Corona – In eigener Sache

Von Red., März 2020

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Abonnentinnen und Abonnenten der Erziehungskunst,

trotz Corona-Welle und Schulschließungen: die Printausausgabe von April müsste Sie inzwischen erreicht haben. Der Bund der Freien Waldorfschulen und die Redaktion bitten Sie, diejenigen Hefte, die als Sammelbestellungen an Schulen und andere Einrichtungen gegangen sind, an die Empfänger bzw. Elternhäuser postalisch weiterzuleiten, denn wir halten es in Zeiten des »social distancing« für eine Geste des Verbundenseins, als ganze Schulbewegung und jeweilige Schulgemeinschaft Kontakt zu halten. Ein Schreiben von Herausgeber, Verlag und Redaktion wird in den nächsten Tagen an alle Schulen versandt werden.

Die Schulen werden mit hoffentlich baldigem Beginn, genug mit Schulorganisation, Unterricht und Abschlüssen zu tun haben. Deshalb haben wir uns entschieden, die für Mai geplante Ausgabe, die Ende April eintreffen sollte, zu verschieben. Dafür wird es eine Doppelausgabe Mai/Juni geben.

Und ein Hinweis für unsere Anzeigenkunden: Alle Anzeigen werden fristgerecht online veröffentlicht. In der Printausgabe Mai/Juni erscheinen dann auch die für Mai gebuchten Anzeigen.

Die Redaktion befindet sich zur Zeit im Home-Office und ist über E-Mail erreichbar.

Red.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Das geht zu weit! Kommentar zur »Corona-Notbremse«

Der Rechtsanwalt und Mediator Ingo Krampen, Bochum, veröffentlichte auf der Webseite der Kanzlei Barkhoff und Partner eine Stellungnahme zur... [mehr]

Musikszene in der Coronakrise

Eine Online-Befragung des Landesmusikrats NRW dokumentiert die problematische Einkommenssituation der Freischaffenden in der Musikbranche. [mehr]

Rechtfertigt die Gefährdung von Kindern durch COVID-19 Schulschließungen?

Die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) veröffentlichten eine... [mehr]

Offener Brief

In einem offenen Brief veröffentlichten gemeinsam die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe, die Bundesarbeitsgemeinschaft der... [mehr]

Unterricht im Freien und pädagogische Phantasie statt Schulschließungen

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) kritisiert die zu erwartenden vermehrten Schul- und Kitaschließungen durch das geänderte... [mehr]

Memorandum zur Corona-Politik

Michaela Glöckler und Andreas Neider haben ein Memorandum für ein Umdenken in der Corona-Politik und mehr Verständnis für die Meinungsvielfalt in der... [mehr]

Quo vadis, Schule?

Der Bund der Freien Waldorfschulen stellt gemeinsam mit der Medizinischen und der Pädagogischen Sektion am Goetheanum ein Thesenpapier zur... [mehr]

Corona und kein Ende

Vor einem Jahr haben die Waldorfschulen weltweit ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Das Schuljahr 2019/20 war von vielen und erfolgreichen... [mehr]

Umfrage zur Bewältigung von Pandemieeffekten im Alltag

Angesichts des anhaltenden gesellschaftlichen Ausnahmezustands führt die Leibniz Universität Hannover die 2. Welle der Befragung... [mehr]

Deutsches Gericht mit altägyptischem Bewusstsein …

Wer im altägyptischen Totenbuch schmökert, findet dort sehr sprechende Belege dafür, wie es um das Bewusstsein im alten Ägypten bestellt war. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 73

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen