News

Omnibus für Direkte Demokratie sucht Mitfahrer:innen

Der Omnibus für Direkte Demokratie ist auch in diesem Jahr wieder von April bis November in Deutschland unterwegs und wir bieten Mitfahrplätze für junge Menschen an. Wir haben im Laufe unserer Arbeit schon viele Waldorfschulen besucht und jedes Jahr fahren Schüler:innen im Rahmen ihres Praktikums, in den Ferien oder nach dem Abitur am Omnibus mit.
Wir laden die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe ein. Eine Mitfahrt ist ohne Voraussetzungen möglich.

Der Omnibus für Direkte Demokratie ist ein Kulturunternehmen und unsere Arbeit geht auf den internationalen Künstler Joseph Beuys zurück.

Wir stehen in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen, besuchen Schulen und Hochschulen. Im Klassenzimmer, auf den Marktplätzen und vor dem Omnibus eröffnen die Mitarbeiter*innen ein Gespräch zum Thema Demokratie. Wir wollen die Menschen für das Thema sensibilisieren und das Bewußtsein für die eigene Demokratie- und Gesprächskompetenz fördern.
Eine Mitfahrt am Omnibus bietet die Möglichkeit mit vielen Menschen, Jung und Alt, aller Weltanschauungen über die Zukunft unserer Demokratie direkt ins Gespräch zu kommen.

Die Direkte Demokratie wird immer wichtiger
Unsere Demokratie hat sich zu einer Parteiendemokratie entwickelt, von der sich immer mehr Menschen ausgeschlossen fühlen. Das zeigt das schlechte Klima in unserer Gesellschaft. Ohnmacht, Wut und Egoismus entstehen durch Isolation. Die Demokratie ist zu eng geworden. Zu wenige Menschen entscheiden über die Zukunft. Wählen allein reicht nicht.

Der Omnibus ist unterwegs um die Voraussetzungen zur Direkten Demokratie zu schaffen. Demokratie ist ein hohes Gut. Sie bedeutet anzuerkennen, dass jede Stimme, jeder Mensch gleich zählt – unabhängig von Religion, Herkunft, Geschlecht, Bildung oder ob mein Gegenüber meine Position vertritt oder das Gegenteil. Sie gesteht jedem Menschen zu, dass er sich selbstständig ein Urteil bilden und selbst entscheiden kann. Demokratie braucht die Augenhöhe

Nur gemeinsam können wir die Aufgaben auf nachhaltige, friedliche und demokratische Weise meistern. Eine Konfrontation zwischen Ökologie und Ökonomie, zwischen Bevölkerung und Regierung, Konsumenten und Produzenten blockiert und führt zu einem schlechten Klima in der Gesellschaft. Die äussere Klimakrise ist eng mit der Lösung der sozialen Klimakrise verknüpft.
Durch die Direkte Demokratie, d.h. Volksinitiativen und Volksbegehren werden wichtige Themen aus der Mitte der Bevölkerung rechtzeitig auf die Tagesordnung gesetzt, beraten, in den Dialog gebracht und von allen abgestimmt.

Mehr Informationen zur Tour und Mitfahrt unter: www.omnibus.org/aktiv-werden/mitfahren

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar hinzufügen

0 / 1000

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Dieser wird nach Prüfung durch die Administrator:innen freigeschaltet.