Emil-Molt-Stiftung wirbt Gelder für Waldorflehrerbildung ein

Oktober 2017

Die in Mannheim gegründete Emil-Molt-Stiftung will Gelder für die Finanzierung der Waldorflehrerausbildung einwerben. Bisher tragen die Waldorfschulen auf der Basis ihrer Elternbeiträge diese Kosten. 2016/17 wurden z.B. dafür nach Angaben des Bundes der Freien Waldorfschulen 11,6 Mio. Euro aufgewendet.

Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, eine weitere Finanzierungssäule für Waldorflehrerausbildung zu schaffen. »Wir stiften dazu an, in eine gute und fundierte Ausbildung für künftige Waldorflehrer zu investieren, weil es zur Weiterentwicklung der Waldorfpädagogik gut ausgebildete Pädagogen in den Schulen braucht«, erläutert dazu Stiftungsvorstand Michael Schröder.

Weltweit suchen mehr als 1.200 Waldorfschulen gute und fundiert ausgebildete Lehrer, allein die Waldorfschulbewegung in Deutschland benötigt derzeit jährlich mindestens 500 ausgebildete Lehrer. Insbesondere in den Fächern der Oberstufe (Klassenstufe 9-13) und in den naturwissenschaftlichen Fächern sowie im Bereich Mathematik fehlen qualifizierte Waldorflehrer. Darüber hinaus wird in den kommenden 10 Jahren rund die Hälfte der derzeit tätigen Waldorflehrerinnen und -lehrer in den Ruhestand gehen.

Lebendige Schule

Die Emil-Molt-Stiftung berät alle Interessierten über die Möglichkeiten einer Spende, Zustiftung oder Erbschaft zu ihren Gunsten. Mit ihrer Namensgebung schließt sie ihre Arbeit an Tat und Haltung des Anthroposophen und Unternehmers Emil Molt an, dem es ein Anliegen war, sich für ein lebendiges und vielfältiges Unterrichtswesen einzusetzen. Die Stiftung sieht sich in der Verantwortung, den Kulturimpuls der Waldorfschulgründung von Rudolf Steiner und Emil Molt weiter in die Zukunft zu tragen.

Die Ausbildungsmöglichkeiten beinhalten von Beginn an große Praxisanteile, die von geschulten Mentoren durch Entwicklungsgespräche begleitet werden. Außerdem setzt die Arbeit als Waldorflehrer Persönlichkeitsbildung voraus. Diese ist zentrales Motiv der Lehrerausbildung, das durch die Einbeziehung der Kunst, wie z.B. Bildhauerei, Schauspiel, Musik und der Bewegungskunst Eurythmie erreicht werden soll.

Sie tritt neben die Vermittlung der pädagogischen Grundlagen und von didaktisch-methodischen Lerninhalten und unterscheidet die Waldorflehrerbildung von der Lehrerbildung für die staatlichen Schulen.

Kontakt: Emil-Molt-Stiftung, Zielstr. 28, 68169 Mannheim, Tel: 0621-72494180, E-Mail: info@emil-molt-stiftung.de | Ansprechpartner: Michael Schröder michael.schroeder@emil-molt-stiftung.de

Quelle: NNA

Alle Nachrichten in dieser Kategorie

An Connect und Cantare teilnehmen

Du hast Lust, an einem Projekt wie Connect teilzunehmen? Dann sei dabei, wenn sich Jugendliche aus ganz Deutschland zum Singen bei Cantare treffen! [mehr]

Gutachten: Impfpflicht verfassungswidrig

Ein umfangreiches Rechtsgutachten zum Entwurf des geplanten Gesetzes zur Einführung einer Masernimpfpflicht (»Masernschutzgesetz«), das der Verein... [mehr]

Waldorf100: Ein Fest in Mannheim – Rückblick oder Vorblick?

Nach den großen Feierlichkeiten in Stuttgart und Berlin war es am 28. September 2019 auch in Mannheim soweit: Auf den Kapuzinerplanken mitten in der... [mehr]

Die Smarte Diktatur

Eine Veranstaltung mit Professor Harald Welzer in der Rudolf Steiner Schule in Hamburg-Bergstedt. [mehr]

Feierliche Gründung der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen im Mainzer Landtag

Privatschulgesetz von Rheinland-Pfalz antiquiert – Landesregierung kündigt Zusammenarbeit an. [mehr]

Handys und Tablets in der Schule. Eltern mehrheitlich für Verbot

85 Prozent der Eltern in Deutschland sprechen sich für ein generelles Handyverbot aus. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Elternstudie im... [mehr]

Deutschland braucht keine Impfpflicht!

Ärzte für individuelle Impfentscheidung fordern Rücknahme des Gesetzentwurfs aus dem Hause Spahn zur Impfpflicht. [mehr]

Die große Jubiläumswaldorfshow im Tempodrom

Auf diesen Tag hat die Waldorfwelt hingefiebert: 19. September 2019, Tempodrom, Berlin.  [mehr]

Die Uhle wird hundert

Was für ein Fest! Liederhalle Stuttgart, politische und Waldorfprominenz, voller Saal, pralles Programm – 100 Jahre Freie Waldorfschule Uhlandshöhe.  [mehr]

Change the World – Waldorf100-Jubiläumsfestival in Berlin – Teil 3

Am 19. September 2019 fand der große internationale Festakt zum 100-jährigen Waldorfjubiläum in Berlin statt. Für alle, die nicht kommen konnten oder... [mehr]

Treffer 1 bis 10 von 825

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Folgen