ikids-Studie: Wer macht mit?

Von Rainer Patzlaff, Dezember 2015

Die Studie zur Kinder-Gesundheitsentwicklung ab Einschulung, die das IPSUM-Institut in den letzten Jahren deutschlandweit durchführte, hat wertvolle Daten erbracht, deren Publikation im Gange ist.

Jetzt startet eine zweijährige Anschluss-Studie mit der Universitätsmedizin Mainz, erstmals parallel an Waldorfschulen und staatlichen Schulen. Das Forschungsteam sucht Waldorfschulen, die an diesem Projekt mitwirken.

Kontakt: Martina Schmidt, E-Mail: ikids-Waldorf(at)t-online.de | http://www.unimedizin-mainz.de/pe/startseite/ikids-waldorf.html

 

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Gesellschaftsgestalter gesucht

Neuer Studiengang an der Alanus Hochschule. [mehr]

Neonikotinoide gefährden Bienen und andere Insekten

Der flächendeckende Einsatz von Pflanzenschutzmitteln aus der Gruppe der Neonikotinoide schadet Honigbienen und wildlebenden Insekten. Zu diesem... [mehr]

Waldorf-Berufskollegien gedeihen

Berufliche Bildung wird zunehmend auch an Waldorfschulen zum Thema, seit in Nordrhein-Westfalen und in Berlin Waldorf-Berufskollegien entstanden... [mehr]

Luftschadstoffe beschleunigen Entwicklung von Diabetes bei Kleinkindern

Eine hohe Feinstaub- und Stickstoffdioxidbelastung führt zu einer früheren Manifestation von Typ 1 Diabetes bei Kleinkindern. [mehr]

Beschäftigten im Sozialbereich droht Altersarmut

Ausgerechnet Menschen, die sich ihr Leben lang um Alte und Kranke kümmern, stehen finanziell oft schlecht da, wenn sie selbst ins Rentenalter kommen.... [mehr]

Uni Witten/Herdecke gedeiht

An der Universität Witten/Herdecke studieren im Wintersemester 2014/15 erstmals mehr als 2.000 junge Menschen. Ursprünglich hatte die Universität... [mehr]

Lernen als neue Triebfeder der Evolution

Darwins Buch zur Entstehung der Arten muss ab heute um ein Kapitel erweitert werden: den Geist. Denn Prof. Dr. Johannes Steidle, Tierökologe der... [mehr]

Kinder profitieren von anthroposophischer Behandlung

In einer vergleichenden Studie wurde die Frage untersucht, welche Behandlung Kinder mit akuten Luftwegsinfekten in unterschiedlichen... [mehr]

Universität Bern: Professur für anthroposophische Medizin

Die Universität Bern errichtet eine außerordentliche Professur für Anthroposophisch erweiterte Medizin – die erste in der Schweiz und eine der ersten... [mehr]

Alanus-Hochschule: Stärkung des anthroposophischen Profils

Die Alanus Hochschule baut ihre Kompetenzen in Forschung und Lehre zu den Themen Anthroposophie und Waldorfpädagogik weiter aus. In der vergangenen... [mehr]

Treffer 61 bis 70 von 240

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen