [mehr]

Im Lockdown Beziehungen aufrechterhalten. Wie eine Waldorflehrerin zur Youtuberin wurde

Plötzlich darf niemand mehr zur Schule gehen – weder Schüler noch Lehrer. Plötzlich müssen Lösungen her, wie Lehrer und Schüler trotzdem in Kontakt... [mehr]

Vom Wachsstift zum Laptop. Rückblick auf den Fernunterricht mit einer sechsten Klasse

Vom Tag der Einschulung an führe ich, Anka Müller-Tiburtius, die inzwischen sechste Klasse in der Freien Waldorfschule Everswinkel. Diese Klasse... [mehr]

Plädoyer für faktenbasierten Diskurs über Corona-Krise

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) hat heute ein Plädoyer für einen faktenbasierten Diskurs über die Corona-Krise veröffentlicht. Die... [mehr]

Gemeinsame Aktion für Corona-Hilfen: ein erster großer Erfolg

Die »Freunde der Erziehungskunst« haben sich mit verschiedenen Stiftungen und international arbeitenden Waldorf-Organisationen zusammengetan, um... [mehr]

Erklärung der Bundeselternkonferenz im Bund der Freien Waldorfschulen zur Corona-Krise

Mit Sorge betrachten wir die derzeitige Situation in den Schulen und Familien. Die außerordentliche Belastung der Familien und die auf reine... [mehr]

Science for Hippies – Zwischen Bildung, Wissenschaftskommunikation und Spiritualität

Ein kleines Team engagierter Pädagogen, wissenschaftlicher Berater und Storyteller versucht mit der Online-Plattform »Science for Hippies« ein... [mehr]

Spinnen in Corona-Zeiten

Von Ende April bis Ende Mai hatte die 10. Klasse der Annie Heuser Schule Berlin Textiltechnologie-Epoche. Die Schüler holten die Spinnräder, Spindeln... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 46

1

2

3

4

5

Nächste >

Folgen