Eurythmie-Webinare und heileurythmische Reiseapotheke

Mai 2020

Anlässlich des Shutdowns wegen der Corona-Krise bietet Eurythmy4you seit 23. März 2020 Online-Webinare mit Eurythmie zur Stärkung der Körperwahrnehmung und der Abwehrkräfte an.

Die Webinare wurden bisher 6 Wochen lang zweimal pro Woche in englischer und deutscher Sprache gegeben. An den 24 Events nahmen jedes Mal zwischen 70 und 100 Personen aus der ganzen Welt teil. 

Am 15. Mai startet die nächste Runde von deutsch- und englischsprachigen Eurythmie-Webinaren.

Montags um 15 Uhr: Körperwahrnehmung und Körperkräfte stärken. Die Gesundheit fördern. (Englisch um 19 Uhr).

Freitags um 15 Uhr: Wunschkonzert. Im Chat werden Wünsche gesammelt, gemeinsam ausgewählt und bearbeitet. (Englisch um 19 Uhr)

Die Teilnahme ist kostenlos: Eurythmie mit Theodor

Die heileurythmische Reiseapotheke 

Am 27. April startete das Eurythmy4you Forschungsprojekt, die heileurythmische Reiseapotheke. Jede Woche werden auf YouTube drei englisch- und deutschsprachige Videos mit einer therapeutisch wirksamen Eurythmie-Übung veröffentlicht.

Die Betrachter werden gebeten, die Übungen auszuführen, nachzulauschen und zu meditieren, wo sie das Potenzial dieser Übungen sehen. Die Ergebnisse können als Kommentar unter die Videos geschrieben werden. Bis zum 3. Januar 2021 sollen 105 Videos in beiden Sprachen veröffentlicht werden.

Das Forschungsprojekt will das »in unserer Körperintelligenz vorhandene kollektive Wissen als Ressource zur Selbsthilfe nutzen«.

Anders als auf YouTube veröffentlicht Eurythmy4you etwa 15 bis 24 Videos mit unterschiedlichen Übungen zu einem Vokal auf einmal. So kann man die Videos im eigenen Tempo ausprobieren und kommentieren. Die ersten 20 A-Übungen stehen bereit zum Ausprobieren und Beurteilen: 

20 Übungen mit A – Offen bleiben, geerdet werden

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Corona-Projekt: Schüler pflanzt Blumengarten auf dem Dach der Göttinger Waldorfschule

Um die oberen Klassen der Freien Waldorfschule Göttingen während des Corona-bedingten Shutdowns sinnvoll zu beschäftigen, gaben ihnen die Lehrer die... [mehr]

Kirgistan und Nadjeschda: Behinderte in der Corona-Krise

Im Laufe von wenigen Nachtstunden war Kirgistan plötzlich verändert. Die Mitarbeiter und Betreuten im Kinderzentrum Nadjeschda waren einiges gewöhnt,... [mehr]

Im Lockdown Beziehungen aufrechterhalten. Wie eine Waldorflehrerin zur Youtuberin wurde

Plötzlich darf niemand mehr zur Schule gehen – weder Schüler noch Lehrer. Plötzlich müssen Lösungen her, wie Lehrer und Schüler trotzdem in Kontakt... [mehr]

Vom Wachsstift zum Laptop. Rückblick auf den Fernunterricht mit einer sechsten Klasse

Vom Tag der Einschulung an führe ich, Anka Müller-Tiburtius, die inzwischen sechste Klasse in der Freien Waldorfschule Everswinkel. Diese Klasse... [mehr]

Plädoyer für faktenbasierten Diskurs über Corona-Krise

Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) hat heute ein Plädoyer für einen faktenbasierten Diskurs über die Corona-Krise veröffentlicht. Die... [mehr]

Gemeinsame Aktion für Corona-Hilfen: ein erster großer Erfolg

Die »Freunde der Erziehungskunst« haben sich mit verschiedenen Stiftungen und international arbeitenden Waldorf-Organisationen zusammengetan, um... [mehr]

Erklärung der Bundeselternkonferenz im Bund der Freien Waldorfschulen zur Corona-Krise

Mit Sorge betrachten wir die derzeitige Situation in den Schulen und Familien. Die außerordentliche Belastung der Familien und die auf reine... [mehr]

Science for Hippies – Zwischen Bildung, Wissenschaftskommunikation und Spiritualität

Ein kleines Team engagierter Pädagogen, wissenschaftlicher Berater und Storyteller versucht mit der Online-Plattform »Science for Hippies« ein... [mehr]

Spinnen in Corona-Zeiten

Von Ende April bis Ende Mai hatte die 10. Klasse der Annie Heuser Schule Berlin Textiltechnologie-Epoche. Die Schüler holten die Spinnräder, Spindeln... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 46

1

2

3

4

5

Nächste >

Folgen