Sterben die Hebammen aus?

Oktober 2015

Viele Schwangere bekommen es bereits zu spüren: Deutschlands Hebammen ziehen sich aus der Geburtshilfe zurück. Betroffen sind nicht nur Frauen, die sich eine Hausgeburt wünschen, sondern auch Frauen, die in einer Klinik entbinden möchten. Denn viele Krankenhäuser in ländlichen Bereichen arbeiten nur mit freiberuflichen Beleghebammen.

Ein Grund für das Aufgeben der Hebammen ist die Höhe der Berufshaftpflichtversicherung, die jede freiberufliche Hebamme verpflichtend abschließen muss. Die Prämie stieg innerhalb der vergangenen zwölf Jahre von rund 1.200 Euro (2003) auf über 6.000 Euro (2015) jährlich an, nur noch wenige Versicherer bieten diesen Schutz überhaupt an.

Um den extremen Prämienanstieg aufzufangen, zahlen die Krankenkassen seit 2010 den Hebammen Vergütungszuschläge, die jedoch erst ab einer bestimmten Anzahl von Geburten greifen. Die Große Koalition hat deshalb einen sogenannten Sicherstellungsauftrag vorgesehen, der Hebammen helfen soll, die weniger Geburten begleiten. Dessen Ausgestaltung ist zwischen Hebammenverband und GKV-Spitzenverband jedoch strittig, so dass eine Schlichtungsstelle angerufen wurde, deren Entscheidung seit Ende September vorliegt.

Dieser Schiedsspruch sei so nicht hinnehmbar, teilte der Hebammenverband mit. Für viele Hebammen bedeuten die neuen Konditionen eine Verschlechterung, auch wurden Ausschlusskriterien für Hausgeburten festgelegt, die umstritten sind. Der Kampf um eine bessere Vergütung der Arbeit der Hebammen geht also weiter.

Es bleibt zu hoffen, dass nicht noch mehr freiberufliche Hebammen aufgeben müssen. Wir brauchen die Hebammen – auch vor dem Hintergrund, dass gerade wieder neue Zahlen zur Kaiserschnittrate in Deutschland veröffentlicht wurden: Heute kommen über ein Drittel aller Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt. Wer sich für eine natürliche Geburt einsetzt, kann auf die Arbeit der Hebammen nicht verzichten.

Weitere Informationen: www.hebammenverband.de

Quelle: gesundheit-aktiv.de

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

SEKEM-Tag 2020 in Stuttgart-Bad Cannstatt

Am 24. und 25. April findet der jährliche SEKEM-Tag im Kleinen Kursaal Stuttgart Bad-Cannstatt statt. Die SEKEM-Freunde Deutschland laden herzlich... [mehr]

Kandidat bei »Dein Song 2020«

Der Waldorfschüler Markus Maiwald aus der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Kaltenkirchen im Norden Hamburgs ist einer der 16 Kandidaten der 12.... [mehr]

Fortbildung zum Waldorfgeschäftsführer

Mit dem Jahr 2020 hat das Netzwerk der Waldorfgeschäftsführer im Bund der Freien Waldorfschulen e.V. die einjährige Vollzeit-Fortbildung für... [mehr]

Ausbildung zum Seminarbegleiter

16 erfahrene Waldorf-Menschen, darunter 15 Lehrer und ein Geschäftsführer aus verschiedenen Waldorfschulen in Deutschland und in Südtirol trafen sich... [mehr]

Die schwarz sehen, sehen eigentlich nichts. Zur Krise der englischen Waldorfschulen

Inzwischen ist allen Beteiligten klar, dass die bedrohliche Situation in England – in Schottland und Wales ist die Lage etwas anders – nicht allein... [mehr]

Bald wird ein neuer Vorstand gewählt ...

Im März 2021 steht die Wahl des Vorstandes des Bundes der Freien Waldorfschulen e.V. an. Eine Findungsdelegation der Bundeskonferenz hat die Aufgabe... [mehr]

Warte bis zum 14ten …

Im November 2019 wurde vom Bund der Freien Waldorfschulen das Heft »Medienpädagogik an Waldorfschulen – Curriculum – Ausstattung« an die Schulen... [mehr]

250 Schulen im Bund

Als 250. Schule wurde soeben die Freie Waldorfschule Laubenhöhe in Mörlenbach an der Bergstraße in den Bund der Freien Waldorfschulen aufgenommen. [mehr]

Im Mittelpunkt die Medienmündigkeit – Curriculum der Waldorfschulen ab der ersten Klasse

»Medienpädagogik an Waldorfschulen – Curriculum und Ausstattung« heißt die neue Broschüre, die die Freie Hochschule Stuttgart zusammen mit dem Bund... [mehr]

Der Lehrer putzt Dir die Schuhe

Jedes Jahr am Tag vor Nikolaus putzt der Lehrer im Hofgut Rössle in Breitnau/Hochschwarzwald den Schülern und Kollegen die Schuhe. [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 1255

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen