Waldorfschule Shfar‘am in Schwierigkeiten

Januar 2015

Die vor zwölf Jahren gegründete Waldorfschule Tamrat el Zeitun liegt im Norden Israels in der kleinen Stadt Shfaram. Sie ist die einzig arabisch sprachige Schule des Landes. Der Großteil der weniger als 50.000 Einwohner zählenden Stadt sind Muslime, neben ihnen leben hier große christliche und drusische Minderheiten.

Da die Schule bisher nur 50% ihres Haushaltes durch staatliche Zuschüsse decken konnte, ist sie seit Beginn auf Unterstützung angewiesen. Immer wieder gab es Gespräche und Versuche, durch eine staatliche Anerkennung umfangreichere Zuschüsse zu erhalten. Ende letzten Jahres war die Schule besonders hoffnungsvoll, da sich endlich eine positive Entscheidung abzeichnete. Üblicherweise wird auch der Großteil der Waldorfschulen voll finanziert, jedoch wäre dies bei Shfar’am ein Präzedenzfall, da es sich um eine Schule mit arabischem Hintergrund handelt. Jedoch wurde die Entscheidung - welche allem Anschein nach positiv ausfallen sollte – zum Leidwesen der Schule auf September 2015 verschoben. Wohl auch, weil die politische Situation in Israel noch immer nicht stabil ist, was durch die anstehenden Wahlen verstärkt wird. Nun steht die Schule wieder vor großen finanziellen Herausforderungen, da die momentanen Einnahmen durch Elterngelder 9.000€ unter den Ausgaben liegen. 

Spenden: https://www.freunde-waldorf.de/spenden-helfen/online-spende/abbuchung.html

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

Biodynamische Fakultät in Kairo eröffnet

Die Heliopolis Universität für nachhaltige Entwicklung (HU) eröffnet die erste Fakultät für biologische Landwirtschaft in Ägypten. Zum nächsten... [mehr]

Waldorflehrerseminar São Paulo wird Universität

Seit 40 Jahren gibt es das Lehrerseminar in São Paolo, in dem viele Waldorflehrerinnen und -lehrer Brasiliens (manchmal auch anderer Länder... [mehr]

Augsburger Waldorfschüler in Marokko. 10 Jahre Kulturaustausch

Vor zehn Jahren gab es die erste Begegnung zwischen der Freien Waldorfschule Augsburg und dem Lycée Al Farabi in Had Kourt in Marokko. Seitdem haben... [mehr]

EU-Petition für Humane Bildung

Wirtschaft und Politik treiben mit hoher Geschwindigkeit die digitale Transformation der Gesellschaft voran. Das geschieht an Schulen unter dem... [mehr]

Hilfe in kenianischen Flüchtlingslagern

Nur hundert Kilometer von der Grenze zum Südsudan entfernt liegen die Flüchtlingslager Kakuma und Kalobeyei. Hundertausende Menschen leben hier. Sie... [mehr]

Mbagathi Rudolf Steiner Schule in Kenia kämpft ums Überleben

Die Mbagathi Rudolf Steiner Schule ist durch den Rückgang von Sponsorengeldern in finanziellen Schwierigkeiten. Sie hat jetzt einen Hilferuf... [mehr]

Australien stoppt Erstattung für Homöopathie

Das Gesundheitsministerium in Australien stoppt die Kostenübernahme für 17 alternative Behandlungsmethoden, darunter Homöopathie, Yoga, Tai-Chi und... [mehr]

SEKEM feiert 40-jähriges Jubiläum

Am 2. November feierte die SEKEM Initiative in Ägypten ihr 40-jähriges Bestehen: 40 Jahre nachhaltige Entwicklung in der Wüste. Über 2000 Mitarbeiter... [mehr]

Britische Waldorfschule will drohende Schließung durch Reformen abwenden

Die Kings Langley Waldorfschule in Großbritannien soll von den Schulbehörden geschlossen werden aufgrund von Missständen in Schulpraxis und Leitung.... [mehr]

Hebet el-Nil in Luxor wird Community School

Obwohl es in Ägypten eine Schulpflicht gibt, geht nur etwa ein Drittel der Kinder in die Schule. Diejenigen, die doch in die Schule gehen, haben... [mehr]

Treffer 11 bis 20 von 150

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen