Waldorfschule Augsburg: Besuch aus Ramallah

Oktober 2018

Nur 20 Kilometer entfernt vom palästinensischen Ramallah gibt es eine Waldorfschule, in Jerusalem. Weil es aber für Palästinenser leichter ist, von Ramallah ins 2700 Kilometer entfernte Augsburg zu kommen, als über die Grenze vom Westjordanland nach Israel, war eine dreiköpfige Delegation einer Privatschule in Ramallah zu Besuch in Deutschland, davon drei Tage in Augsburg.

Von links: Dolmetscherin Asma Qwaider, Dr. Alexander Mattheus, Geschäftsführer der Freien Waldorfschule Augsburg, Direktor Khaled Dweik, Englischlehrerin Omneya Ghaith, Isabella Geier (Lehrerin Waldorfschule Augsburg), Supervisor Nabil Rumaneh. Foto: © Angelika Lonnemann.

Die Englischlehrerin Omneya Ghaith, der Supervisor Nabil Rumaneh und Direktor Khaled Dweik hospitierten zwei Schultage lang in elf verschiedenen Klassen und nahmen an einer pädagogischen Konferenz teil. Ob Physik in der Oberstufe, Handarbeit und Gartenbau in der siebten Klasse oder Musik, Eurythmie oder Englisch in den ersten Klassen – die Gäste aus Palästina bekamen einen sehr intensiven Einblick in die Waldorfpädagogik.

Als Dolmetscherin fungierte Asma Qwaider, eine Palästinenserin aus Gaza, die nach den Kriegen dort die Notfallpädagogik der »Freunde der Erziehungskunst« kennengelernt und sich dafür hat schulen lassen. Sie lebt seit etlichen Jahren in Hamburg, wo sie ein Studium zur Waldorflehrerin absolviert hat.

»Wie offen und herzlich uns das Kollegium aufgenommen und uns auch in die künstlerische Arbeit in ihrer pädagogischen Konferenz integriert hat, das hat mich wirklich berührt«, sagte Asma Qwaider im Anschluss an den Besuch.

Direktor Khaled Dweik war begeistert von der Augsburger Waldorfschule und sagte: »Wir nehmen viele Impulse und Anregungen mit nach Hause in unsere Schule. Wir konnten unmittelbar erleben, was es bedeutet, über die Förderung der intellektuellen Fähigkeiten hinaus auch praktische und künstlerische Kompetenzen bei den Schülern zu entwickeln und so viele Zugangskanäle zu nutzen wie möglich. Auch das freundschaftliche Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern hat uns beeindruckt. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich eine Partnerschaft mit der Augsburger Waldorfschule mit regelmäßigen Begegnungen entwickeln würde«. 

Khaled Dweik hat in Palästina schon einige Schulen gegründet. Nun ist ein neuer Wunsch in ihm entstanden: eine Waldorfschule in Ramallah zu gründen.

Der Kontakt zu Khaled Dweik war über eine ehemalige Waldorflehrerin aus München zustande gekommen. Sie lernte auf einer Reise nach Palästina eine der Schulen von Khaled Dweik kennen. Der Kontakt vertiefte sich, sie kam mit Kollegen wieder und arbeitete zwei Wochen lang mit den Kindern der Schule, zur Begeisterung des Direktors und etlicher Lehrer. Im Kollegium entstand der Wunsch, Waldorfpädagogik vor Ort kennenzulernen.

www.waldorf-augsburg.de

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Universität Witten/Herdecke vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre akkreditiert

Die Universität hat die Begutachtung durch den deutschen Wissenschaftsrat erfolgreich durchlaufen und erhält neben einigen Empfehlungen und Auflagen... [mehr]

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung... [mehr]

Krone im Mineralreich – Turmalinausstellung in der Waldorfschule Überlingen

Vom 8. bis 18. November 2018 findet in der Freien Waldorfschule Überlingen eine große Turmalinausstellung statt. [mehr]

Erstmal Ritalin, dann sehen wir weiter

Gemäß der neuen ärztlichen Leitlinie zu ADHS soll die medikamentöse Therapie mit dem Wirkstoff Methylphenidat (z.B. Ritalin® u.a.) schon bei Kindern... [mehr]

Kritik am »Festival für digitale Bildung«

Das »Bündnis für humane Bildung« und die Allianz ELIANT kritisieren das Festival für digitale Bildung, das am 4. Juli in Heidelberg stattfindet. [mehr]

»Notenzeugnisse sind pädagogischer Unfug«

Die Sommerferien nahen und damit auch die Zeugnisvergabe, doch bei dem Gedanken daran wird den Schülern vielerorts schon Angst und Bange, denn bei... [mehr]

Rudolf Steiner-Schule Schwabing wird ausgezeichnet

Das Projekt Reparieren macht Schule der Rudolf-Steiner-Schule Schwabing konnte sich bei der Online-Abstimmung im Rahmen des Spendenwettbewerbs... [mehr]

Waldorflehrerseminar São Paulo wird Universität

Seit 40 Jahren gibt es das Lehrerseminar in São Paolo, in dem viele Waldorflehrerinnen und -lehrer Brasiliens (manchmal auch anderer Länder... [mehr]

Uwe Jacquet gestorben

Am 1. Juni ist im Saarland der Schöpfer der beliebten Waldorf-Weihnachtslaternen verstorben. [mehr]

Weniger Vernetzung, mehr Intelligenz

Je intelligenter ein Mensch ist, desto weniger vernetzt sind die Nervenzellen in seiner Großhirnrinde. Zu diesem Ergebnis kommen Neurowissenschaftler... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 1245

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen