Ausgabe 01-02/24

Waldorfpädagogik – Und die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Gunter Keller

In unserer neuen Serie wird Gunter Keller einzelne der 17 Ziele besprechen – den Anfang macht ein Beitrag über die drei Qualitäten Denken, Fühlen und Wollen, die sich in ähnlicher Benennung auch im Schaubild der 17 Ziele befinden. Die dargestellte Abbildung zeigt zum einen die 17 Ziele, die kreisförmig um ein inneres Zentrum herum angeordnet sind.

In der Mitte sind die Schlüsselbereiche, Dimensionen oder Fähigkeiten versammelt, die uns in der Waldorfpädagogik vertraut sind und die wir mit Denken, Fühlen und Wollen/Handeln bezeichnen. Hier sind sie mit der Überschrift Dimensionen des kognitiven, des sozial-emotionalen und des verhaltensbezogenen Lernens aufgeführt.

Wissen: Wenn man die Welt verändern möchte, genügt es nicht nur die Vorgänge, Prozesse, Lebewesen oder Menschen zu verstehen. Wir wissen schon lange, dass wir wie der Club of Rome es bereits 1972 festgestellt hat, «die Grenzen des Wachstums» erreicht haben, nur die Handlungen bleiben hinter diesem Wissen zurück. Wir haben also kein Wissens-, sondern ein Handlungsproblem.

Fühlen: Wenn wir etwas verstanden haben, heißt das noch nicht, dass wir uns auch dafür einsetzen. Es geht dann in der Schule auch darum, ein wirkliches Anliegen zu haben und sich mit Herzblut für etwas zu engagieren. Es geht also um das menschliche Fühlen.

Wollen: Die dritte Dimension kommt in dem Slogan «Learn to Change the World» zum Ausdruck. Es geht darum, Kraft und Durchhaltevermögen aufbringen zu können, um die Dinge zu realisieren, die wir wirklich tun wollen.

Die Waldorfschulen stellen seit über 100 Jahren einen breiten und großen Rahmen zur Verfügung, in dem sich die Schüler:innen auf den hier beschriebenen drei Ebenen schulen und bilden können. Die Waldorfschulen können daher eine Bildung für Nachhaltige Entwicklung entscheidend bereichern und so einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung leisten.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

0 / 1000

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Dieser wird nach Prüfung durch die Administrator:innen freigeschaltet.