Schluss mit Waldorf in Hamburg-Wilhelmsburg

Juli 2016

Der Bund der Freien Waldorfschulen entzieht dem Schulversuch an der Ganztagsschule Fährstraße in Hamburg-Wilhelmsburg das Recht, mit dem Namen »Waldorf« für sich zu werben. Die Schule darf nicht mehr davon sprechen, sie integriere »waldorfpädagogische Elemente«.

Der Sprecher des Bundes der Freien Waldorfschulen, Henning Kullak-Ublick, drückte sein Bedauern über diesen Schritt aus. Grund dafür sei, dass die mit der Schulbehörde vereinbarte »Zusammenarbeit auf Augenhöhe« zwischen dem Verein Interkulturelle Waldorfpädagogik Wilhelmsburg, der didaktischen Leiterin des Versuches, den Kollegen und der Schulleitung in der Praxis nicht umgesetzt worden sei. Dies habe dazu geführt, dass von den »waldorfpädagogischen Elementen« nur einige wenige – und diese oft mehr formal – in das Schulleben einfließen konnten.

Die Ganztagsschule Fährstraße hatte den Schulversuch im Sommer 2014 mit dem Anspruch begonnen, »das Beste aus beiden Welten«, der staatlichen Regelschule und der Waldorfpädagogik, miteinander zu verbinden. Die Freien Waldorfschulen hätten dieses Projekt immer konstruktiv begleitet und im Interesse nicht nur der Wilhelmsburger Kinder gehofft, dass hier etwas entstehe, das über den Stadtteil hinausweise, so Kullak-Ublick. Waldorfpädagogik sei aber kein beliebig verwendbarer Begriff, sondern mache wirklich Ernst mit einem Lernen, das den ganzen Menschen einbeziehe.

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Spinnen in Corona-Zeiten

Von Ende April bis Ende Mai hatte die 10. Klasse der Annie Heuser Schule Berlin Textiltechnologie-Epoche. Die Schüler holten die Spinnräder, Spindeln... [mehr]

Covid-19-Pandemie: Unsicherheit und Perspektiven. Livestream-Seminar

Die Folgen der Pandemie und die damit verbundenen gesellschaftlichen Maßnahmen wirken im Sozialen stark verunsichernd und polarisierend. [mehr]

Literatur und Pandemie. Anregungen für den Literaturunterricht in Krisenzeiten

Als väterliches Erbe fand sich Boccacios »Il Decamerone« in Goethes Bibliothek. Er schätzte das Werk als wirksame Therapie zur Stärkung des... [mehr]

Bundesverfassungsgericht lehnt Eilanträge zum »Masernschutzgesetz« ab, wird sich aber eingehend mit den Beschwerden befassen

Mit dem gestern veröffentlichten Beschluss vom 11. Mai 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die Eilanträge zweier Familien abgelehnt, die... [mehr]

Die Chance in der Krise

Die Freie Hochschule Stuttgart unterstützt die Schulen in Zeiten von Corona. [mehr]

Spielerisch in die Zukunft. Wie retten wir das Lebendige?

Mit dem Ziel, möglichst viele Leben in der Corona-Krise zu retten, riskiert man, dass das Lebendige untergeht. Ohne Zweifel: Jedes einzelne Leben ist... [mehr]

Idealistinnen lebten für Frieden und Freiheit. Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen« zu Gast in Schulen

Kurz vor der Schließung der Freien Waldorfschule Marburg wegen des Corona-Virus wurden noch Schautafeln der Ausstellung »Friedensimpulse von Frauen«... [mehr]

(K)ein normaler Schultag. Hauptunterricht in Zeiten von Corona

Die Blote Vogel Schule sieht im morgendlichen Licht besonders schön aus. Die Front aus Glas reflektiert die Sonnenstrahlen und eine kleine Schar... [mehr]

Wollen wir das alles überhaupt?

In den verschiedenen Artikeln, die bisher auf der Website der Erziehungskunst erschienen sind, setzen sich die Autoren mit den Folgen des so... [mehr]

Zur Situation von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie 2020

Eine Gruppe von Pädagogen, Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin sowie Kindergarten- und Schulärzten beschäftigt sich mit der Frage, wie wir... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1300

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen