Editorial

Schleichender Verlust

Von Mathias Maurer, November 2014

Auf dem Weg zur Schule: Jan checkt noch kurz seine Mails, rennt auf dem Weg zur U-Bahn gegen einen Passanten, verpasst die Haltestelle, wo er aussteigen will ... Gibt es dafür nicht eine App, die dann bimmelt?  [mehr]

Schein oder Sein

Kompetent durch Medienfreiheit

Von Edwin Hübner, November 2014

1996 initiierte die Deutsche Telekom zusammen mit der Bundesregierung die Initiative »Schulen ans Netz«. Bereits fünf Jahre später waren alle Schulen in Deutschland ans Internet angeschlossen. Dass der Computer die Schulen von Grund auf verändern würde, war eine weitverbreitete Meinung. [mehr]

Standpunkt

Freiheitsschmieden

Von Henning Kullak-Ublick, November 2014

2045 wird, so Dmitry Itskov, russischer Unternehmer und Gründer der internationalen »2045 Initiative«, das Jahr sein, in welchem die Menschheit ihre Unsterblichkeit erlangt.  [mehr]

Serie

Die Schatten der Hauptstraßen

Von Judith Schifferle, November 2014

Schirmähnliche Bäume säumen die Straßen, geräuschlos schaukeln ihre Kronen im Wind. Staub wirbelt auf, während einige Blätter zu Boden fallen. Es ist kalt, aber die Sonne scheint – unser Mathematiklehrer berichtet an einem Samstagmorgen an der Rudolf Steiner-Schule in Solothurn von seiner Reise nach Ostsibirien.  [mehr]

Forum

Zeugnisse: Vom Wert der Handschrift

Von Walter Schafarschik, November 2014

Was es bedeutet, mit der Hand zu schreiben, Geschriebenes zu lesen, entwickelt Walter Schafarschik, langjähriger Deutsch- und Geschichtslehrer anhand von Zeugnissen. Nur noch in wenigen Schulen werden sie von Hand geschrieben. [mehr]

Kolumne

Nur keine Systemkritik

Von Henning Köhler, November 2014

Meine letzte Kolumne handelte von offener und verdeckter Kinderfeindlichkeit. Kurz darauf erschienen, wie bestellt, in mehreren großen Printmedien Artikel, die sich, direkt oder indirekt, um dasselbe Thema drehen.  [mehr]

Frühe Kindheit

Kinder brauchen Anker

Von Barbara Leineweber, November 2014

Die Gesellschaft hat sich verändert, die kindlichen Bedürfnisse sind die gleichen geblieben. [mehr]

Aus dem Unterricht

Auf Sendung

Von Franz Glaw, November 2014

Gladbecker und Düsseldorfer Schüler machen Radio. [mehr]

Erziehungskünstler

Ein Grandseigneur der Waldorfschulbewegung

Von Hartwig Schiller, November 2014

Denke ich an Günter Altehage kommen mir zwei Dinge in den Sinn: der umfassende Kreis der Aufgaben um ihn und die immerwährende Treue in ihm. Es gibt wohl kaum einen zweiten Menschen, der mit solcher Zuverlässigkeit die selbst gewählten Aufgaben erfüllt hat und sich bei aller Energie und Willensstärke bescheiden im Hintergrund zu halten vermochte.  [mehr]

Waldorf weltweit

What moves you? Aufbruch in neue Welten

Von Christian Boettger, November 2014

Während viele Menschen sich in diesem Sommer 2014 fragten, ob hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg die Welt wieder offenen Auges in die nächste Katastrophe steuert, konnten etwa 750 Menschen in Berlin ein Kultur- und Kunstprojekt erleben, das in eine wahrhaft menschliche Zukunft weist.  [mehr]

Junge Autoren

Man muss nicht gleich die ganze Welt retten

Von Ariadne Birth, November 2014

Jede gute Tat kann etwas verändern. Waldorfpädagogik in Zimbabwe und der Verein »Simba Kufunda«. [mehr]

Zeichen der Zeit

Bildung als Handelsware

Von Wilhelm Neurohr, November 2014

Durch die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und TISA droht der Ausverkauf von Kultur und Bildung. [mehr]

Sachbuch

Mut zur Weltverbesserung

Von Griet Hellinckx, November 2014

Damals, als ich noch jung war, habe ich so manches Mal auf meine Nachtruhe verzichtet und ein spannendes Buch einfach zu Ende gelesen. Das passiert mir nicht mehr so oft, aber »Die Brückenbauerin« von Dunja Batarilo, einer Journalistin aus Karlsruhe, hat mich so begeistert, dass ich die Geschichte kaum aus der Hand legen mochte.  [mehr]