Willkommen auf dem Eichenhof

Von Luca Schlag, Februar 2016

Auf dem Eichenhof wohnt der zehnjährige Julius mit seiner kleinen Schwester Tina, seinen Eltern, Hofangestellten und vielen Tieren.

Nach Julius’ Geburtstag ändert sich alles, auch wenn das vorerst nicht so offensichtlich ist – denn es geht darum, das Geheimnis von Großvater Gustavs alter Mütze herauszufinden. Gerade als Julius glaubt zu wissen, wofür die Mütze nützlich ist, stellt sich heraus, dass es nicht so einfach ist wie angenommen …

Julius’ Leben auf dem Eichenhof erinnert ein wenig an das Buch über Michel Lönneberger auf dem Hof Katthult – nur dass Julius nicht soviel Unsinn macht wie Michel. Julius beschäftigt sich mehr mit der Frage nach Gerechtigkeit, der Freundschaft zu Maria, die es zu Hause nicht leicht hat, und kümmert sich liebevoll um das erkrankte Kälbchen Tosse. Die Leser begleiten Julius durch die Jahreszeiten, die im unmittelbaren Umgang mit der Natur erlebbar werden, mit dem Erntedankfest und der Adventszeit. Gleichzeitig stehen die zwischenmenschlichen Beziehungen im Mittelpunkt, die aufeinanderprallenden Charaktere und wie Julius es dennoch schafft, auf gewitzte Weise immer wieder Frieden zu stiften. Der Autorin ist es gelungen, menschliche Werte wie Respekt, Gerechtigkeit, Mitgefühl und Kreativität zu vermitteln. Ein wundervolles Buch für Sieben- bis Zehnjährige – zum Vorlesen und Selberlesen.

Judith Johannsen: Julius und die grüne Mütze. Ein Geburtstagsgeschenk mit wundersamen Folgen, kart., 172 S. mit farbigen Abb., EUR 9,80, R.G. Fischer Verlag, Frankfurt 2014