Kinder und Jugendliche gegen Covid-19 impfen? Georg Soldner im Gespräch

Von Redaktion, Juli 2021

In der Öffentlichkeit wird vermehrt um die Impfung von Kindern und Jugendlichen geworben, obwohl die Ständige Impfkommission und die WHO sich gegen eine allgemeine Impfempfehlung ausgesprochen haben. Eltern müssen sich entscheiden, wie sie im Sinne ihrer Kinder handeln.

Georg Soldner ist langjähriger Kinder- und Jugendarzt, zusammen mit Matthias Girke Leiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Dornach/Schweiz, und Leiter der Akademie Anthroposophische Medizin in der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland GAÄD. Er nimmt zu den Fragen um das Impfen von Kindern und Jugendlichen gegen Covid-19 Stellung.

Soldner führt unter anderem aus: »Die STIKO hat nicht ohne Grund keine allgemeine Impfempfehlung gegeben: Wir wissen schlicht bisher nicht, ob wir mit dem Impfen mehr Schaden für die Geimpften anrichten als mit der spontanen Infektion in diesem Alter, die wie die mRNA-Impfstoffe bei den meisten eine Immunität hinterlässt. Erst kürzlich hat Prof. Mertens, STIKO-Vorsitzender, in einem Interview betont, dass der Weg zur Herdenimmunität im Kindesalter ebenso über die natürliche Infektion wie durch eine Impfung erfolgen kann. Im Einzelfall, bei Kindern mit schweren Grunderkrankungen oder im Umfeld hoch gefährdeter Menschen kann eine Impfung sinnvoll sein. Und nochmals: Der Weg über eine Spontaninfektion im Kindesalter kann für Kinder und Jugendliche durchaus als ein relativ sicherer Weg der Immunisierung gelten – und angesichts von 1,9 Milliarden Kindern auf der Welt muss man auch sagen, dass wir die Finanzen im Gesundheitssystem deshalb lieber dort einsetzen sollten, wo es um massive Gefährdungen der Gesundheit – nicht zuletzt auch der seelischen Gesundheit – geht.«

Zum Interview

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Immunität bei Kindern: anhaltend und robust, selbst ohne sichtbare Erkrankung

Die Universitätskliniken Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm erforschten COVID-19 bei Kindern. Ihre Untersuchung bestätigt bekannte Befunde. [mehr]

Effekte von Schulschließungen

Prof. Dr. Klaus Zierer, Ordinarius für Schulpädagogik an der Universität Augsburg, hat in der Metastudie »Effects of Pandemic-Related School Closures... [mehr]

Kindeswohlgefährdung 2020

Wie ging es den Kindern und Jugendlichen in Deutschland im Corona-Jahr 2020? [mehr]

Raus aus der Krise oder »Plan B«?

Mit ihrer Jugendstudie »Plan B« erforscht die IG Metall die Wirkung der Pandemie auf junge Menschen, um auf Grundlage verlässlicher Zahlen... [mehr]

Schulen öffnen – Zukunft sichern!

Der Bund der Freien Waldorfschulen fordert für die Zeit nach den Sommerferien ein klares Bekenntnis zu offenen Kindertagesstätten und Schulen.... [mehr]

Sehr wenige Corona-Fälle in Kitas

Die von September 2020 bis Juni 2021 vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) und dem Robert Koch-Institut (RKI) durchgeführte Corona-KiTa-Studie stellt... [mehr]

Kinder und Jugendliche gegen Covid-19 impfen? Georg Soldner im Gespräch

In der Öffentlichkeit wird vermehrt um die Impfung von Kindern und Jugendlichen geworben, obwohl die Ständige Impfkommission und die WHO sich gegen... [mehr]

Jugendwertestudie 2021

Zwischen 24.2. und 10.3.2021 wurden von tfactory, dem Institut für Jugendkulturforschung und von jugendkulturforschung.de e.V. 2000 repräsentativ... [mehr]

Maskenpflicht an Schulen bleibt

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollen an Maskenpflicht und Schnelltests an Schulen und Kitas bis Mitte September festhalten, da noch... [mehr]

STIKO rät von genereller Impfung für Kinder und Jugendliche ab

Wie die Tagesschau am 10.5.2021 berichtete, empfiehlt die Ständige Impfkommission keine generelle Impfung von Kindern bzw. Jugendlichen ab 12 Jahren.... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 86

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen