Die WaldorfSV

Von Justus Gilsbach, Lucas Bauer, Juli 2018

Eine bundesweit organisierte Schülervertretung gibt es bei Waldorf im Vergleich zu staatlichen Schulen noch nicht lange. Heute ist sie in allen größeren Gremien des Bundes der Freien Waldorfschulen vertreten und baut ihre Vertretungen auf Landesebene auf. Die Schülerinnen und Schüler werden für eine zweijährige Amtszeit in den Vorstand gewählt.

Am 13. April 2002 war es soweit: An der Rudolf-Steiner-Schule in Loheland wurde die WaldorfSV als Organ des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS) gegründet und ein Vorstand aus sieben Mitgliedern gewählt.* Seit der Gründung wurden deutschlandweit regelmäßig Schülertagungen durchgeführt. Man startete mit 60 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, doch im Laufe der Zeit können sich die Organisatoren ü̈ber einen immer größer werdenden Zuspruch freuen. Im April 2016 kamen bereits 150, im Herbst 2016 waren es 180 und ein Jahr später wurde die 200-Marke geknackt. Zur 27. Bundesschülerratstagung im Mai 2018 in Überlingen zum Thema »Ist Macht menschlich?« kamen schließlich über 270 Teilnehmer, eingeladen waren erstmals auch Eltern und Lehrer.

Neben dem Kernprojekt, der Bundesschülerratstagung, kamen im Verlauf der Jahre weitere Projekte hinzu. Im Frühjahr 2015 wurde die erste Internationale Schülertagung zusammen mit der Jugendsektion am Goetheanum durchgefü̈hrt und ist seitdem alle zwei Jahre fester Bestandteil der Veranstaltungslandschaft. Im April 2019 wird es wieder eine große, fünftägige internationale Tagung unter dem Thema »Courage« in Dornach geben. Da Schulpolitik in Deutschland Ländersache ist, macht sich die WaldorfSV seit dem Schuljahr 2016/17 auch für Landesschüler­-vertretungen (LSV) in jedem Bundesland stark. Februar 2017 fand dazu parallel zur Bundeselternratstagung in Überlingen die erste LSV-Klausurtagung stattfand.

Aktuell bereitet die WaldorfSV zusammen mit dem BdFWS einen gemeinsamen Kongress mit dem Titel »Mensch werden: die Entfaltung der Individualität« vor, der vom 28. bis 30. September 2018 in Nürnberg stattfindet.

Die WaldorfSV vertritt auf den Veranstaltungen des BdFWS (Mitgliederversammlungen, Delegiertentagungen, Bundeselternratstagungen) die Interessen der Schülerinnen und Schüler. Der Vorstand der WaldorfSV kommt im Schnitt zweimal monatlich zusammen. Besonders intensiviert wurde die Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeitsarbeit und der Ausbau der Kooperation mit anderen Bundesgremien.

* Zur Zeit (April 2018) sind im Vorstand der WaldorfSV Lucas Bauer (Freie Waldorfschule Wendelstein), Justus Gilsbach (Rudolf-Steiner-Schule Wuppertal), Antonia Taraba (Freie Waldorfschule Leipzig), Salomó Stainbank (Freie Waldorfschule Kaltenkirchen), Lea Weber (Freie Waldorfschule Leipzig), Vincent Eichholz (Freie Waldorfschule Flensburg) und Marla Hirning (Freie Waldorfschule Halle/Saale).

Im Mai 2018 ist Elisa Scheller (Rudolf Steiner Schule Bochum) für Lucas Bauer in den Vorstand eingetreten.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

Folgen