Editorial

Hallo Angst

Von Mathias Maurer, November 2017

Angst bedeutet seelische Enge. Dieses Engegefühl stellt sich in bestimmten Situationen, aber auch unabhängig von äußeren Anlässen ein.  [mehr]

Keine Angst vor der Angst

Ohne Angst wären wir arm dran

Von Henning Köhler, November 2017

Jeder Entwicklung führt unweigerlich durch Angstkrisen. Daher macht es keinen Sinn, wenn wir die Angst zum Feind erklären. Ihre verschiedenen Aspekte kennenzulernen, um besser mit ihr umgehen zu können, vielleicht an ihr zu wachsen, ist aber hilfreich. [mehr]

Standpunkt

Wir sind das Klima

Von Henning Kullak-Ublick, November 2017

1984 wurde ich Klassenlehrer in Deutschlands »echtem Norden«. Von unserer Schule in einem Industriegebiet musste man mit dem Fahrrad schon gut zehn Minuten gegen den Seewind anfahren, bis man zu weidenden Kühen zwischen Feldern voller Raps, Weizen und Wintergerste kam.  [mehr]

Serie

Das Kreuz mit der Tugend

Von Lorenzo Ravagli, November 2017

Mit der Tugend ist es wie mit der Kultur: Der Mensch entkommt ihr nicht. Die Frage ist nicht, ob jemand Kultur besitzt, sondern welche. [mehr]

Forum

In der Matrix gefangen?

Von Rüdiger Dietrich, November 2017

In der Januarausgabe der Erziehungskunst wurden die drei sozialen Glieder – Kultur- und Geistesleben, Recht und Wirtschaft – in Form der von Steiner formulierten Dreigliederungsidee thematisiert: Alle Autoren sind sich über die zunehmende einseitige Dominanz des Bereiches Wirtschaft und den damit einhergehenden negativen Einfluss auf die anderen beiden Bereiche einig.  [mehr]

Kolumne

Schulen ohne Militär

Von Henning Köhler, November 2017

Dass sich immer mehr Jugendliche für den Krieg begeistern, ist eine Besorgnis erregende Tendenz. Darin werden mir, nehme ich an, alle Leser der Erziehungskunst zustimmen. Man ist schnell damit bei der Hand, die Medien dafür verantwortlich machen. Mit gutem Grund, ohne Frage.  [mehr]

Frühe Kindheit

Mit Sympathie allein kann man nicht erziehen

Von Kilian Hattstein-Blumenthal, November 2017

Es war einmal ein König, der liebte seinen Sohn, den kleinen Prinzen, so sehr, dass er ihm keinen Wunsch versagen konnte. Er schenkte ihm erst ein prächtiges Schaukelpferd, dann ein Pony. Der Prinz aber wünschte sich immer mehr.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Vergiss nicht, wer Du bist

Von Johannes Edelhoff, November 2017

Die 8. Klasse der Integrativen Waldorfschule Emmendingen spielt »Die Welle«. [mehr]

Erziehungskünstler

Entspanntes Arbeitstier

Von Mathias Maurer, November 2017

Gerd Kellermann war eine prägende Gestalt in der bundesweiten Waldorfwelt. Jetzt zieht es ihn hinaus in die weltweite Waldorf-Welt, wo er als Berater in beeindruckender Work-life-Balance wichtige Aufbauarbeit leistet. [mehr]

Waldorf weltweit

Wie wirkt Kunstlicht auf unsere Kinder?

Von Uwe Geier, November 2017

Die Möglichkeiten, künstliches Licht einzusetzen, ändern sich zur Zeit rapide. Die sogenannten LEDs (Light Emitting Diodes) werden zunehmend verbaut und ersetzen alle bisher gängigen Leuchtmittel. LEDs bestechen durch niedrigen Energieverbrauch und vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die EU zielt auf ein baldiges Verbot von Produktion und Handel aller Leuchtmittel, die einen höheren Energieverbrauch als LED aufweisen. [mehr]

Junge Autoren

Bei Chaverim in Israel

Von Charlotte Pommer, November 2017

Harduf. Dieser Name erfüllt mich mit Wärme. Er weckt Erinnerungen an wertvolle Erlebnisse und an Menschen, die mir ans Herz gewachsen sind. Es ist der Name des Ortes, den ich mit jedem Tag mehr lieben lernte.  [mehr]

Zeichen der Zeit

20 Prozent Angst, 80 Prozent Hoffnung

Von Reta Lüscher-Rieger, November 2017

Der Krieg in Afghanistan ist der längste bewaffnete Konflikt seit dem 30-jährigen Krieg. Mehrshad (15) und Hamid (18) aus Herat berichten von ihrer Flucht und ihrer Angst, wieder aus Deutschland abgeschoben zu werden. [mehr]

Sachbuch

Was ist das Ich?

Von Griet Hellinckx, November 2017

Was ist das Ich? Die Autoren sind dieser Frage in einer Reihe von Arbeitsgesprächen nachgegangen, deren Ertrag das vorliegende Buch enthält.  [mehr]