Aus dem Unterricht

Spiegelungen. Einladung zu einer Entdeckungsreise im Lehrplan der Waldorfschulen

Von  Christian Boettger, Januar 2016

Der Lehrplan der Waldorfschulen geht auf Anregungen Rudolf Steiners zurück. Im Lauf der Jahrzehnte wurde er erheblich ausgebaut und an die jeweils aktuellen Erfordernisse angepasst. Es ist eine Komposition, die auf anthropologische und entwicklungspsychologische Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt ist. Wie bei einer musikalischen Partitur kann man in ihm Entwicklungsbögen, Spiegelungen, Reprisen und Variationen erkennen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Die Spirale als Weg. Motive des Adventsgärtleins

Von  Jessica Gube, Dezember 2015

Es riecht nach frischem Tannengrün. Dämmrig ist es im Raum der ersten Klasse, der nur von kleinen Lichtern in den Fenstern erhellt wird, so dass der Blick sich unmittelbar auf die Raumesmitte richtet, in der etwas erhöht ein größeres Bienenwachslicht brennt. Aus Tannenzweigen ist auf dem Boden eine große Spirale gelegt, die als Weg von außen nach innen in die erleuchtete Mitte führt. [mehr]

Aus dem Unterricht

Zeugnissprüche. Die artigste Versuchung, seit es Selbsterkenntnis gibt

Von  Till von Grotthuss, Dezember 2015

Leidenschaft und Begeisterung für den eigenen und die vielen anderen Zeugnissprüche zu entwickeln, einen Hauch von Selbsterkenntnis zu spüren – wie das gelingen kann und wie die Zeugnissprüche beschaffen sein müssen, schildert Till von Grotthuss, Klassenlehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell. [mehr]

Aus dem Unterricht

Philosophieren in der Schule

Von  Marcus Andries, November 2015

Rudolf Steiner hat die Philosophie nicht als reguläres Schulfach vorgesehen. Das überrascht. Hat er doch selbst bereits als etwa 15-Jähriger die »Kritik der reinen Vernunft« von Immanuel Kant studiert und wurde nicht müde, sein Leben lang auf die besondere Bedeutung der philosophischen Grundlagen der Anthroposophie hinzuweisen, insbesondere auf seine »Philosophie der Freiheit«. [mehr]

Aus dem Unterricht

Schwein gehabt!

Von  Lilith Schmidt-Gebhardt, November 2015

Die sechste Klasse der Freien Waldorfschule Werra-Meißner baut eine Wildschweinhütte. [mehr]

Aus dem Unterricht

Die Erde ist keine Karte. Sechstklässler bauen ihren Globus

Von  Sven Saar, Oktober 2015

In seinen Erläuterungen zum Waldorflehrplan schlägt Rudolf Steiner vor, in der sechsten Klasse »die Erde als Ganzes« zu behandeln, und den Kindern ein anschauliches Bild von den Kontinenten und Ozeanen zu vermitteln, bevor man sie in Bezug auf ihre Topographie und Kulturen beschreibt. Mit Kartenmaterial ist das schwierig. Viel besser gelingt dies mit einem selbst gebauten Globus, wie Klassenlehrer Sven Saar zeigt. [mehr]

Aus dem Unterricht

Tafelbilder – ein Geschenk an die Schüler

Von  Katharina Kern, September 2015

Tafelbilder sind nicht beschränkt auf den Stoff des Hauptunterrichts. Auch von Fachlehrern können sie genutzt werden, um die Kinder die Lerninhalte empfindungsmäßig aufnehmen zu lassen. [mehr]

Aus dem Unterricht

Und es wurde still … Eurythmie in der neunten Klasse

Von  Jürgen Frank, Juli 2015

Vor annähernd vier Jahren begann ein Forschungsprojekt mit dem Titel »Eurythmieunterricht Heute«. Eurythmielehrer erforschten ihren Unterricht. Es ging dabei um ganz persönliche Fragestellungen. Jürgen Frank, Eurythmielehrer in Hamburg, fragte nach der Wirksamkeit der Lauteurythmieformen in einer neunten Klasse und stellte dabei seinen ganzen Unterricht um. Schüler wurden selbst zu Forschern. [mehr]

Aus dem Unterricht

Mit Feuereifer dabei. Das Werken vermittelt elementare physikalische Gesetzmäßigkeiten

Von  Reinhold Öxler, Ning Huang, Juni 2015

Das Handwerk ist die Quelle und eine praktische Anwendung der Physik, so wie Werkzeuge aus Anwendungen der physikalischen Gesetze entstehen. Ein Beispiel dafür ist die Zange, die sich das Hebelgesetz zunutze macht.  [mehr]

Aus dem Unterricht

Die Imkerin kommt

Von  Barbara Leineweber, Juni 2015

Barbara Leineweber ist Diplompädagogin, Waldorferzieherin und Imkerin. Sie ist Mitinitiatorin der Elternarbeitsgemeinschaft »Bienenkunde und Imkerei«, besucht Klassen und bietet nachmittags an der Gladbecker Waldorfschule eine »Bienen-AG« für Kinder an. Ohne die Bienen, so die Autorin, könnte die Menschheit nicht überleben. [mehr]