Die Kinder-Hausapotheke

Juli 2010

In der Kindheit liegen Gesundheit und Krankheit oft nah beieinander. So sind Kinder immer für eine Überraschung gut: Ein hoch -rotes Gesicht und Fieber kündigen eine Erkältung an, ein aufgeschlagenes Knie oder die Schürfwunde am Arm sorgen für Aufregung, der Wespenstich am Arm schmerzt und von jetzt auf gleich tut der Bauch weh. –

Meistens geht es sanft

Was empfiehlt die anthroposophische Medizin in diesen Fällen? Wie können Eltern schnell und unkompliziert erste Hilfe leisten? Zu einigen Krankheitsbildern gibt es natürlich wirksame Arzneimittel, die Kindern helfen, rasch wieder auf die Beine zu kommen. Allerdings sollte bei heftigen und länger andauernden Beschwerden oder wenn Eltern unsicher bezüglich der Erkrankung ihres Kindes sind, ein Arzt aufgesucht werden.

Grippaler Infekt

Bei akuten Erkältungsanzeichen hilft Ferrum phosphoricum, den Ausbruch der Erkrankung zu verhindern oder abzumildern. (Ferrum phosphoricum comp. Globuli von Weleda oder Meteoreisen Globuli velati von Wala.)

Ohrenschmerzen

Dauert eine Erkältung länger an, neigen Kinder häufig zu Ohrenschmerzen. Hier sind Aconit und Levisticum wirksame Hilfen, auch bei Entzündungen des Mittelohrs. (Aconit-Ohrentropfen von Wala oder Levisticum Rh D3 Flüssige Verdünnung – wässrig – von Weleda.)

Bindehautentzündung

Euphrasia Augentropfen von Wala oder Weleda lindern leichte, auch allergisch bedingte, Bindehautentzündungen mit vermehrtem Tränenfluss.

Durchfall

Birkenkohle wirkt akutem Durchfall rasch entgegen, indem sie Luft, Flüssigkeit und damit auch Giftstoffe im Darm aufsaugt. (Bolus alba comp. Pulver von Wala, Birkenkohle comp. Kapseln – ab 12 Jahren – von Weleda.)

Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen

Die Brechnuss wirkt gegen Übelkeit und lindert Erbrechen und Magenschmerzen oder -krämpfe. Bitterstoffe aus Gelbem Enzian beschleunigen die Magenentleerung und regen die Abgabe von Verdauungssäften an. Muskatnuss wirkt beruhigend und krampflösend. (Nux vomica D6 von Weleda oder Gentiana Magen Globuli velati von Wala.)

Schürfwunden, oberflächennahe Entzündungen

Calendula fördert die rasche Wundheilung und die Regeneration der Haut, wirkt abschwellend und Entzündungen entgegen. (Calendula Wundsalbe von Weleda oder Calcea Wund- und Heilcreme von Wala.)

Verstauchung, Prellung, Bluterguss

Bei stumpfen Verletzungen Arnika Essenz; sie wirkt schmerz­lindernd, lässt Schwellungen und Blutergüsse rasch ab­klingen und kühlt angenehm. Arnika strukturiert ver­letztes Gewebe, regt die Stoffwechseltätigkeit an. Wichtig ist die

rasche Behandlung. Sie sollte erst ab dem Alter von einem Jahr angewendet werden. (Arnika-Essenz oder Arnika-Gelee von Weleda, Arnika-Wundtuch oder Arnika-Salbe sowie innerlich Arnica e planta tota Globuli velati von Wala. Bei länger andauerndem Heilungsprozess eignet sich die Arnika-Salbe 10 %.)

Sonnenbrand, Insektenstich, Verbrennung

Bei leichten Verbrennungen, Verbrühungen, Sonnenbrand oder Insektenstichen hilft Combudoron® Gel. Es kühlt, lindert Schmerzen und Schwellungen und wirkt entzünd­lichen Prozessen entgegen. Das Gel enthält Auszüge aus Arnica montana und Urtica urens (Kleine Brennessel). (Combudoron® Gel von Weleda oder Wund- und Brandgel von Wala)

Links: www.walaarzneimittel.de und www.weleda.de

Folgen