Mehr als du denkst

Von Griet Hellinckx, September 2009

Wenn jemand gerade noch den Nachsatz »mehr als du denkst« irgendwo auffangen würde, wäre er sicher geneigt, zu vermuten, dass die vollständige Aussage »Du kannst mehr als Du denkst« gewesen sein muss. Im Gabriel Verlag (Thienemann) erschien 2009 ein gebundenes Buch mit genau diesem Titel »Mehr als du denkst«. Es trägt den Untertitel: »Zehn Menschen, die ihre Bestimmung fanden«. Auf jeweils etwa 18 Seiten beschreibt Alois Prinz, der sich auf das Schreiben von Biographien spezialisiert hat, den Lebenslauf von zehn bekannten religiösen Persönlichkeiten: Jesus von Nazareth, Augustinus, Franz von Assisi, Elisabeth von Thüringen, Theresa von Avila, Martin Luther, Blaise Pascal, Edith Stein, Simone Weil und Dorothee Sölle. Bei allen Darstellungen wird spürbar, dass diese Menschen im Leben mehr und vor allem auch anderes getan und geleistet haben, als sie selbst oder ihre Umgebung erwartet hätten.

Einfühlsam und in klarer Sprache beschreibt der Autor den Werdegang dieser Einzelnen, ihre Anliegen und Handlungen, ihre Krisen und Zweifel. Er legt viel Wert darauf, klar zu machen, dass es irgendwann zu einer deutlichen Kursänderung in deren Leben gekommen ist. Die menschliche innere und äußere Verwandlungsfähigkeit, sowie die neue Ausrichtung, die sich im Leben dieser Einzelnen aufgetan hat, ziehen sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen biografischen Darstellungen. Bei vielen der Porträtierten handelte es sich bei dem Wendepunkt um einen zeitlich kurzen Moment, der jedoch oft mit einem intensiven und zutiefst spirituellen Erlebnis verbunden war. Bei anderen erstreckte sich diese Wende über viele Jahre und wurde von Außenstehenden als Kräfte zehrender Prozess gesehen. Alois Prinz deutet diese Erlebnisse als »eine Art zweite Geburt«. Seine Auswahl weist deutlich darauf hin, dass spirituelle Versenkung und soziales Engagement sich nicht ausschließen, sondern im Gegenteil, dass gerade tiefe religiöse oder spirituelle Erfahrungen den Impuls zum Handeln wecken können.

Was nach dieser Lebenswende kam, hat der Autor meistens viel weniger vertieft als die Zeit bis zur Umkehr. Dadurch fehlt dem aufmerksamen Leser die eine oder andere Information über die Bedeutung und Wirksamkeit dieser Menschen. Vielleicht regt aber gerade das auch dazu an, selbst weiter zu recherchieren und die Geschichte als einen Einstieg zur weiteren Beschäftigung zu betrachten. In der Literaturliste finden sich dazu ausreichend Angaben.

Das Buch wird empfohlen für die Altersgruppe von 13 bis 15 und kann meiner Meinung nach auch darüber hinaus auf Interesse stoßen. Es dürfte vor allem Jugendliche, die tiefere Fragen am Leben haben, ansprechen. Auch für den Religionsunterricht kann es Anregungen bieten. Ab und an liegt in den Formulierungen für meinen Geschmack zuviel Moralin, aber insgesamt bieten die Erzählungen einen spannenden und inspirierenden Einblick in das Leben von einigen außergewöhnlichen Menschen, die tatsächlich ihre Bestimmung erkannt und gelebt haben.

Alois Prinz: Mehr als du denkst – Zehn Menschen, die ihre Bestimmung fanden. 204 S., EUR 12,90. Thienemann Verlag, Stuttgart 2009.

Buch bestellen