Natur mit Sinnen

Von Michaela Frölich, Oktober 2009

Das reichhaltig mit Farbfotos illustrierte Buch enthält eine Fülle an Beispielen, wie wir die Natur intensiv wahrnehmen können. Als freischaffender Künstler hat der Autor viele Projekte in der Natur gestaltet. Das bewusste Wahrnehmen der damit verbundenen Tätigkeiten, vom Beobachten und Sammeln bis hin zum Gestalten, hat er als eine Schulung der Sinne erfahren, die ihm ein reichhaltiges Erleben der Natur und analog dazu der eigenen inneren Prozesse ermöglichte. Es folgt eine grundlegende Beschreibung der unterschiedlichen Landschaftsformen, z.B. Wälder, Wiesen und Felder, Flusslandschaften oder Berggipfel, welche Besonderheiten ihnen zuzuschreiben sind und welche der Sinne hier gezielt angesprochen werden können. Weitere Kapitel widmen sich im Einzelnen den Sinnen Sehen, Tasten, Riechen, Hören und Gleichgewicht. Der Autor erläutert, welchen Nutzen der entsprechende Sinn für den Menschen hat, und zeigt eine Vielzahl an Möglichkeiten auf, wie differenziert dieser in der Natur eingesetzt werden kann.

Immer wieder sensibilisiert er dafür, die damit verbundenen Gefühlsregungen wahr- zunehmen – auf die innere Bewegung zu achten. Beim »Tast-Sinn« fordert er u.a. auf, mit verbundenen Augen die Natur zu erforschen oder auch Lippen und Zunge einzusetzen, um ein reichhaltiges Fühlen zu ermöglichen. Auf den Einsatz von Hölzern, z.B. um die Klänge eines Bachlaufes differenziert wahrnehmen zu können oder den Resonanzkörper eines Baumstammes zu erforschen, wird verwiesen wie auf die Verwendung von Steinen zur Erzeugung verschiedenster Geräusche. Bei der Betrachtung des »Gleichgewichts«, dem Sinn zur Orientierung im Raum, kommt der Bewegung besondere Bedeutung zu: Balancieren auf Baumstämmen oder Steinen, mitunter zusätzlich mit Ast- und Steinaufbauten in der Hand, fordern den Körper heraus und schärfen die Wahrnehmung. Auch Gleichgewichtsübungen in der Gruppe werden vorgestellt, die den Teamgeist anregen können. In den »Analogien« zeigt der Autor abschließend die anregende Wirkung der Natur für den Gedankenaustausch. Dabei unterstreicht er die Möglichkeit, Prozesse der Natur für eigene Wachstumsprozesse nutzen zu können. Angehängt ist ein Verzeichnis der Übungen. Geordnet nach Sinnen, Ort, Altersgruppe, Einzelnen oder Gruppen gewährleistet es ein rasches Auf- und Wiederfinden der Übungen. Auch Lehrer und Erzieher werden in diesem Buch fündig werden, denn viele der Übungen sind spielerisch und besonders für Kinder oder auch Kleinkinder geeignet. 

Kari Joller: Naturerfahrung mit allen Sinnen. Ein Praxisbuch mit vielen Übungen. 160 S., mit zahlr. Farbfotos, geb. EUR 22,90, AT Verlag, Baden und München 2008.

Folgen