Editorial

Wundersame Wege

Von Mathias Maurer, März 2017

»Warum leben wir eigentlich?«, fragt mich mein Jüngster. Wieder mal so eine unvermittelte Frage, die mich ins Stocken bringt. –  [mehr]

Wunder des Lebens

Lebens- und Liebesfragen

Von Sven Saar, März 2017

Die Frage nach unserer Herkunft materialistisch zu beantworten, als entstünden wir im Augenblick der Empfängnis oder Geburt, ist ein modernes Paradigma in Schulen, Universitäten und im Cafégespräch. Entspricht die Reduktion des Menschen auf seinen Körper aber der Wirklichkeit? [mehr]

Standpunkt

Angstlerner

Von Henning Kullak-Ublick, März 2017

Im Bildungswesen regiert die Angst: Wo stehen wir im Ranking um Effizienz, Leistung, Vergleichbarkeit, international und bundesweit? Und neuerdings: Verpassen unsere Kinder den Anschluss an das digitale Zeitalter?  [mehr]

Serie

Inneres Gleichgewicht wird zu Fortschritt

Von Nana Göbel, März 2017

Das gewöhnliche Leben ist ein Leben in Gegensätzen. [mehr]

Forum

Grenzen setzen und durchsetzen?

Von Markus von Schwanenflügel, Februar 2017

Eine Ergänzung zum Aufsatz über Gewalt von Mathias Wais. [mehr]

Kolumne

Hochsensibel

Von Henning Köhler, März 2017

Als die US-Psychotherapeutin Elaine Aron 1997 das im Prinzip längst bekannte Phänomen der sensory processing sensitivity – umgangssprachlich: Hoch- oder Hypersensibilität (HS) – detailliert und systematisch beschrieb, erregte sie damit unerwartetes Aufsehen. [mehr]

Frühe Kindheit

Veränderte Kindheit oder veränderte Kinder?

Von Elke Rüpke, März 2017

Kinder verändern sich mit der Gesellschaft, in der sie aufwachsen. Das zeigt sich deutlich, wenn man die heutigen Kinder mit früheren Generationen vergleicht. Doch worin bestehen diese Veränderungen? Elke Rüpke vom Waldorferzieherseminar in Stuttgart fasst Beobachtungen von Waldorf-Erzieherinnen und -Erziehern zusammen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Abi-Stress – oder geht’s auch anders?

Von Ulfrid Mattig, März 2017

Das Abitur kann zu einem Erziehungskunstwerk werden, wenn Lehrer und Schüler sich selbst als sozialen Organismus verstehen lernen. [mehr]

Erziehungskünstler

Mr. Flo und der Fußball

Von Cornelie Unger-Leistner, Celia Schönstedt, März 2017

Ex-Waldorfschüler Florian Zech gründet Sozial-Unternehmen in Südafrika. [mehr]

Waldorf weltweit

Deutsch lernen in Amerika

März 2017

Margarete Orlik-Walsh unterrichtet Deutsch als Fremdsprache an der Rudolf Steiner School of Ann Arbor im Bundesstaat Michigan. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit dem Epochenunterricht in Fremdsprachen und davon, wie man eine dritte Fremdsprache an einer Schule meistern kann. [mehr]

Junge Autoren

Die Junge Waldorf Philharmonie – ein Kosmos auf Tour

Von Lydia Roknic, März 2017

Seit nunmehr vierzehn Jahren bilden junge Menschen einen eigenen Kosmos, genannt Junge Waldorfphilharmonie. Haben Sie schon einmal von diesem Kosmos gehört oder sind mit ihm in Kontakt gekommen?  [mehr]

Zeichen der Zeit

Das bedingungslose Grundeinkommen wird 2017 wählbar

Von Anna-Sophie Brüning, März 2017

Finnland probiert, Davos und Silicon Valley diskutieren, in Frankreich hat der Präsidentschaftskandidat Benoit Hamon mit dem Thema »bedingungsloses Grundeinkommen« gerade die Vorwahlen der Sozialisten gewonnen. Nach der Volksabstimmung zum Grundeinkommen in der Schweiz wollen viele Leute auch eine Volksabstimmung in Deutschland. Dies ist aber bisher (und absehbar) noch nicht möglich. [mehr]

Film

Revolutionsschule

Von Ute Hallaschka, März 2017

Der Filmemacher Alexander Kleider war einst selbst Absolvent der »berlin rebel high school«, die er in seinem gleichnamigen Film vorstellt. In Wirklichkeit heißt sie »Schule für Erwachsenenbildung« (SFE) und ist ein Stück Urgestein der radikalen Freiheitspädagogik, im Geist der 68er.  [mehr]