Zeichen der Zeit

Nerfs nerven. Eltern und Kinder im Kampf

Von  Svenja Hoyer, Wolfgang Nieke, Dezember 2017

In der Spielzeugabteilung zeigt ein Junge aufgeregt auf das Regal: »So eine Nerf-Gun wünsche ich mir schon so lange!« Empörte Reaktion seiner Mutter »Die sehen ja aus wie Maschinengewehre! Sowas kommt mir nicht ins Haus!« Der Junge bricht in Tränen aus: »Alle Jungs aus meiner Klasse haben so eine. Ich kann mir auch von meinem Taschengeld eine kaufen!« Vergleichbare Szenen spielen sich in vielen Familien ab, seitdem die sogenannten »Nerfs« der amerikanischen Firma HASBRO seit 2009 den deutschen Spielzeugmarkt erobern. [mehr]

Zeichen der Zeit

20 Prozent Angst, 80 Prozent Hoffnung

Von  Reta Lüscher-Rieger, November 2017

Der Krieg in Afghanistan ist der längste bewaffnete Konflikt seit dem 30-jährigen Krieg. Mehrshad (15) und Hamid (18) aus Herat berichten von ihrer Flucht und ihrer Angst, wieder aus Deutschland abgeschoben zu werden. [mehr]

Zeichen der Zeit

Wie hoch darf das Schulgeld sein?

Von  Detlef Hardorp, November 2017

Die Frage nach der Höhe des Schulgeldes wird seit einem Jahr heftig diskutiert. Auslöser der Diskussion waren zwei Professoren, die am Wissenschaftszentrum Berlin tätig sind: Marcel Helbig, Soziologe aus Erfurt, und Michael Wrase, Professor für Öffentliches Recht aus Hildesheim.  [mehr]

Zeichen der Zeit

Selbstbestimmung – Hoffnung auf die junge Generation

Von  Gilda Bartel, November 2017

Selbstbestimmung heißt, ich bin in der Lage, für mich selbst etwas zu entscheiden. Ich bin mir sicher, dass ich es nur auf Grundlage meiner eigenen Tragflächen machen kann. Ich kann bestimmen, nach dem Abwägen, ob etwas so oder so für mich und mein Wollen besser ist und es dann auch durchtragen. Ich bin mir selbst gegenüber loyal, bis in alle Konsequenzen hinein. Dabei wird Würde erlebbar – Werdekraft. Sie ist nicht abstrakt vorhanden. Denn die Würde des Menschen in mir ist sehr wohl antastbar. Ich selbst taste an ihr und nach ihr. [mehr]

Zeichen der Zeit

Aus der Gemeinschaft in die Gesellschaft

Von  Christine Arlt, Oktober 2017

Der Bochumer RuhrCongress entwirft die »Soziale Zukunft«. [mehr]

Zeichen der Zeit

Selbstbestimmung – Hoffnung auf die junge Generation

Von  Gilda Bartel, September 2017

Selbstbestimmung heißt, ich bin in der Lage, für mich selbst etwas zu entscheiden. Ich bin mir sicher, dass ich es nur auf Grundlage meiner eigenen Tragflächen machen kann. Ich kann bestimmen, nach dem Abwägen, ob etwas so oder so für mich und mein Wollen besser ist und es dann auch durchtragen. Ich bin mir selbst gegenüber loyal, bis in alle Konsequenzen hinein. Dabei wird Würde erlebbar – Werdekraft. Sie ist nicht abstrakt vorhanden. Denn die Würde des Menschen in mir ist sehr wohl antastbar. Ich selbst taste an ihr und nach ihr. [mehr]

Zeichen der Zeit

Waldorfpädagogik in den Kulturen der Welt

Von  Katharina Stemann, September 2017

Die Waldorfbewegung wird immer internationaler. Weltweit gibt es über 1.000 Schulen und 1.800 Kindergärten in mehr als 70 Ländern. Jüngste Pioniere sind Myanmar, Griechenland und die Türkei. Daher ist es nicht verwunderlich, dass uns seit einigen Jahren die Frage beschäftigt, wie diese Pädagogik zum Beispiel in Russland, Australien oder Japan aussehen kann. Hat es Sinn, das Christgeburtspiel im neuseeländischen Hochsommer aufzuführen, während den in Fellen und Wollmützen gekleideten Schauspielern der Schweiß von der Stirn rinnt? [mehr]

Zeichen der Zeit

Waldorfpädagogik = Weltanschaulicher Totalitarismus«?

Von  Christian Boettger, Juni 2017

»Wie weltanschaulich ist die Waldorfpädagogik?« – auf dem Erziehungswissenschaftlichen Kongress im Herbst 2016 an der Alanus Hochschule in Alfter gab Jost Schieren Antworten auf diese Frage, die Christian Boettger für uns zusammenfasst. [mehr]

Zeichen der Zeit

Ein alternativer und international anerkannter Hochschulzugang

April 2017

Im Gespräch mit Jutta Zopf und Martina Bauer von der Freien Waldorfschule Wien-West über das International Baccalaureate Diploma IBD. [mehr]

Zeichen der Zeit

Das bedingungslose Grundeinkommen wird 2017 wählbar

Von  Anna-Sophie Brüning, März 2017

Finnland probiert, Davos und Silicon Valley diskutieren, in Frankreich hat der Präsidentschaftskandidat Benoit Hamon mit dem Thema »bedingungsloses Grundeinkommen« gerade die Vorwahlen der Sozialisten gewonnen. Nach der Volksabstimmung zum Grundeinkommen in der Schweiz wollen viele Leute auch eine Volksabstimmung in Deutschland. Dies ist aber bisher (und absehbar) noch nicht möglich. [mehr]

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>