Offener Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten und dessen Kultusminister

September 2020

Dr. Martin Hirte und Dr. Steffen Rabe, zwei erfahrene und durch die Impfthematik nicht unbekannte Münchner Kinderärzte, haben sich am 4.9.2020 mit einem offenen Brief an die bayerische Staatsregierung gewandt.

Sie fordern Herrn Ministerpräsident Söder und Herrn Kultusminister Piazolo auf, die im so genannten Rahmenhygieneplan verankerten Maßnahmen im Licht der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnis und vor allem im Interesse des Kindeswohls grundlegend zu ändern, vor allem

  • auf die Pflicht zum Tragen so genannter »Alltagsmasken« in Schulen sowie
  • auf die vorgesehene Schließung von Schulen in Abhängigkeit von Testergebnissen eines nicht unumstrittenen Tests (RT-PCR)

zu verzichten.

In Übereinstimmung mit den Forderungen von WHO und UNICEF (und der bayerischen Verfassung) müsse in der gegebenen epidemiologischen Situation das Recht auf Bildung für Kinder (wieder) oberste Priorität erhalten.

Ihr Brief kann hier heruntergeladen werden.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Corona-Virus: Was sagen die Statistiken aus?

Viele Darstellungen im Internet zeigen den Verlauf der Corona-Virus-Pandemie auf, bezogen auf die Staaten der Welt oder auf einzelne Gebiete. Die... [mehr]

Notfallpädagogische Krisenhotline zu Corona

Die Ambulanz für Notfallpädagogik am Parzival Zentrum Karlsruhe hat in Kooperation mit den Freunden der Erziehungskunst Rudolf... [mehr]

Corona-FAQ

Der Bund der Freien Waldorfschulen beantwortet auf seiner Webseite Frequently Asked Questions (FAQ) zu SARS-CoV-2. [mehr]

Virulogisch: Krieg und Frieden. Anmerkungen zu Corona

»Nous sommes en guerre!« Wir sind im Krieg – die Worte des französischen Präsidenten in seiner Ansprache ans Volk beschwören den Widerstandskampf –... [mehr]

Treffer 51 bis 54 von 54

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

Folgen